18
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kartoffel-Hack-Pizza

mit Paprikaschoten

4.4
Durchschnitt: 4.4 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Kartoffel-Hack-Pizza
229
kcal
Brennwert

Kartoffel-Hack-Pizza - Super knusprig und appetitlich bunt – die mögen auch Kinder!

18
Drucken
mittel
Schwierigkeit
45 min
Zubereitung
 • Fertig in 1 h 40 min
Fertig
Warum gesund
Noch smarter
Nährwerte

Kartoffelschnee macht den Teig schön locker und gleichzeitig leichter. Und weil die Pizza mit einer pikanten Frischkäsemischung bestrichen ist, kommt sie ganz ohne Mozzarella aus – das spart Fett und Kalorien!

Vegetarier ersetzen das Hackfleisch einfach durch Sojafleisch oder verdoppeln die Menge der Vitamin-C-reichen Paprikaschoten.

1 Stück enthält
Fett8 g
gesättigte Fettsäuren3,5 g
Eiweiß / Protein12 g
Ballaststoffe5 g
zugesetzter Zucker0 g
Kalorien229
1 Stück enthält
Brennwert229
Eiweiß/Protein/g12
Fett/g8
gesättigte Fettsäuren/g3,5
Kohlenhydrate/g26
zugesetzter Zucker/g0
Ballaststoffe/g5
BE2
Cholesterin/mg27
Harnsäure/mg75
Vitamin A/mg0,2
Vitamin D/μg0
Vitamin E/mg1,9
Vitamin B₁/mg0,2
Vitamin B₂/mg0,2
Niacin/mg5,7
Vitamin B₆/mg0,3
Folsäure/μg59
Pantothensäure/mg0,8
Biotin/μg6
Vitamin B₁₂/μg1,3
Vitamin C/mg38
Kalium/mg349
Kalzium/mg68
Magnesium/mg43
Eisen/mg1,9
Jod/μg5
Zink/mg2,4

Rezeptentwicklung: EAT SMARTER
Zutaten
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Sieb, 1 Gabel, 1 kleines Messer, 1 große Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Handmixer mit Knethaken, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Messbecher, 1 Backpapier, 1 Backblech, 1 Kartoffelpresse, 1 Nudelholz, 1 Küchentuch

Zutaten

für 8 Stücke (1 Blech)
250 g
mehligkochende Kartoffeln
150 g
100 g
Weizenmehl Type 550
½ Würfel
Hefe (21 g)
1
1
1
200 g
4 EL
Ajvar (Glas)
200 g
Paprikapulver (edelsüß)
getrockneter Oregano
Einkaufsliste drucken

Zutaten online bestellen

Nicht alle Zutaten im Haus? Dann lassen Sie sich die Zutaten bequem nach Hause liefern oder holen Sie alle Zutaten fertig verpackt am Markt ab.

Zubereitung

Zubereitungsschritte

Schritt 1/8
Kartoffel-Hack-Pizza Zubereitung Schritt 1

Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale in kochendem Wasser etwa 20 Minuten garen. Abgießen und unter fließendem kaltem Wasser abschrecken.

Schritt 2/8
Kartoffel-Hack-Pizza Zubereitung Schritt 2

Kartoffeln pellen und noch heiß durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken.

Schritt 3/8
Kartoffel-Hack-Pizza Zubereitung Schritt 3

Beide Mehlsorten und 1/2 TL Salz zu den Kartoffeln geben und mit einer Gabel etwas vermischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe mit den Fingern zerbröckeln und hineingeben.

Video Tipp
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen
Schritt 4/8
Kartoffel-Hack-Pizza Zubereitung Schritt 4

150 ml lauwarmes Wasser darübergeben und alles mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verkneten (sollte der Teig zu stark kleben, noch etwas Mehl hinzufügen). Mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

Schritt 5/8
Kartoffel-Hack-Pizza Zubereitung Schritt 5

Während der Teig geht, Paprikaschoten vierteln, entkernen, waschen und in schmale Streifen schneiden. In einer kleinen Schüssel Frischkäse und Ajwar verrühren.

Schritt 6/8
Kartoffel-Hack-Pizza Zubereitung Schritt 6

Ein Stück Backpapier in der Größe eines Backblechs auf die Arbeitsfläche legen und leicht mit Mehl bestäuben. Den Pizzateig darauf ausrollen und mit dem Papier auf das Backblech ziehen.

Schritt 7/8
Kartoffel-Hack-Pizza Zubereitung Schritt 7

Mit der Frischkäsemischung bestreichen und die Paprikastreifen darauf verteilen. Hack in kleinen Stückchen dazugeben und alles kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Oregano würzen.

