Ideal nach dem Sport

Chili con Carne mit Koriandergrün

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Chili con Carne mit Koriandergrün

Chili con Carne mit Koriandergrün - Der beliebte Klassiker kommt immer wieder gut an

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
518
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Chili con Carne und Koriander sind eine klasse Kombination und das nicht nur geschmacklich. Die Bohnen im Chili können Blähungen verursachen. Koriander beruhigt hingegen den Bauch und gilt als bewährtes Hausmittel bei Margendruck, Bauchkrämpfen oder Blähungen. Verantwortlich für den lindernden Effekt sind seine ätherischen Öle.

Koriander – man liebt ihn oder hasst ihn! Bei diesem Lebensmittel gibt es sogar eine wissenschaftliche Erklärung hierfür. Für einige Menschen schmeckt Koriander genetisch bedingt nach Seife. In Europa betrifft dies etwa 17 Prozent der Bevölkerung, daher ist es sinnvoll, bevor Sie den Koriander ins Chili con Carne geben, diese mal zu probieren. Schmeckt das Kraut für seifig, dann sollten Sie es lieber durch glatte Petersilie austauschen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien518 kcal(25 %)
Protein41 g(42 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,4 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K42,6 μg(71 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin19,4 mg(162 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure72 μg(24 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin11,3 μg(25 %)
Vitamin B₁₂7,2 μg(240 %)
Vitamin C33 mg(35 %)
Kalium1.373 mg(34 %)
Calcium103 mg(10 %)
Magnesium99 mg(33 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink9,4 mg(118 %)
gesättigte Fettsäuren13,2 g
Harnsäure248 mg
Cholesterin107 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Zwiebel
2 grüne Chilischoten
1 Stange Staudensellerie
1 Möhre
4 Tomaten
2 Knoblauchzehen
650 g Rinderhackfleisch
2 EL Olivenöl
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 EL Tomatenmark
750 ml Fleischbrühe
1 TL frisch gehackter Oregano
½ TL Korianderpulver
240 g Kidneybohnen (Dose; Abtropfgewicht)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Handvoll Koriandergrün
4 EL saure Sahne
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel schälen und grob würfeln. Chilischoten waschen und in Ringe schneiden. Staudensellerie waschen, putzen und klein würfeln. Möhre schälen und ebenfalls klein würfeln. Tomaten waschen, den Stielansatz entfernen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken.

2.

Hackfleisch im heißen Öl in einem Topf krümelig anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Chili zufügen, mit Paprikapulver bestauben und 1–2 Minuten mitbraten. Sellerie und Tomaten ergänzen und mit dem Tomatenmark kurz mitdünsten. Mit der Brühe ablöschen sowie den Oregano und Korianderpulver zugeben. Unter gelegentlichem Rühren 1 Stunde bei kleiner Hitze köcheln lassen. Bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit nachgießen.

3.

Während der letzten 10 Minuten Bohnen abgießen, waschen und abtropfen lassen, dann untermengen. Koriander waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Chili con Carne mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hälfte vom Koriander unterrühren. In Schalen anrichten und je 1 EL Saure Sahne sowie Koriandergrün darauf geben und servieren.