Empfohlen von IN FORM

Reissalat mit Linsen, Auberginen und Paprika

4
Durchschnitt: 4 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Reissalat mit Linsen, Auberginen und Paprika

Reissalat mit Linsen, Auberginen und Paprika - Linsen oder Reis? - Wieso eigentlich nicht beides?

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig
Kalorien:
625
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

IN FORM und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) haben dieses Rezept mit dem Logo "Empfohlen von IN FORM" versehen. Dieses Logo bietet Verbrauchern eine Orientierung für eine ausgewogene Ernährung an. Nur gesunde Rezepte, die alle festgelegten Kriterien erfüllen dürfen dieses Logo tragen. Weitere Informationen gibt es hier.

Der Reissalat mit Linsen, Auberginen und Paprika punktet überraschend mit Eiweiß, denn in Wildreis und Linsen ist Protein reichlich vorhanden. Wir benötigen den Nährstoff für die Neubildung von Zellen, Botenstoffen und Hormonen. Zusammen mit dem Gemüse kommen auch verschiedene Vitamine in den Reissalat wie zum Beispiel Vitamin C aus der Paprika.

Häufig gibt es auch Wildreis-Mischungen zu kaufen, bei diesen ist Reis schon mit Wildreis zusammen in einer Packung. Perfekt für den Reissalat mit Linsen. Die Aubergine und Paprika können Sie auch durch anderes Gemüse ersetzen, wie wäre es zum Beispiel mit Zucchini und Tomate?

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien625 kcal(30 %)
Protein24 g(24 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate93 g(62 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe12,3 g(41 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K38,5 μg(64 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin9,6 mg(80 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure152 μg(51 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin8,8 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C54 mg(57 %)
Kalium1.000 mg(25 %)
Calcium114 mg(11 %)
Magnesium199 mg(66 %)
Eisen6,7 mg(45 %)
Jod24 μg(12 %)
Zink5,9 mg(74 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure158 mg
Cholesterin0 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
100 g
Langkornreis (parboiled)
200 g
1
Jodsalz mit Fluorid
3
1
5 EL
Pfeffer aus der Mühle
1 EL
gehackte Petersilie
4
3 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 beschichtete Pfanne, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Wildreis und Langkornreis jeweils nach Packungsanleitung kochen und abgießen. Linsen nach Packungsanleitung garen. Gut abtropfen lassen. 

2.

Aubergine waschen und in kleine Stücke schneiden, dann in stark gesalzenes kaltes Wasser legen und 10 Minuten ziehen lassen. Abschütten und die Auberginenstücke mit einem Küchentuch trocken tupfen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Streifen schneiden. Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen und in Stücke schneiden.

3.

1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Aubergine darin bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Immer wieder wenden. Dann Paprika dazugeben, Hitze reduzieren und zusammen mit den Auberginen zugedeckt etwa 6 Minuten dünsten. Eventuell 2-3 EL Wasser dazugeben. Kurz vor Ende der Garzeit die Frühlingszwiebeln unterrühren. Zuletzt den Wild- und Langkornreis und Linsen unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, dann Petersilie unterrühren und noch einmal abschmecken.

4.

Für das Knoblauchdressing Knoblauchzehen schälen und hacken. Restlichs Olivenöl mit Knoblauch, Zitronensaft, 4 EL Wasser, Salz und Pfeffer mit dem Pürierstab kurz aufmixen. Reissalat auf Tellern anrichten und mit dem Knoblauchdressing servieren.

Bild des Benutzers svenja_dohl
War mir geschmacklich zu eintönig, habe dann noch ein paar Pepperoni reingeschnitten. (Halbe Portion reicht übrigens dicke, wenn man nicht total ausgehungert ist)