Schritt 8/8
Kartoffel-Hack-Pizza Zubereitung Schritt 8

Pizza im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft: 200 °C, Gas: Stufe 3-4) auf der untersten Schiene 20-25 Minuten backen. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen, in 8 Stücke schneiden und servieren.

Kommentare

 
Die Pizza hat wirklich super geschmeckt. Habe anstatt ajwar, einfach einen Paprika Aufstrich von unserem bio Laden mit Harrisa gemischt. Das hatten wir noch Zuhause und hat auch lecker geschmeckt. Ich hatte allerdings ein paar Schwierigkeit mit dem Teig und musste sehr viel Mehl dazugeben bis es nicht mehr klebte. Hab aber auch Roggenmehr anstatt Vollkorn gekommen Danke für das tolle Rezept :)
 
HallO :) Ich würde die pizza gern morgen machen. Kann man ohne Bedenken 2 Stücke essen, wenn man auf Diät ist? Und kann man statt rinderhack auch putenhack nehmen? Lg
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, Putehack funktioniert auch prima. Sicher können Sie auch zwei Stücke essen, wenn Sie den Rest des Tages bewusst genießen.
 
Hat die vorgegebene Menge (8 Stücke) 229 Kalorien oder jedes der 8 Stücke? Wie groß ist eine Portion? EAT SMARTER sagt: Jedes Stück hat 229 Kalorien.
 
Hallo, kann es sein das euch da ein kleiner Fehler unterlaufen ist ? Es steht da das ein BLECH 229 kal. hat. Ihr meint doch bestimmt eine Portion/Stück oder ? EAT SMARTER sagt: Danke für den Hinweis. Sie haben natürlich recht. Wir werden es gleich korrigieren.
 
Hallo an alle :-) bei uns gab es die Pizza gestern allerdings ist leider irgendwas mit dem Teig schief gelaufen...aber der Belag schmeckt super!! Ich werd ihn nächstes mal auf meinem normalen Pizzateig probieren.
 
Liebes eatsmarter-Team: danke für das Rezept! Dreimal gebacken und immer toll! Sie schmeckt der Familie sogar so gut, dass sie am Samstag für Gäste gemacht wird! Nur ein Problem: es gibt vorweg Hummus mit Fladenbrot (sollte passen) und später gegrillte Ananas mit Quark/Joghurt/Nuss/Honig pp. Die Pizza wollte ich etwa zwei bis drei Stunden vor Verzehr soweit wie möglich vorbereiten, damit ich die nicht nach der Vorspeise noch praktisch ganz herstellen muss. Kann man den Teig schon ausrollen und fertig belegen und so einige Zeit aufbewahren? Oder geht der Teig dann immer weiter, der Aywar-Aufstrich verändert den Geschmack oder das Hackfleisch wird ranzig ... ? In meinen Kühlschrank jedenfalls passt kein Backblech. Danke für die Antwort, am besten bis Samstag früh. EAt SMARTER sagt: Auch in Köln ist es im Moment schön kalt. Bereiten Sie die Pizza also am besten komplett vor. Teig ausrollen und belegen, decken Sie dann das belegte Blech gut mit Alufolie ab und stellen es kühl. Am besten raus auf den Balkon oder ins kühle Schlafzimmer.
 
Habe es zweimal gemacht: jedesmal lecker! Kann man zur Abwechslung das Vollkornmehl auch durch ein anderes ersetzen, ohne hier einen Geschmacksverlust hinnehmen zu müssen? Können Sie eine bestimmte Sorte Aywar empfehlen (höherer Anteil an Paprika oder Aubergine)? Da gibt es ja unzählige Hersteller. Besten Dank für die Mühe! EAT SMARTER sagt: Es muss kein Vollkornmehl sein. Nehmen Sie dann aber etwas wenige Wasser. Ajwar? Da müssen Sie probieren. Das ist wirklich Geschmaksache. Entscheidend ist auch, ob Sie es scharf oder eher mild mögen. Auch da gibt es unterschiedliche Angebote.
 
Also über den Geschmack kann ich noch nichts sagen. Ich konnte den Teig wegen seiner Konstistenz leider nicht über das ganze Blech verteilen, daher türmt sich die Papika schon fast. Zwei Paprikaschoten waren bei mir schon etwas zu viel für das eine Blech.
 
