EatSmarter Exklusiv-Rezept

Geschmorter Römersalat

mit Tomaten, Oliven und Parmesan
3.625
Durchschnitt: 3.6 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Geschmorter Römersalat

Geschmorter Römersalat - Perfekt als mediterrane Beilage oder kleines Abendessen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
263
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Salat plus Tomaten plus Oliven plus Pinienkerne liefern eine Menge Vitamine und Ballaststoffe. Gesundheitlich nützlich ist aber auch der Käse. Parmesan ist ein guter Kalzium-Lieferant: 20 Gramm davon decken den Tagesbedarf an dem knochenfreundlichen Mineralstoff schon zu einem Viertel.

Das "schlanke" Gericht aus der mediterranen Küche kann auch als "echter" Salat zubereitet werden: Dann wird der Römersalat nicht gedünstet, sondern roh unter die heißen Zutaten gemischt. Dazu passt Baguette oder Ciabatta, am besten als Vollkornvariante, da sie zusätzliche Ballaststoffe liefert.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien263 kcal(13 %)
Protein10 g(10 %)
Fett19 g(16 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe4,5 g(15 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin3,5 mg(29 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure72 μg(24 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,6 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C37 mg(39 %)
Kalium608 mg(15 %)
Calcium292 mg(29 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen3 mg(20 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren5,1 g
Harnsäure35 mg
Cholesterin12 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K10 μg(17 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin4,1 mg(34 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure112 μg(37 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin7,2 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C55 mg(58 %)
Kalium737 mg(18 %)
Calcium286 mg(29 %)
Magnesium57 mg(19 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren4,7 g
Harnsäure33 mg
Cholesterin12 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
2
30 g
3
mittelgroße Tomaten
3
1 gehäufter EL
20 g
schwarze Oliven (ohne Stein; 1 kleine Handvoll)
2 Stiele
1 EL
20 g
3 EL
1 Prise
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sieb, 1 Salatschleuder, 1 grobe Reibe

Zubereitungsschritte

1.
Geschmorter Römersalat Zubereitung Schritt 1

Strunk von den Salatköpfen schneiden. Blätter waschen und trockenschleudern. Parmesankäse grob reiben.

2.
Geschmorter Römersalat Zubereitung Schritt 2

Tomaten waschen, putzen, vierteln und entkernen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Kapern abgießen. Oliven grob hacken. Salbeiblätter waschen, trockenschütteln und hacken.

3.
Geschmorter Römersalat Zubereitung Schritt 3

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Salat darin 1 Minute bei großer Hitze anbraten. Tomaten, Pinienkerne und Frühlingszwiebeln dazugeben. 1 weitere Minute braten. Kapern, Oliven und Salbei zufügen.

4.
Geschmorter Römersalat Zubereitung Schritt 4

Mit dem Essig und 3 EL Wasser ablöschen, 20 Sekunden kochen, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Den Salat auf Teller geben, mit Parmesan bestreuen und servieren.

 
Also ich finde gerade die Oliven und die Kapern machen es besonders. Aber da hat natürlich Jeder so seine Vorstellungen :-) Bitte weiter solche guten Rezepte Eatsmarter!
 
Warum nicht mal warmen Salat essen, stimmt eigentlich ... Sofort ausprobiert und festgestellt: Sehr lecker! Hab aber einfach mal die Oliven und Kapern weggelassen - ist so gar nicht meins - und stattdessen ein paar kleingeschnittene getrocknete Tomaten dazu. Die schmecken auch ganz wunderbar zu den Pinienkernen und dem Parmesan.