Gibt Power für den Tag

Tandoori Chicken mit Reis

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Tandoori Chicken mit Reis

Tandoori Chicken mit Reis - Die Marinade aus Joghurt und Gewürzen macht das Fleisch so unglaublich lecker!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 13 h 15 min
Fertig
Kalorien:
645
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Für den Klassiker der indischen Küche braucht es Joghurt und jede Menge Gewürze. So sorgen die Scharfstoffe und ätherischen Öle aus dem Ingwer, dass der Kreislauf in Schwung kommt und sich die Durchblutung im ganzen Körper verbessert. Zusätzlich regt Chilischote mit ihrem Capsaicin den Stoffwechsel an und unterstützt so die Fettverbrennung. Und mit dem Kreukümmel wird die Verdauung verbessert.

Die Gewürze für das Tandoori Chicken können Sie in gut sortierten Supermärkten, Bioläden oder Reformhäusern kaufen. Ghee können Sie problemlos durch Butterschmalz ersetzen – im Prinzip sind beide gleich. Butter ist das Ausgangsprodukt für Ghee und Butterschmalz, später wurden Wasser- und Milchbestandteile aus der Butter entfernt. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien645 kcal(31 %)
Protein46 g(47 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker5,6 g(22 %)
Ballaststoffe4 g(13 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D3,1 μg(16 %)
Vitamin E201 mg(1.675 %)
Vitamin K0,5 μg(1 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂28,2 mg(2.564 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆134 mg(9.571 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure20,1 mg(335 %)
Biotin1 μg(2 %)
Vitamin B₁₂47 μg(1.567 %)
Vitamin C1.206 mg(1.269 %)
Kalium222 mg(6 %)
Calcium152 mg(15 %)
Magnesium5,5 mg(2 %)
Eisen12 mg(80 %)
Jod3,5 μg(2 %)
Zink3,9 mg(49 %)
gesättigte Fettsäuren15 g
Harnsäure0,8 mg
Cholesterin345 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
2
20 g
frischer Ingwer (1 daumengroßes Stück)
1 EL
2 EL
1 TL
1 Msp.
Muskatblüte (Macis)
¼ TL
300 g
1
Bio-Limette (Saft und Abrieb)
schwarzer Pfeffer
4
Hähnchenbrustfilets (ohne Haut, á 150 g)
1
1
2 EL
Ghee oder Butterschmalz
2
2
½ TL
Curry (Garam Masala)
4
150 ml
200 g
1 EL
200 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 1 Messer, 1 Auflaufform

Zubereitungsschritte

1.

Knoblauch und Ingwer schlälen und fein hacken. Beides mit Öl, Honig, Kreuzkümmel, Muskatblüte, Kurkuma, Joghurt, Limettensaft und -abrieb, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. 

2.

Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen, in größere Stücke schneiden, in eine Auflaufform setzen und mit der Marinade einreiben. Abgedeckt mindestens über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

3.

Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und hacken. Zwiebel schälen und in Stücke schneiden. Fleisch aus der Marinade nehmen und etwas abtropfen lassen. 

4.

Ghee in einer Pfanne erhitzen, Hähnchenstücke rundherum ca. 4 Minuten anbraten. Wieder herausnehmen und beiseitestellen. Kardamomkapseln anritzen und mit Nelken, Zwiebel und Chili im Topf anschwitzen. Mit Garam Masala bestauben. 

5.

Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen, klein würfeln und mit der Sahne zugeben. Etwas salzen und zugedeckt ca. 20 Minuten schmoren lassen.

6.

Derweil reis in der 2,5-fachen Menge Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern.

7.

Nelken und Kardamomkapseln entfernen. Hähnchen wieder einlegen, noch ca. 5 Minuten mitköcheln lassen. Tandoori Chicken mit Salz abschmecken. Den gegarten Reis sowie die Hälfte des Spinats unter das Tandoori Chicken mengen. Auf Tellern anrichten und mit dem übrigen Spinat bestreut servieren.