Low Carb Lunch

Brasilianischer Fischtopf

mit Kokos und Chili
5
Durchschnitt: 5 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Brasilianischer Fischtopf

Brasilianischer Fischtopf - Mit südamerikanischem Temperament: Hat ordentlich Feuer, heizt schön ein!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
10,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
280
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dank Seefisch ist der brasilianische Fischtopf eine hervorragende Jodquelle. Mit diesem Spurenelement sind wir nur knapp versorgt, brauchen ihn aber dringend: So ist Jod als wichtiger Bestandteil der Schilddrüsenhormone am Energiestoffwechsel beteiligt. Die bunten Paprikaschoten bringen reichlich Vitamin C und unterstützen damit unser Immunsystem.

Der brasilianische Fischtopf bleibt durch das Kokoswasser klar; er ist praktisch fettfrei, dabei aber mineralstoffreich. Wenn Sie Kokosmilch als Alternative verwenden, wird es cremiger – allerdings mit weit mehr Fettkalorien.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien280 kcal(13 %)
Protein34 g(35 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D2,2 μg(11 %)
Vitamin E7,8 mg(65 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin10,1 mg(84 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin9,3 μg(21 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C118 mg(124 %)
Kalium1.089 mg(27 %)
Calcium168 mg(17 %)
Magnesium109 mg(36 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod206 μg(103 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren1,1 g
Harnsäure206 mg
Cholesterin136 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
Zwiebeln (3 Zwiebeln)
4
1
1
1
2
400 g
Tomaten (5 Tomaten)
1 Stange
2 EL
1 Stück
Ingwer nach Belieben
200 ml
1 l
1 EL
gemahlener Kreuzkümmel
1
1 Bund
400 g
weißes Fischfilet (Seeteufel, Kabeljau oder Heilbutt)
1 Bund
Frühlingszwiebeln nach Belieben
200 g
Garnelen (ohne Kopf und Schale)
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Brasilianischer Fischtopf Zubereitung Schritt 1

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln fein würfeln, Knoblauch in feine Scheiben schneiden.

2.
Brasilianischer Fischtopf Zubereitung Schritt 2

Paprikaschoten halbieren, entkernen und waschen. Paprika in 1 cm große Würfel schneiden. Chilischoten waschen, längs halbieren und entkernen. Chilischoten fein hacken.

3.
Brasilianischer Fischtopf Zubereitung Schritt 3

Tomaten waschen, die Stielansätze keilförmig herausschneiden. Tomaten vierteln und entkernen. Staudensellerie waschen, putzen und gegebenenfalls entfädeln, in Würfel schneiden.

4.
Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Paprika- und Selleriewürfel darin bei mittlerer Hitze 4–5 Minuten unter Rühren andünsten. Tomaten und Chili zugeben und 1 Minute dünsten. Salzen und pfeffern. Ingwer nach Belieben fein hacken und zugeben.
5.

Kokoswasser und Brühe zugießen, mit Kreuzkümmel würzen und aufkochen. 10 Minuten bei kleiner Hitze kochen. Inzwischen aus der Limette 3 EL Saft auspressen. Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Den Fisch trockentupfen und in große Stücke schneiden. Nach Belieben Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden.

6.

Garnelen in den Topf geben, dann die Fischstücke zugeben und bei kleiner Hitze zugedeckt in 5 Minuten garziehen lassen. Den Eintopf mit Limettensaft würzen und Koriander bestreuen. Frühlingszwiebeln gegebenenfalls separat zum brasilianischen Fischtopf reichen.

 
In Brasilien muss einer so "farblosen" Suppe unbedingt Kurkuma oder Colorau, gewonnen aus Urucum (Bixa Orellana) beigemischt werden. Sonst wird sie leicht gräulich, statt apetittlich gelb-orange oder rötlich. Der Geschmack ändert sich nicht. 1 Löffel Tomatenmark ersetzt die obigen Gewürze, die eigentlich nur der Farbe wegen beigemischt werden. Normalerweise werden die Fischfilets mit Salz Pfeffer und Colorau eingerieben. Bereitet man die selbe Suppe mit Kokosmilch zu, wird sie zur Moqueca, die mit oder ohne Dendéöl (Palmöl) zubereitet werden kann. Auch hier ist Kurkuma oder Colorau sehr wichtig, auch wenn das Palmöl einen orangen Farbton gibt.
 
Kokoswasser habe ich leider nicht bekommen und dann auf Kokosmilch gesetzt, im gleichen Verhältnis. Die Suppe war fantastisch und hat alle am Tisch begeistert. Zudem hat es mir wider gezeigt, dass verantwortungsvoller Fischeinkauf nahezu eine Mission Impossible in Deutschlands Supermärkten ist.
 
Ich hab Kokosmilch und Kokoswasser gemischt, so hab ich's auch besser vertragen - Kokosmilch schlägt mir sonst immer leicht auf den Magen. Das Essen ist total lecker und genau das Richtige im Moment am Ende des Winters, aber noch nicht wirklich am Anfang des Frühlings ... Wärmt schön durch und gibt Energie!
 
Was für einen Fisch und wieviel davon??? EAT SMARTER sagt: In den Zutaten heißt es: 400 g weißes Fischfilet, z.B. Kabeljau, Seeteufel oder Heilbutt.
 
Hat total Spaß gemacht, den Eintopf zu kochen und südamerikanisches Flair hier verbreitet. Ich habe zu dem Kokoswasser etwas Tomatenmark gegeben und finds so farblich noch interessanter.