Deutscher Klassiker

Reibekuchen mit Apfelmus

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Reibekuchen mit Apfelmus

Reibekuchen mit Apfelmus - Klassiker aus dem Rheinland!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung
Kalorien:
541
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hier kommt eine ordentliche Portion Ballaststoffe, denn diese sind sowohl in den Äpfeln als auch in den Kartoffeln enthalten. Wir können diese nur langsam verdauen und sind daher für eine lange Zeit gesättigt. Zudem sind die Äpfel noch reich an Mineralstoffen, vor allem Kalium ist enthalten. Im Körper ist dieses wichtig für den Stoffwechsel und den Säure-Basen-Haushalt.

Reibekuchen mit Apfelmus gibt es häufig auf Weihnachtsmärkten. Sie können das typische Gericht jedoch auch ganz einfach zu Hause kochen.

Den Apfelmus können Sie anstelle der Vanille auch mit Zimt würzen und je nach Süßempfinden den Zucker auch aus dem Rezept streichen.

Für alle, die sich die Kalorien aus dem Öl sparen möchten, können die Reibekuchen auch in einem beschichteten Waffeleisen ausbacken.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien541 kcal(26 %)
Protein13 g(13 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate92 g(61 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe10,2 g(34 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K32,2 μg(54 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin7,8 mg(65 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure91 μg(30 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin25,4 μg(56 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C85 mg(89 %)
Kalium1.404 mg(35 %)
Calcium66 mg(7 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen4,3 mg(29 %)
Jod15 μg(8 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure95 mg
Cholesterin164 mg
Zucker gesamt41 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1
5
1 EL
1 Msp.
1 kg
mehligkochende Kartoffeln
3
5 EL
3 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 beschichtete Pfanne, 1 Sieb, 1 Esslöffel

Zubereitungsschritte

1.

Für das Apfelkompott Zitrone auspressen. Äpfel schälen, vierteln und das Kernhaus heraus schneiden. Mit Zitronensaft, Zucker und Vanillepulver in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Beiseitestellen und 10 Minuten offen ziehen lassen.

2.

Inzwischen Kartoffeln waschen, schälen, fein raspeln, auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Flüssigkeit auffangen und einige Minuten stehen lassen, bis sich die Stärke abgesetzt hat. Flüssigkeit abgießen und Stärke mit den geriebenen Kartoffeln vermengen. Eier und Mehl unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 

3.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und mit einem Esslöffel kleine Häufchen der Kartoffelmasse in das heiße Fett setzen, mit einem Löffel etwas flachstreichen und von beiden Seiten goldbraun braten. Reibekuchen im vorgeheizten Backofen bei 80 °C (Umluft 60 °C; Gas: Stufe 1) warmhalten bis alle Reibekuchen gebacken sind. Noch heiß, mit frischen Apfelkompott servieren.