Bauchschmeichler

Gratinierter Porridge mit Bananen und Joghurt

4.11111
Durchschnitt: 4.1 (9 Bewertungen)
(9 Bewertungen)
Gratinierter Porridge mit Bananen und Joghurt

Gratinierter Porridge mit Bananen und Joghurt - Das englische Frühstück schmeckt als feingemachtes Dessert besonders gut

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 25 min
Fertig
Kalorien:
311
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit Obst, Joghurt und ein paar Minuten unterm Grill gerät der für Mitteleuropäer ziemlich gewöhnungsbedürftige angelsächsische Sattmacher zum köstlichen und dazu minderalstoffreichen Dessert: Bananen bringen viel Kalium für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt mit, Joghurt punktet mit Calcium für feste Zähne und Nägel und Knochen.

Wer sich die deutsche Antwort auf englisches Porridge und französische Crème brûlée etwas kalorienärmer wünscht, ersetzt den Sahnejoghurt durch die fettarme Variante mit 1,5 % Fett.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien311 kcal(15 %)
Protein12 g(12 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate49 g(33 %)
zugesetzter Zucker8 g(32 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K15,8 μg(26 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,6 mg(38 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure48 μg(16 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin13 μg(29 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C15 mg(16 %)
Kalium744 mg(19 %)
Calcium256 mg(26 %)
Magnesium85 mg(28 %)
Eisen1,6 mg(11 %)
Jod20 μg(10 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren3,2 g
Harnsäure89 mg
Cholesterin15 mg
Zucker gesamt32 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
50 g kernige Haferflocken (5 EL)
250 ml laktosefreie Milch (1,5 % Fett)
1 TL Zimt
Salz
½ Zitrone
2 mittelgroße Bananen
150 g laktosefreier Joghurt (3,5 % Fett)
1 EL Vollrohrzucker
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HaferflockeVollrohrzuckerZimtSalzZitroneBanane
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleiner Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel, 1 Zitronenpresse, 1 ofenfestes Förmchen, 1 Bunsenbrenner, 1 kleine Schüssel

Zubereitungsschritte

1.
Gratinierter Porridge mit Bananen und Joghurt Zubereitung Schritt 1

Haferflocken, Milch, Zimt und 1 Prise Salz in einen Topf geben und bei starker Hitze unter ständigem Rühren aufkochen. Dann Hitze reduzieren, sodass die Mischung noch leicht köchelt, und ca. 5–10 Minuten einköcheln lasse, bis die Haferflocken die Flüssigkeit aufgenommen haben.

2.
Gratinierter Porridge mit Bananen und Joghurt Zubereitung Schritt 2

In der Zwischenzeit Zitrone auspressen. Bananen schälen und schräg in Scheiben schneiden, mit 1 TL Zitronensaft beträufeln.

3.
Gratinierter Porridge mit Bananen und Joghurt Zubereitung Schritt 3

Den gegarten Porridge in 2 ofenfeste Schälchen geben und die Bananenscheiben darauflegen.

4.
Gratinierter Porridge mit Bananen und Joghurt Zubereitung Schritt 4

Den Joghurt auf die Bananen verteilen, mit Zucker bestreuen.

5.
Gratinierter Porridge mit Bananen und Joghurt Zubereitung Schritt 5

Unter dem heißen Backofengrill oder mit dem Bunsenbrenner überbacken (gratinieren) und sofort servieren.

Bild des Benutzers Stefanie Gürges
Muss es lactosefreie Milch sein? Geht auch Hafermilch oder ähnliches?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau Gürges, wenn Sie nicht unter Laktoseintoleranz leiden, können Sie auch normale Kuhmilch verwenden. Alternativ eignen sich auch pflanzliche Alternativen wie Haferdrink, Mandeldrink oder Sojadrink. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers Andreas Schrader
Also sorry, aber das Rezept ist so, wie es da steht für den A*****. 1. 400ml sind viel zu viel Milch. Ich habe jetzt ca. 10 Minuten unentwegt mit nem Schneebesen gerührt. Resultat. Ich habe eine Haferflocken-Zimt-Suppe. Kein bisschen Dick geworden. 2. Bei mittlerer Hitze aufkochen??? Hat sehr gut funktioniert.....NICHT.... Erst als ich die Temperatur fast ganz hochgedreht hatte, ist da mal was aufgekocht. Das Rezept sollte vlt mal an die realität angepasst werden. nicht 400 ml Milch, sondern weniger aufkochen bei großer Hitze und DANN bei mittlerer Hitze ca 10 Minuten rühren. Ich werde dann mal meine Suppe genießen.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Herr Schrader, es tut uns leid, dass Ihnen das Gericht nicht geschmeckt hat. Wir haben Ihre Anmerkungen noch einmal überprüft und Sie haben Recht – daher haben wir die Milchmenge reduziert und die Zubereitungsbeschreibung ebenfalls angepasst. Danke für den Hinweis und viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Hat uns sehr gut geschmeckt... Wir essen es mittlerweile regelmäßig, als Frühstück, Mittag oder Abendessen. Man kann auch gut abwandeln mit anderen Früchten oder auch ohne Zuckerkruste zubereiten.
 
Das Gratinieren funktioniert doch nur wegen dem Rohrzucker, oder? Den würde ich nämlich gerne weglassen.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Ja, das stimmt.
 
Mit 400ml Milch wird das aber nichts. Ergibt nur gekochte Milch mit Flocken. Sollten wohl 200ml Milch sein.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Wir denken schon, dass es klappt. Der Porridge ist hier als Dessert gedacht und darf ruhig etwas cremiger sein.
Bild des Benutzers Andreas Schrader
Falsch gedacht. Suppe ist nicht cremig
 
Eine Frage - wie lange und bei wieviel Grad wird der Porridge im Ofen überbacken? EAT SMARTER sagt: Wenn der Backofengrill vorgeheizt ist geht das gratinieren minutenschnell - unbedingt dabei bleiben, sonst könnte das Essen verbrennen. Den Backofengrill heizt man normalerweise immer auf höchste Temperatur, also 250 °C.
 
Nachtisch, Frühstück oder süßes Hauptgericht - ist doch egal, hauptsache es schmeckt und mensch genießt es :-) Ich fand's eine super Idee, das ganze zu überbacken. Richtig lecker mit dem Rohrzucker oben drauf!!
 
Porridge ist besonders im Winter mein Lieblingsessen zum Frühstück. Auch wenn dies ein Dessert ist, für mich ist es ein Wochenendsfrühstueck! Einfach lecker, schmeckt auch toll mit Äpfeln.