EatSmarter Exklusiv-Rezept

Spaghetti-Garnelen-Päckchen

mit Tomatensauce
4.066665
Durchschnitt: 4.1 (15 Bewertungen)
(15 Bewertungen)
Spaghetti-Garnelen-Päckchen

Spaghetti-Garnelen-Päckchen - Leckere Fülle in raffinierter Hülle – auch super, wenn Gäste kommen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
497
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

In den duftenden Päckchen stecken außer köstlichem Aroma vor allem viel Eiweiß, wenig Fett und reichlich Ballaststoffe. Dazu kommen Eisen, Zink und Jod aus den Garnelen – sie sorgen für mehr Vitalität und stärkere Abwehrkräfte.

Sie planen eine Pasta-Party? Dafür ist dieses Rezept geradezu perfekt, denn sie können die Päckchen gut schon am Vortag fertig schnüren und im Kühlschrank bis zum Garen im Backofen lagern.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien497 kcal(24 %)
Protein34 g(35 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate66 g(44 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,5 g(45 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E5,6 mg(47 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin12 mg(100 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure72 μg(24 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C21 mg(22 %)
Kalium890 mg(22 %)
Calcium121 mg(12 %)
Magnesium176 mg(59 %)
Eisen6,3 mg(42 %)
Jod122 μg(61 %)
Zink5,4 mg(68 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure169 mg
Cholesterin134 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E6,2 mg(52 %)
Vitamin K26,7 μg(45 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin14,3 mg(119 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure110 μg(37 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin6,5 μg(14 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C31 mg(33 %)
Kalium1.110 mg(28 %)
Calcium151 mg(15 %)
Magnesium215 mg(72 %)
Eisen6,1 mg(41 %)
Jod85 μg(43 %)
Zink5,7 mg(71 %)
gesättigte Fettsäuren1,6 g
Harnsäure243 mg
Cholesterin119 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
350 g
Tiefseegarnelen (tiefgekühlt, ohne Schale)
2
3
2 EL
850 g
Dosentomaten (Füllmenge)
400 g
4 Stiele
75 g
Kapern (Glas; Abtropfgewicht)
8
Sardellenfilets (Glas oder Dose)
Produktempfehlung

Wer sich das Päckchenpacken ersparen möchte, kann das Spaghetti-Gericht auch direkt in einer großen Pfanne zubereiten. Die gekochten Nudeln einfach unterrühren.

Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleiner Topf oder Pfanne, 1 Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Brotmesser, 1 Esslöffel, 1 Backblech, 1 Sieb, 1 Pinsel, 1 Küchengarn, 1 Backpapier, 1 Dosenöffner, 1 Küchenschere

Zubereitungsschritte

1.
Spaghetti-Garnelen-Päckchen Zubereitung Schritt 1

Die Garnelen auftauen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

2.
Spaghetti-Garnelen-Päckchen Zubereitung Schritt 2

1 1/2 EL Olivenöl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Tomaten mit einem Messer direkt in der Dose zerkleinern und dazugeben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen.

3.
Spaghetti-Garnelen-Päckchen Zubereitung Schritt 3

Inzwischen die Spaghetti nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Abgießen, kurz kalt abschrecken, abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.

4.
Spaghetti-Garnelen-Päckchen Zubereitung Schritt 4

Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und hacken. Garnelen abtropfen lassen und trockentupfen. Beides mit der Tomatensauce unter die Spaghetti mischen.

5.
Spaghetti-Garnelen-Päckchen Zubereitung Schritt 5

Aus Backpapier 4 Rechtecke von jeweils 30x50 cm zuschneiden und mit dem restlichen Öl bestreichen. Spaghetti jeweils auf die untere Hälfte der Blätter geben. Kapern und Sardellen abtropfen lassen und darauf verteilen. Wer es weniger salzig mag, spült die Sardellen zu vor unter Wasser ab.

6.
Spaghetti-Garnelen-Päckchen Zubereitung Schritt 6

Die Blätter zusammenfalten und mit Küchengarn gut verschließen. Auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) 15 Minuten garen. Im Papier servieren.

 
Köstlich.. einfach nur köstlich.
 
Schmeckt super auch ohne Sardellen und Kapern :)
 
Wir haben das Rezept inzwischen fast 10 Mal gekocht, es ist unser absolutes Lieblingsessen und das Fertig-Garen im Papierpäckchen ist gerade der Clou an der Sache - dadurch zieht der Geschmack von den Sardellen / Anchovis und den Kapern so richtig schön in das Gericht ein und es ist einfach - köstlich! Hat seinen festen Stammplatz in unserem Lieblings-Rezepte-Kochbuch -> 5-Sterne-Plus!
 
Super Rezept, habe Basilikum statt Petersilie genommen und noch eine Handvoll Oliven hinzugfügt.
 
lecker und total easy gemacht... ein paar mehr gewürze hab ich aber genutzt (tymian, basilikum etc.). die backpapiervariante ist nett, allerdings reicht sicher die pfanne wenn's schnell gehen soll. und voll hat sich danach niemand gefühlt. prima!
 
Lieber Alfred Agatz, weißes Backpapier gibt es bei Lidl von der Marke "Aromata" und beim dm-Drogeriemarkt von der Marke "Profissimo"! Herzliche Grüße Ihre EAT SMARTER Redaktion
 
Wo bekomme ich das weiße Backpapier, was auch in anderen Rezepten verwendet wir her? Mit dem braunen angebotenen Backpapier sieht das lange nicht so lecker aus und das weiße Butterbrotpapier ist nicht nassfest und reißt beim rausnehmen aus dem Ofen.
 
Vielen Dank für Ihre Anregungen! In unserem zusätzlichen Tipp haben wir geschrieben, dass man das Gericht auch direkt in einer großen Pfanne zubereiten kann, um sich das Päckchenpacken zu sparen. Und wer es weniger salzig mag, spült die Sardellen zu vor unter Wasser ab. Herzliche Grüße Ihre EAT SMARTER Redaktion
 
Ich hab das Rezept nachgeckocht, leider war es nicht lecker, weil: - die Sardellen alles gesalzen haben (die Angabe lautete Sardellen im Glas, diese waren aber besonders salzig, gibt es da Unterschiede? - die Vollkorns-Spaguetti nicht so gut in der Kombination geschmeckt haben (zu fad im Geschmack), - das Rezept genauso im Kochtopf gekocht werden kann.
 
..moin leute, habe das rezept in der pfanne zu bereitet. Es ist super lecker, aber tut euch das im backpapier zu bereiten nicht an. Das gibt eine großartige sauerei. Also lieber in der pfanne, spaghetti dazu geben und gut. Grüße aus hamburg nichtvermietbar
 
Ein Super-Rezept!! Meine Gäste waren begeistert. Gisela,7.Febr.2010