Gute-Laune-Rezept

Gemüselasagne mit Käsekruste

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Gemüselasagne mit Käsekruste

Gemüselasagne mit Käsekruste - Vegetarischer Auflauf, der bei der gesamten Familie gut ankommt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 45 min
Zubereitung
Kalorien:
500
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dank Aubergine wird die Gemüselasagne mit Käsekruste schön saftig. Zudem liefert sie Kalium, das im Körper als Elektrolyt verschiedene Aufgaben übernimmt. Unter anderem ist es für die Aufrechterhaltung des osmotischen Drucks zuständig und an der Reizweiterleitung bei Zellen beteiligt. 

Sie mögen Käse? Dann sind Sie bei dieser Gemüselasagne mit Käsekruste genau richtig! Und wenn das Käsepensum mit dem Parmesan mal nicht gedeckt werden kann, können Sie zusätzlich etwas Mozzarella zum Überbacken nutzen oder den Parmesan damit austauschen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien500 kcal(24 %)
Protein20 g(20 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate45 g(30 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,6 g(32 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E2,9 mg(24 %)
Vitamin K18,9 μg(32 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,2 mg(60 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure109 μg(36 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin10 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C25 mg(26 %)
Kalium1.063 mg(27 %)
Calcium436 mg(44 %)
Magnesium120 mg(40 %)
Eisen3,9 mg(26 %)
Jod33 μg(17 %)
Zink3,8 mg(48 %)
gesättigte Fettsäuren12,1 g
Harnsäure98 mg
Cholesterin42 mg
Zucker gesamt14 g
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pinsel, 1 Backblech, 3 Töpfe, 1 Auflaufform

Zubereitungsschritte

1.

Auberginen in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, mit 3 EL Olivenöl einpinseln, nebeneinander auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 220 °C (Umluft: 200 °C; Gas: Stufe 3–4) ca. 15–20 Minuten backen. Lasagneblätter nach Packungsanleitung kochen, dann abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Nebeneinader legen, damit sie nicht aneinander kleben.

2.

Für die Gemüsesauce Knoblauch schälen und fein würfeln. Zwiebeln, Möhre, Knollensellerie und Petersilienwurzel in ca. 3 mm dicke Würfel schneiden. 2 EL Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauchzehen darin glasig andünsten, Möhren, Sellerie und Petersillenwurzeln unter Rühren mitdünsten, Tomaten, Rotweinessig, Oregano, Thymian, Zimt, Nelken, Koriander und Salz zugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen, bis das Gemüse weich ist. Tomatenmark einrühren und offen einkochen lassen, bis eine dicke Sauce entstanden ist. Pfeffern und abschmecken.

3.

Für die Béchamelsauce Butter in einem Topf schmelzen lassen, das Mehl einrühren, unter Rühren andünsten, Gemüsebrühe und Milch einrühren und unter Rühren aufkochen lassen. 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Minuten quellen lassen. Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat einrühren und abschmecken.

4.

Die Zutaten nacheinander in eine gefettete Auflaufform schichten: 1/3 der Gemüsesauce, 1/3 der Lasagneblätter, die Hälfte Auberginen, 1/3 Parmesan und 1/4 der Béchamelsauce. Den Vorgang wiederholen und mit der restlichen Gemüsesauce sowie dem letzten Drittel Lasagneblätter abschließen. Übrige Béchamelsauce auf die Oberfläche verteilen und mit dem Rest Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft: 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 35 Minuten backen.