Gesunder Feierabend

Kohlrabi-Nudel-Gratin

mit Erbsen und Zucchini
4.32
Durchschnitt: 4.3 (25 Bewertungen)
(25 Bewertungen)
Kohlrabi-Nudel-Gratin

Kohlrabi-Nudel-Gratin - Samtige Béchamelsauce und goldgelb geschmolzener Käse führen zum Pastaglück

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig
Kalorien:
522
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieser Nudelauflauf ist im Vergleich zu den meisten Rezepten gesünder, denn wir haben Weißmehlnudeln durch die Vollkornvariante ausgetauscht und jede Menge Gemüse hinzugefügt.

Bereits die Hälfte der empfohlenen Tageszufuhr an Ballaststoffen wird mit einer Portion erreicht. Das wird Ihren Verdauungstrakt erfreuen und hält Sie lange satt. Komplexe Kohlenhydrate geben Power für spätere sportliche Betätigung – danach sorgt das aufgenommeme Magnesium für Muskelentspannung.

Variante: Verwenden Sie statt Kohlrabi auch mal Fenchel. Beide punkten mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien522 kcal(25 %)
Protein25 g(26 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate64 g(43 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe15 g(50 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E5 mg(42 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin10,8 mg(90 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure96 μg(32 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin11,9 μg(26 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C88 mg(93 %)
Kalium1.031 mg(26 %)
Calcium418 mg(42 %)
Magnesium209 mg(70 %)
Eisen6,6 mg(44 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink4,3 mg(54 %)
gesättigte Fettsäuren5,4 g
Harnsäure207 mg
Cholesterin21 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
300 ml
klassische Gemüsebrühe
750 g
kleine Kohlrabi (3 kleine Kohlrabi)
300 g
kurze Vollkorn-Pasta (z. B. Penne)
2
kleine Zwiebeln
1
2 EL
1 EL
300 ml
1 Bund
glatte Petersilie
150 g
Erbsen (tiefgekühlt)
50 g
Emmentaler (1 Stück)
2 EL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messbecher, 1 Topf mit Deckel, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 großer Topf, 1 Esslöffel, 1 mittelgroßer Topf, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Schüssel, 1 Schneebesen, 1 feine Reibe, 1 flache Auflaufform (ca. 2 l Inhalt)

Zubereitungsschritte

1.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 1

Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Kohlrabi waschen, schälen, halbieren und in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. In der Brühe aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze 15 Minuten dünsten.

2.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 2

In einem zweiten Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Nudeln hineingeben und nach Packungsanleitung bissfest garen.

3.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 3

Inzwischen Zwiebeln schälen, halbieren und klein würfeln. Zucchini waschen, putzen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden.

4.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 4

Olivenöl in einem weiteren Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren etwas anschwitzen lassen.

5.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 5

Kohlrabi in einem Sieb über einer Schüssel abgießen und die Brühe dabei auffangen.

6.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 6

Brühe mit der Milch unter Rühren mit einem Schneebesen langsam zur Mehlschwitze geben. Einmal aufkochen und bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

7.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 7

Petersilie abspülen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Einige beiseitelegen, den Rest fein hacken.

8.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 8

Tiefgekühlte Erbsen und Zucchiniwürfel in die Sauce geben und aufkochen. Gehackte Petersilie unterheben. Etwas Muskatnuss dazureiben, salzen und pfeffern.

9.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 9

Nudeln abgießen, abtropfen lassen und in eine flache Auflaufform (ca. 2 l Inhalt) geben.

10.
Kohlrabi-Nudel-Gratin Zubereitung Schritt 10

Nacheinander Kohlrabi, Gemüsesauce, geriebenen Käse und Sonnenblumenkerne darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3) 25–30 Minuten backen. Mit gehackter Petersilie garnieren und servieren.

 
Ne, tut mir leid, aber hier haben Aufwand ( 60 Minuten ) und Geschmack kein gutes Verhältniss gehabt. Ich finde es hat geradezu freudlos geschmeckt. Und dann noch die anschließende Küchenreinigung. Das Rezept ist meiner Meinung nach viel zu hoch bewertet.
 
Auch uns hat es sehr gut geschmeckt, da es kein Fett oder Öl benötigt in größeren Mengen war es ein Beitrag zu meiner Abnehmorgie :)
 
Leckere Kombination die schön leicht ist aber trotzdem satt macht. Hab den Kohlrabi gewürfelt und lediglich 4 Minuten vorgegart.
 
Der Auflauf war super lecker und kann ich nur empfehlen. Vielen Dank für das tolle Rezept.
 
Auch uns hat es wirklich lecker geschmeckt. Allerdings werde ich beim nächsten Mal die Kohlrabi lieber klein schneiden, und auch etwas Farbe durch Möhren oder anderes zum Aufpeppen hinzufügen. Aber sonst immer wieder gerne ;-)
 
Super lecker, das hat uns wirklich gut geschmeckt und werde es auch wieder machen. Ich hab zur Petersillie noch etwas gehacktes Kohlrabigrün und einen kleinen Zweig Ysop dazu gemacht Kann das Rezept wirklich nur empfehlen.
 
Ich finde sehr gute Rezept, aber habe ich ja noch nicht probieren, ich liebe Gemuse über alles, sehr lecker, knackik, egal wie man kocht immer gut. Danke Eat smarter, ich must gleich eure Rezept probieren zum machen.
 
Ich fand den Auflauf sehr lecker. Die leichte Bechamel passte wunderbar dazu und war herrlich leicht durch die Gemüsebrühe. Meine Tochter fand diesen Auflauf auch sehr lecker. Sie ist 2,5 Jahre alt und isst grundsätzlich nicht alles. Wenn man allerdings wie ich gestern Buchweizennudeln nimmt. Sollte man diese nicht vorkochen, die werden matschig.
 
Habs jetzt auch mal ausprobiert. Es hat uns allen gut geschmeckt, aber auch nicht vom Hocker gerissen. Das mit der Karotte habe ich aufgegriffen, war eine gute Idee. Hat etwas Farbe gebracht und passt auch gut zum Kohlrabi. Was mich gestört hat, war die "Mehlschwitze" für die Bindung. Das passt meiner Meinung nach nicht zu Eat Smarter. EAT SMARTER sagt: Wir finden, dass diese leichte Form der klassischen Bechamelsauce oder auch Mehlschwitze durchaus zu uns passt...
 
Ohne Spülmaschine war der Geschirrberg groß, aber für das gelungene Essen hat es sich auf jeden Fall gelohnt!
 
Super lecker! Ich kann das Rezept wirklich empfehlen, ist bei der ganzen Familie klasse angekommen und es wird auch gerne schon beim Kochen genascht :)
 
Hat sehr gut geschmeckt, kann man nur weiter empfehlen.
 
Ziemlich lecker, hab die große Portion hier gerade ratzeputz weggemampft :D Ich hab noch ne Möhre dazu genommen - macht sich optisch gut, ich brauchte aber einfach Füllmaterial, weil ich zu wenig Kohlrabi hatte. Petersilie hab ich vergessen zu kaufen, statt Sonnenblumenkernen gab's mehr Gratinkäse, aber fettarmen - Fazit: Ich fand's total lecker und freu mich, dass ich für morgen noch ne Portion hab!
 
Ein leckeres und sättigendes Rezept mit dem Beweis: Es muss nicht immer Fleisch sein. Leicht zuzubereiten und durch etwas Knobi-Geschmack verfeinert.
 
dieses rezept hat sich echt gelohnt hat wirklich sehr lecker geschmekt