Veganer Sattmacher

Sobanudelsalat mit Gurken und Sesam

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Sobanudelsalat mit Gurken und Sesam

Sobanudelsalat mit Gurken und Sesam - Die Küche Asiens lässt grüßen mit diesem herrlichen Gurkensalat

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 25 min
Fertig
Kalorien:
338
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Gurke steckt voller gesunder Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Fistein, welches die Gehirnleistung unterstützt. Bitterstoffe aktivieren Verdauungssäfte und Enzyme der Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse. Die Sobanudeln werden aus Buchweizen hergestellt: Dieses bringt Eisen für eine gesunde Blutbildung und den Sauerstofftransport ins Spiel. Zusätzlich ist Kieselsäure enthalten, die der Schönheit gut tut, da sie für glänzende Haare und feste Nägel sorgt.

Zu dem Salat mit den japanischen Nudeln passen Edamame. Dies sind ungereifte Sojabohnen, die in Japan gerne als Snack gereicht werden. Bei uns kann man Edamame meist gefroren kaufen, diese für etwa 7 Minuten in kochendem Salzwasser garen, abgießen, mit groben Meersalz bestreuen und anschließend genießen. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien338 kcal(16 %)
Protein8 g(8 %)
Fett16 g(14 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe3,2 g(11 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin K17,7 μg(30 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure32 μg(11 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin3,1 μg(7 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium326 mg(8 %)
Calcium103 mg(10 %)
Magnesium53 mg(18 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure29 mg
Cholesterin0,1 mg
Autor dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SesamsamenSesamölSojasauceSalatgurke

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
Sojasauce nach Geschmack
4 EL
40 g
1
50 ml
½ TL
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 beschichtete Pfanne, 1 Sparschäler

Zubereitungsschritte

1.

Sobanudeln in kochendem Wasser mit 2 EL Sojasauce nach Packungsanleitung bissfest garen. Dann abgießen, abtropfen lassen und mit ein wenig Sesamöl vermengt lauwarm abkühlen lassen.

2.

Sesamsamen in einer heißen Pfanne ohne Fett leicht goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Gurke schälen, Enden abschneiden, längs halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden. Essig mit dem Reissirup, 3–4 EL Wasser und dem restlichen Öl verrühren und mit Sojasauce abschmecken. Gurkenschreiben und die Nudeln untermengen, mit Sesam bestreuen und auf 4 Schälchen verteilen.

 
Leider wurde das Rezept offenbar nicht sehr sorgfältig ausgearbeitet. Es gibt weder Angabe zur Menge der Nudeln, noch erfährt man, wann der Sesam weiterverarbeitet wird. Zwar kann man die Menge abschätzen und bei diesem sehr einfachen Rezept kann man sich sowohl denken, als auch am Bild ausmachen, dass der Sesam mit in den Salat gerührt wird. Jedoch ist der Sinn von Rezepten ja auch nicht unbedingt ein Ratespiel zu veranstalten. Nichtsdestotrotz war der Salat ganz lecker. Ich habe 150 g Sobanudeln verwendet. Das nächste Mal würde ich sogar nur 100 g nehmen bei einer Salatgurke. Mit der Menge Nudeln die ich nahm, musste ich noch etwas mit Essig und Sojasoße nachwürzen. Wenn man etwas weniger Nudeln hat, dürfte es passen. Zur Zubereitung gibt es eigentlich nichts zu sagen. Es geht sehr schnell und ist eigentlich idiotensicher. Sehr gut passen da sicher auch gebratene Tofuwürfel rein. Dazu gab es Sommerrollen und den sehr leckeren Dip aus diesem Rezept http://eatsmarter.de/rezepte/gedaempfte-asia-wraps (Gedämpfte Asia-Wraps).