Figurbewusst genießen

Garnelen-Bratreis

mit knackigem Gemüse und Cashewkernen
4.8125
Durchschnitt: 4.8 (16 Bewertungen)
(16 Bewertungen)
Garnelen-Bratreis

Garnelen-Bratreis - Die Asiapfanne ist so köstlich wie das Original aus der Wokküche

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,8 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 30 min
Fertig
Kalorien:
378
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Reis wirkt sanft entwässernd und liefert zusammen mit dem Gemüse Ballaststoffe, die länger satt halten und Gallensäuren binden. Letzteres sorgt für eine Absenkung des Blutcholesterinspiegels. Garnelen sind eine sehr gute Quelle für Jod, das für die Schilddrüse unentbehrlich ist.

Noch etwas schneller geht's, wenn Sie Reis vom Vortag übrig haben. Übrigens schmeckt die fixe Pfanne auch super, wenn Sie gekochte Nudeln statt Reis braten! Greifen Sie am besten zu der Vollkornvariante: Sie haben einen höheren Ballaststoffanteil und sättigen daher länger als andere Nudelsorten.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien378 kcal(18 %)
Protein18 g(18 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate36 g(24 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,5 g(32 %)
Vitamin A1,4 mg(175 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E7,5 mg(63 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7,5 mg(63 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure70 μg(23 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin17,7 μg(39 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C93 mg(98 %)
Kalium676 mg(17 %)
Calcium126 mg(13 %)
Magnesium154 mg(51 %)
Eisen5,5 mg(37 %)
Jod54 μg(27 %)
Zink2,9 mg(36 %)
gesättigte Fettsäuren3 g
Harnsäure144 mg
Cholesterin173 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A1,4 mg(175 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E10,6 mg(88 %)
Vitamin K49,1 μg(82 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin8,4 mg(70 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure130 μg(43 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin20,3 μg(45 %)
Vitamin B₁₂1,2 μg(40 %)
Vitamin C142 mg(149 %)
Kalium920 mg(23 %)
Calcium100 mg(10 %)
Magnesium132 mg(44 %)
Eisen3,7 mg(25 %)
Jod43 μg(22 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren3,1 g
Harnsäure143 mg
Cholesterin160 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
75 g
150 g
Möhren (2 Möhren)
1
20 g
4 Stiele
30 g
Ingwer (1 Stück)
50 g
2
1
1
1 TL
1 ½ EL
75 g
Tiefseegarnelen (geschält und gekocht)
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 1 Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 2 Gabeln, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 kleiner Topf, 1 Knoblauchpresse

Zubereitungsschritte

1.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 1

Den Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser garen. Inzwischen die Möhren waschen, putzen und mit dem Sparschäler schälen.

2.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 2

Paprikaschote putzen, vierteln, entkernen und waschen. Cashewkerne hacken. Koriander waschen und trocken schütteln.

3.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 3

Möhren und Paprika in schmale Streifen schneiden.

4.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 4

Ingwer schälen und fein reiben. Knoblauchzehen schälen und durchpressen. Die Sprossen kalt abspülen und abtropfen lassen.

5.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 5

Limette waschen und in kleine Stücke schneiden. Ei und Sojasauce in einer Schüssel verquirlen.

6.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 6

Die Eimischung in einer Pfanne in 1 TL heißem Öl braten, herausnehmen und mit 2 Gabeln in kleine Stücke zerteilen. Pfanne auswischen.

7.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 7

Restliches Öl in der Pfanne erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Paprika- und Möhrenstreifen dazugeben, unter häufigem Wenden 2–3 Minuten braten.

8.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 8

Den Reis abgießen und abtropfen lassen. Mit den Mungobohnensprossen zum Gemüse geben und weitere 2–3 Minuten braten.

9.
Garnelen-Bratreis Zubereitung Schritt 9

Garnelen und Ei unter den Reis mengen und alles nochmals gut erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben mit zusätzlich etwas Chilipulver würzen. Korianderblättchen abzupfen, mit den Nüssen über den Reis streuen und mit Limettenstücken garnieren.

Video Tipps

Wie Sie Möhren kinderleicht waschen, putzen und schälen
Wie Sie Cashewkerne mühelos hacken
Wie Sie frische Ingwerwurzel ganz einfach schälen
Wie Sie Ingwer blitzschnell sehr fein zerkleinern
Wie Sie ein Ei schnell und einfach gut verquirlen
Wie Sie Rührei richtig zubereiten
 
Sehr lecker, meine Portion hatte etwas mehr Kalorien, da ich die komplette Packung Riesengarnelen angebraten habe und ein Glas Mungbohnensprossen komplett. Damit waren es 460 kalorien pro Person. Danke
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo inged, schön, dass es Ihnen gut geschmeckt hat. Wenn Sie die ganze Packung Garnelen und Sprossen für das Gericht verwendet haben, erhöhen sich zwar die Kalorien. Durch das Eiweiß in den Meeresfrüchten sättigt das Gericht dann noch besser und länger.
 
Sehr lecker!! Ich habe anstelle der Sprossen eine rote Zwiebel verwendet, schmeckt auch super. Und tatsächlich muss man gut darauf achten, die Karotte sehr fein zu schneiden oder zu hobeln, sonst bleibt sie zu hart. Habe noch einen Schuss Orangensaft an das fast fertige Gericht gemacht, das lohnt sich ebenfalls.
 
Warum sollte man die Möhren gründlich waschen und noch trocknen, wenn man sie dann ohnehin mit dem Sparschäler schält? Liebe Grüße walt
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo walt, haben Sie die Möhren bereits gewaschen gekauft, müssen Sie sie nicht zwingend noch einmal abwaschen. Allerdings werden Möhren auch manchmal ungewaschen verkauft. Hier sollte man die Erde vor dem Schälen abwaschen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Liebes Eat Smarter Team, könnt ihr mir bitte sagen, ob die Kalorienangabe für die Rezepte sich auf die unten stehende Anzahl der Personen (Menge) bezieht oder ist das immer für eine Person zu berechnen? Danke!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Die Kalorien- und Nährwertangaben beziehen sich immer auf eine Portion.
 
Hm.., da hätte ich Fragen. Wird die Limette mit der Schale verwendet? Werden die Garnelen nicht gebraten? Vielen Dank !
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Die Limette wird mit Schale verwendet (ist ungespritzt), aber schneiden Sie sie wirklich in sehr kleine Stückchen. Evtl. auch nur eine halbe Limette verwenden.. Die Garnelen werden nicht gebraten, sondern im Reis erhitzt.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Das Ei steht unter der Bio-Limette.
 
Hm.., da hätte ich Fragen. Wird die Limette mit der Schale verwendet? In der Zutatenliste ist kein Ei vermerkt und werden die Garnelen nicht gebraten? Vielen Dank !
 
Lecker! Hat allen gut geschmeckt und war einfach und schnell zubereitet
 
Wirklich lecker und mit der Limette kommt mal ein etwas anderer Geschmack in die Küche. Sehr empfehlenswert!
Bild des Benutzers bettina_scheske
Immer wieder ein Genuss!
 
Lebe in Italien und kann keine Mungobohnensprossen bekommen, gibt es eine Alternative? EAT SMARTER sagt: Andere Sprossen gehen auch, z.B. Sojabohnensprossen. Sie können die Sprossen auch aus der Dose nehmen.
 
Mal eine Frage: Kann es sein, dass eure Portionen etwas "winzig" berechnet sind ? Ich meine, 75g Reis und Garnelen für 2 Personen? EAT SMARTER sagt: Zusammen mit den Möhren, der Paprikaschote und den Sprossen können 2 Personen durchaus satt werden. Auch kommen noch 20 g Cashewkerne mit hinein. Wer ganz großen Hunger hat erhöht die Reismenge auf 100 g.
 
Nachdem die Limetten gewaschen und in Stücke geschnitten wurden, tauchen sie im Rezept nicht mehr auf? Was macht man damit? EAT SMARTER sagt: Wer mag, beträufelt das Gericht bei Tisch mit etwas Limettensaft. 2 Limetten sind hier allerdings zuviel, sorry. Wir haben nun eine gestrichen.
 
Schmeckt super und ich hab nebenbei festgestellt, dass ich die Mungobohnensprossen deutlich besser vertrage als Sojasprossen. Vielleicht als Tipp auch für andere.
 
Und ich hab die Garnelen einfach weggelassen, da ich nicht so ein Meeresfrüchtefan bin - auch ohne sehr, sehr lecker. Finde es eine tolle Idee, das Ei mit der Sojasauce zu verquirlen. Das guck ich mir auch für andere Gerichte ab, echt lecker!
 
Mmmhhhhhh - das ist lecker. Hab zwar statt frischen Koriander gemahlenen genommen. Die Garnelen habe ich vorher gebraten, auch wenn es in der Beschreibung nicht stand. Es lohnt sich wirklich dieses Rezept nachzukochen.
 
Sehr lecker! Ich hatte noch eine halbe Ananas übrig und habe sie dazugetan. Das Gericht kann noch ein wenig Schärfe gebrauchen. Ich habe noch eine kleine Chilishote zugefügt.