EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Backen nach Clean Eating

Bananen-Möhren-Kuchen

3.666665
Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Bananen-Möhren-Kuchen

Bananen-Möhren-Kuchen - Aromatischer Resteverwerter

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 25 min
Fertig
Kalorien:
209
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Bananen schenken uns eine gute Portion an wichtigen Mineralstoffen, darunter zum Beispiel Phosphor. Dieser Mikronährstoff unterstützt den Knochenaufbau und hat eine Bedeutung für die Energieversorgung der Zellen.

Der Bananen-Möhren-Kuchen ist perfekt, um überreife Bananen noch zu verarbeiten, denn je reifer die Früchte, desto süßer der Kuchen. Für einen anderen Twist und eine schöne rote Färbung können Sie die Möhren durch Rote Bete ersetzen.

1 Scheibe enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien209 kcal(10 %)
Protein4 g(4 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K10,5 μg(18 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure22 μg(7 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin7,4 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium318 mg(8 %)
Calcium21 mg(2 %)
Magnesium43 mg(14 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure40 mg
Cholesterin27 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
15
Zutaten
150 g Möhren
4 Bananen (davon 3 sehr reif)
2 Eier
1 Msp. Vanillepulver
1 Prise Salz
100 ml neutrales Rapsöl
1 TL Rapsöl für die Form
½ Bio-Zitrone (Schale und Saft)
150 g Dinkel-Vollkornmehl
1 EL Dinkel-Vollkornmehl für die Form
2 EL Backpulver
1 EL Kakaopulver (7 g; stark entölt)
1 TL Zimt
100 g gemahlene Pekannusskern oder Haselnusskerne
2 EL Pekannusshälfte (à 15 g)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Kastenbackform (ca. 30 cm lang)

Zubereitungsschritte

1.

Möhren schälen und fein raspeln. Die 3 reifen Bananen schälen, in Stücke schneiden und in einer Schüssel mit einer Gabel fein zerdrücken. Eier mit Vanillepulver und 1 Prise Salz schaumig schlagen. 100 ml Öl zufügen und gut unterrühren, dann geraspelte Möhren, zerdrückte Bananen und Zitronenschale untermischen.

2.

Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Zimt mischen, dazusieben und unterheben. Zum Schluss gemahlene Pekannüsse unterheben und alles zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten; bei Bedarf noch etwas gemahlene Pekannüsse oder Öl einarbeiten.

3.

Die Kastenform mit restlichem Öl fetten und mit 1 EL Mehl ausstreuen, überschüssiges Mehl wieder ausklopfen. Teig in die vorbereitete Form geben und glatt streichen.

4.

Restliche Banane schälen, längs halbieren, mit Zitronensaft beträufeln und mit der Schnittfläche nach oben in den Teig drücken. Pekannusshälften ebenfalls eindrücken und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 50–60 Minuten backen (Stäbchenprobe). Herausnehmen und 5 Minuten abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Bananen-Möhren-Kuchen in Scheiben geschnitten servieren.

Bild des Benutzers M. S.1625766434
Der Kuchen ist sehr gut geworden, allerdings durch das viele Backpulver brennt er auf der Zunge und man hat ein pelziges Gefühl im Mund. Vielleicht probiere ich ihn mal mit weniger Backpulver. 2 Esslöffel erschienen mir gleich komisch.
 
der Kuchen ist nichts geworden, we war innen feucht und nicht aufgegangen. Habe wohl etwas falsch gemacht, obwohl ich genau nach Rezept gearbeitet habe
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo WallyMagic, aufgrund der Möhren und Bananen wird der Kuchen relativ "schwer" und saftig und geht somit nicht so stark auf wie ein Rührkuchen ohne diese beiden Zutaten. Das ist aber so gewollt. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite