Empfohlen von IN FORM

Salat mit gebackenem Lachs

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Salat mit gebackenem Lachs

Salat mit gebackenem Lachs - Butterweiches Lachsfilet auf knackigem Grün

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
403
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Dieser Salat mit gebackenem Lachs ist nicht nur eine großartige Low-Carb-Mahlzeit, sondern überzeugt auch mit hochwertigem Protein für Muskelaufbau und -erhalt, mit dem Spurenelement Jod für eine gute Schilddrüsenfunktion und mit entzündungshemmenden Omega-3-Fettsäuren.

Wer eher eine Sättigungsbeilage zum Salat mit Lachs bevorzugt, kann im Backofen gegarte Kartoffelspalten dazu reichen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien403 kcal(19 %)
Protein31 g(32 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Kalorien395 kcal(19 %)
Protein32 g(33 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe1,4 g(5 %)
(1 Portion)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D5,7 μg(29 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin K48,2 μg(80 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin19,6 mg(163 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure102 μg(34 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁₂5,9 μg(197 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium798 mg(20 %)
Calcium43 mg(4 %)
Magnesium54 mg(18 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure14 mg
Cholesterin90 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
½
1
1
½ Handvoll
4 EL
Jodsalz mit Fluorid
Pfeffer aus der Mühle
1 Handvoll
Rucola (20 g)
1 Handvoll
½
Salatgurke (200 g)
2 EL
Sprossen z. B. Rettichsprossen
2 EL
4 EL
weißer Balsamessig
1 EL
1 EL
körniger Senf
1 TL
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 feine Reibe, 1 Schale

Zubereitungsschritte

1.

Den Lachs waschen, trocken tupfen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. 2 EL Öl in eine kleine Schale geben, die Schalotten- und Knoblauchwürfel, den Zitronensaft, -abrieb und Petersilie hinzufügen und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Lachs damit einstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen.

2.

Für den Salat den Rucola und Spinat gründlich waschen und trocken schleudern. Die Gurke waschen, halbieren und schräg in Scheiben schneiden. Die Sprossen waschen und abtropfen lassen.

3.

Alle Salatzutaten mit der Kresse auf einer Platte anrichten. Den Essig mit der sauren Sahne, Senf, Honig und übrigen 2 EL Öl verrühren. Mit Salz abschmecken und über den Salat träufeln. Den fertigen Lachs auflegen und servieren.