Klassiker für Vegetarier

Auberginen-Kokos-Curry

mit Basmatireis
4.416665
Durchschnitt: 4.4 (12 Bewertungen)
(12 Bewertungen)
Auberginen-Kokos-Curry

Auberginen-Kokos-Curry - Die mediterrane Eierfrucht mal auf thailändische Art – einfach köstlich!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
302
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Auberginen haben viel Positives zu bieten: lösliche Ballaststoffe, die helfen, das sogenannte schlechte Cholesterin im Blut zu senken, Bitterstoffe, die entkrampfend und verdauungsfördernd wirken, bioaktive Farbstoffe, die vor freien Radikalen schützen, sowie Vitamin B1 für unser Nervensystem und Vitamin B2 für schöne Haut, Haare und Nägel.

In der Grillpfanne ohne Fett gebraten, verbrennen die Auberginenscheiben leicht. Behalten Sie sie deshalb gut im Auge!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien302 kcal(14 %)
Protein5 g(5 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin3 mg(25 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure24 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin2,8 μg(6 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium281 mg(7 %)
Calcium34 mg(3 %)
Magnesium28 mg(9 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren7,5 g
Harnsäure66 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
4 TL
1 TL
2
20 g
Ingwer (1 Stück)
3
2
2 TL
½ TL
1 EL
400 ml
200 g
400 g
große Auberginen (1 große Aubergine)
4 Stiele
1
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Sieb, 1 Teller, 1 Mörser, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 beschichtete Pfanne, 1 Grillpfanne, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Auflaufform, 1 Zitronenpresse, 1 Messbecher, 1 Pfannenwender, 1 Kelle, 1 Holzlöffel, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 1

Koriander- und Kreuzkümmelsamen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Auf einen Teller geben und etwas abkühlen lassen.

2.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 2

Koriander und Kreuzkümmel im Mörser grob zerstoßen.

3.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 3

Schalotten schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und fein würfeln.

4.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 4

Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischoten längs halbieren, entkernen und grob hacken.

5.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 5

1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Schalottenwürfel und Knoblauch darin etwa 3 Minuten andünsten. Chili und Ingwer zugeben und kurz mitdünsten.

6.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 6

Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Tamarindenpaste und Kokosmilch zugeben und aufkochen. Die Sauce bei mittlerer Hitze sämig einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.

7.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 7

Basmatireis in einem Sieb waschen und nach Packungsanleitung in Salzwasser garen.

8.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 8

Aubergine waschen, trockenreiben, putzen und längs in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

9.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 9

Auberginenscheiben portionsweise in einer Grillpfanne auf einer Seite 2-3 Minuten goldbraun braten, dabei leicht salzen.

10.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 10

Die Auflaufform mit dem restichen Öl fetten. Auberginenscheiben mit der angebratenen Seite nach unten nebeneinander in die Auflaufform geben. Die Sauce auf den Auberginenscheiben verteilen und unter dem vorgeheizten Backofengrill 6-8 Minuten goldbraun überbacken.

11.
Auberginen-Kokos-Curry Zubereitung Schritt 11

Thai-Basilikum waschen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken. Limette halbieren und auspressen. Auberginen-Curry mit Limettensaft beträufeln, mit Thai-Basilikum bestreuen und mit dem Basmatireis servieren.

 
Kokosmilch aus der Dose ist nicht zu empfehlen. Die Ergebnisse einiger Studien zeigten, dass sie die Arterien verstopfen. Sie wurden mit Fast Food verglichen. Man sollte eine frische Kokosnuss verwenden, wenn möglich. Ansonsten ist das Rezept interessant. Vielen Dank! www.youtube.com/watch?v=6sjhF_HlFxs
 
Das Gericht war sehr lecker, aber viel zu wenig von der Menge her. Wir haben für 2 Personen eine ganze Aubergine und 125 g Reis benutzt, und selbst das war noch zu wenig.
 
Extrem lecker ! Perfekte Würze, auch ohne Tamarindenpaste, Limette, Thai-Basilikum und Ingwer! (;
 
Einfaches Rezept,und sehr lecker! Ich habe nachgelesen, wie man Tamarindenpaste ersetzen kann: 1 Zitrone ausdrücken und mit 1-2 TL Honig vermischen. Kann das jemand bestätigen? Ich hatte es einfach mit Green-Curry-Paste ersetzt.
 
Liebe JuliavB, vielen Dank für Ihren Hinweis, wir haben Ca.-Zeiten eingefügt, je nach Herd variieren diese Zeiten. Herzliche Grüße Ihre EAT SMARTER Redaktion
 
Das Auberginen-Kokos-Curry war sehr lecker. Dazu habe ich noch dünne Zucchinischeiben mit überbacken-auch lecker! Werde ich sicher noch einmal kochen :) Danke an das Eatsmarter-Team für die viele tollen Rezepte ;)
 
Ich habe eine Frage: In Schritt 10 steht, dass man die Auberginenscheiben im vorgeheizten Backofengrill goldbraun backen soll aber es steht nicht, wie lange man sie überbacken soll. Wäre nett, wenn ihr die Zeit noch angibt.