Das Hackfleisch wird roh auf die Pizza gegeben und erst gewürzt, wenn es darauf liegt, habe ich das richtig verstanden? So rein gefühlsmäßig hätte ich es vorher wohl leicht angebraten und gewürzt und dann erst auf der Pizza verteilt... EAT SMARTER sagt: Ja. Die Pizza bäckt bei 225 °C, da wird das Hackfleisch gut durchgebraten.
 
diese Pizza gab es Heute bei uns ich bin so was von begeistert.. die ist suuuuuuuuuper lecker LG Silvia
 
Wir sind von diesem rezept absolut begeistert. Einfach lecker! Der Teig war so wie angegeben sehr einfach in der Herstellung und so lecker im Geschmack! Das Blech hat für uns (2 Erwachsene und 2 Kinder)mehr als ausgereicht und wir hatten sogar noch übrig. Wir hatten allerdings als kleine Abwandlung von dem Eat smarter Rezept das Hackfelisch vorher mit Zwiebeln und Knoblauch angebraten und da wir zur Zeit mit Bohnen aus dem Garten überschwemmt werden, haben wir noch Bohnen als Belag drauf gemacht. Wirklich lecker!
 
1 Blech ist dann für wieviel Personen gedacht? Weil ein Stück pro Person ist ja doch ziemlich wenig! Wir rechnen normalerweise ein Blech für 2-3 Personen! LG EAT SMARTER sagt: Wir haben die Pizza in 8 Stücke geteilt. Wieviele Personen Sie damit satt bekommen hängt natürlich vom Hunger jedes einzelnen ab. Vermutlich werden es 3-4 Personen sein.
 
Lecker war sie ja - aber "fertig in 1 Stunde 30 Minuten"? Mit Koch-, Geh- und Backzeit ist man ja schon bei 1 Stunde 25 Minuten! Ich war nach 1 1/2 Stunden soweit, die Pizza in den Ofen zu schieben. Aber sonst: koestlich! :) EAT SMARTER sagt: Danke für den Hinweis. Wir haben uns die Pizza nochmal genau angeschaut. Wenn Sie während der Gehzeit die Paprika vorbereiten, müsste es etwas schneller gehen. Dennoch: Wir haben die Gesamtzeit um 10 Minuten verlängert.
 
Ich war ja schon vorgewarnt durch meine Vorschreiberinnen und habe etwas mehr Mehl genommen und mich in Geduld geübt, als die Pizza im Ofen war - hat sich gelohnt, fand's ausgesprochen lecker und den Kartoffelteig auch sehr besonders. Die Frischkäsemischung ist total lecker! Ja, kann man bestimmt auch toll mit anderen Sachen ausprobieren!
 
Mir ging es genauso wie Annika aus Köln. Der Teig war sehr flüssig. Ich habe allerdings nur etwas mehr Mehl zugegeben und den Teig aufs Blech gestrichen. Das ganze musste dann etwas länger backen, damit es knusprig wurde. Dann war es aber total lecker. Ich finde übrigens, dass der Teig dem Ganzen das gewisse Etwas gibt. Zwiebeln kann ich mir beim nächten Mal übrigens auch sehr gut vorstellen.
 
Heute nachgekocht als vegetarische Variante. Zusätzlich haben wir noch etwas Zwiebel zu den Paprika getan. Habe die Teigmenge + nochmal 1/3 gemacht und konnten daraus 2 Bleche backen. Die haben 4 hungrige Studenten satt und glücklich gemacht. Der Teig war allerdings eine Herausforderung. Extrem matschig. Wir mussten noch richtig viel Mehl dazugeben, bis ans Ausrollen zu denken war. Man sollte also zur Sicherheit noch was im Schrank haben, wenn man sich an das Rezept wagt. Dennoch, beim nächsten Mal ggf. einfach normalen Teig mit einem gewissen Vollkorn-Anteil. Macht ja so nur extra Arbeit, schmeckt aber dennoch normal. Aber der Ajvar-Frischkäse und der restliche Belag sind auf jeden Fall top! EAT SMARTER sagt: Danke für den Hinweis. Wir werden das Rezepte noch einmal in unserer Versuchsküche ausprobieren und gegebenenfalls ändern.
 
Ich war bei meinem Türken und habe dort frisches Lammhack bekommen und dies anstelle des Rindfleischs benutzt. Diese Pizza hat damit einfach fantastisch geschmeckt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Top-Deals des Tages

CKB Ltd Jumbo Wine Glass DECANTER XL 1.5 L Weinglas Weinkaraffe dekanter
VON AMAZON
18,00 €
Läuft ab in:
AUKUYEE Sous Vide Sous-Vide Garer Sous Vide Stick Präzisionskochtopf Immersion Zirkulator Genaue Temperatur LCD Touch-Display und Edelstahl Rezepten 1100W bis 20 Liter Füllvolumen (Weiß)
VON AMAZON
55,99 €
Läuft ab in:
Wancle Sous Vide Präzisionskochtopf Immersion Zirkulator (Schwarz)
VON AMAZON
82,49 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages