EatSmarter Exklusiv-Rezept

Honig-Gemüse

mit Couscous
4.666665
Durchschnitt: 4.7 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Honig-Gemüse

Honig-Gemüse - Winter ade: Die knackige Mischung aus jungem Frühlingsgemüse macht den Abschied wirklich leicht!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
356
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der arabisch anmutende vegetarische Genuss ist ein wahres Vitamin-A-Wunder, denn eine Fülle von Carotinoiden – der pflanzlichen Vorstufe des Vitamins – füllen die Vitaminspeicher gleich für mehr als zwei Tage! Darüber freut sich besonders die Haut, denn Carotinoide fangen freie Radikale ab, die sich durch Sonnenlicht vermehrt bilden.

Alle Zutaten gibt es inzwischen das ganze Jahr über und daher sollten Sie das Gericht durchaus auch einmal in der kalten Jahreszeit servieren. Mit dem ersten jungen Frühlingsgemüse aber schmeckt es besonders zart und knackig.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien356 kcal(17 %)
Protein11 g(11 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate56 g(37 %)
zugesetzter Zucker3 g(12 %)
Ballaststoffe14,8 g(49 %)
Vitamin A1,8 mg(225 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E8,4 mg(70 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6 mg(50 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure95 μg(32 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin10,1 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C84 mg(88 %)
Kalium782 mg(20 %)
Calcium255 mg(26 %)
Magnesium154 mg(51 %)
Eisen7,6 mg(51 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure98 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
kleine Fenchelknolle (2 kleine Fenchelknollen)
300 g
Möhren (3 Möhren)
250 g
kleiner Kohlrabi (1 kleiner Kohlrabi)
2
getrocknete Tomaten
3 EL
550 ml
klassische Gemüsebrühe
1 Bund
5 Stiele
250 g
3 TL
2 TL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Sparschäler, 1 Esslöffel, 1 große Pfanne (ca. 28 cm Ø) mit Deckel, 1 Messbecher, 1 Holzlöffel, 1 Topf mit Deckel, 1 Teelöffel, 1 Pfannenwender

Zubereitungsschritte

1.
Honig-Gemüse Zubereitung Schritt 1

Fenchel, Möhren und Kohlrabi waschen, putzen und schälen. Gemüse jeweils halbieren und erst in dünne Scheiben, dann in schmale, etwa 5 cm lange Streifen schneiden.

2.
Honig-Gemüse Zubereitung Schritt 2

Die getrockneten Tomaten ebenfalls in feine Streifen schneiden.

3.
Honig-Gemüse Zubereitung Schritt 3

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Möhren, Kohlrabi und Fenchel darin andünsten. 175 ml Gemüsebrühe und die Tomatenstreifen dazugeben. Einmal aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten dünsten.

4.
Honig-Gemüse Zubereitung Schritt 4

Inzwischen Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Koriander abspülen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen.

5.
Honig-Gemüse Zubereitung Schritt 5

Restliche Gemüsebrühe (375 ml) in einem Topf mit Couscous verrühren, einmal aufkochen und zugedeckt bei sehr kleiner Hitze etwa 10 Minuten quellen lassen.

6.
Honig-Gemüse Zubereitung Schritt 6

Frühlingszwiebeln zum Gemüse geben. In der offenen Pfanne unter häufigem Wenden bei mittlerer Hitze 5 Minuten braten.

7.
Honig-Gemüse Zubereitung Schritt 7

Den Honig unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und 2/3 der Korianderblätter unterheben.

8.
Honig-Gemüse Zubereitung Schritt 8

Couscous auf 4 Teller verteilen und mit dem Honig-Gemüse anrichten. Mit Schwarzkümmel bestreuen und mit restlichem Koriander garnieren.

 
Ich kann mich der Kritik/Bitte von *mona38* nur aus tiefstem Herzen anschließen! Würde mir auch gern Rezepte kopieren und ausdrucken. Aber diese merkwürdigen Zubereitungsanleitungen per Foto oder gar Video sind einfach nur lästig und komplett überflüssig. Man kann die einzelnen Zubereitungsempfehlungen ja im Anschluss an das Rezept zusammehängend abbilden. Bitte, nehmt Eure Leser ernst. Danke. MfG
 
Liebes EAT-SMARTER-TEAM: Schon mehrmals habe ich gebeten, die Druckfassung Ihrer tollen Rezepte auf eine DIN A-4 Seite zu bringen, umsonst, im Gegenteil! Jetzt haben Sie noch die Superidee, für die Schritte-Ziffern noch mehr Platz zu verschwenden...warum???!!! Mit freundlichen Grüßen! Mona
 
Info für die Kümmel-Hasser: Schwarzkümmel ist was völlig anderes als "normaler" Kümmel - also ruhig mal ausprobieren. ;)
 
Sehr, sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. Wer keinen Kümmel mag, kann man problemlos weglassen ...
 
Wirklich einfach gemacht und lecker! Werde ich öfter kochen
 
schnell zu machen, schmackhaft und vitaminreich, was will man mehr ......?
 
Schmeckt auch super kalt! Hatte mir das fürs Büro vorbereitet, und ein naschender Kollege hat gleich nach dem Rezept gefragt!
 
Hallo Eat-Smarter, ich würde das Gericht gerne nachkochen, mag aber leider so überhaupt keinen Kümmel. Kann man den ersetzen oder lässt man ihn dann besser ganz weg? Danke für die Hilfe. EAT SMARTER sagt: Schwarzkümmel ist nicht mit unserem normalen Kümmel zu verwechseln. Er schmeckt schon deutlich anders. Wenn Sie ihn aber auch nicht mögen am besten einfach weglassen.
 
Den Honig habe ich durch Ahornsirup ersetzt!
 
Ein tolles und so leicht und schnell nachzukochendes Gemüserezept, das mit Couscous ein richtiger Sattmacher ist. Den Kohlrabi haben wir durch Sellerie ersetzt, was auch prima geschmeckt hat.
 
Ich fand den Honiggeschmack im Gemüse sehr gelungen und finde, das passt hervorragend zu Couscous. Ich hab noch ein paar Rosinen dazugetan, weil ich dachte, das könnte passen und mir hat's auch gut geschmeckt. Ein feines Essen! PS: Ich hoffe, ich hab damit den Frühling herbeigerufen, denn dieser Herbst da draußen mit Sturm und Regen schlägt auf mein Gemüt ...
 
Tolles Rezept!! Kann ich nur empfehlen!