Smarter Klassiker

Kartoffelrösti mit Kräuterquark

4
Durchschnitt: 4 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Kartoffelrösti mit Kräuterquark

Kartoffelrösti mit Kräuterquark - Knusprige Alternative zu Pellkartoffeln mit Dip – am besten frisch aus der Pfanne serviert

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 20 min
Fertig
Kalorien:
346
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Je proteinreicher die Ernährung, desto mehr Vitamin B6 braucht der Körper, denn das Vitamin spielt eine wichtige Rolle im Eiweißstoffwechsel. Kartoffeln sind eine gute Quelle dafür: Eine Portion der Knusperpuffer bringt bereits 40 Prozent des Tagesbedarfs davon auf den Teller – aber auch noch viel Kalium für einen intakten Flüssigkeitshaushalt.

 

Mögen oder vertragen Sie keine Äpfel? Dann nehmen Sie stattdessen einfach eine Handvoll gewürfelte Radieschen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien346 kcal(16 %)
Protein14 g(14 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate36 g(24 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6 g(20 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,3 mg(36 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin5,3 mg(44 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure81 μg(27 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin6,7 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C43 mg(45 %)
Kalium878 mg(22 %)
Calcium141 mg(14 %)
Magnesium49 mg(16 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure42 mg
Cholesterin1 mg
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K65,7 μg(110 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,3 mg(53 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure60 μg(20 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin11,4 μg(25 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C62 mg(65 %)
Kalium1.061 mg(27 %)
Calcium128 mg(13 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink1,5 mg(19 %)
gesättigte Fettsäuren1,5 g
Harnsäure54 mg
Cholesterin1 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
400 g
große festkochende Kartoffeln (2 große festkochende Kartoffeln)
3 EL
1 Bund
1 Bund
1
150 g
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KartoffelMagerquarkRapsölDillSchnittlauchApfel
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 Kastenreibe, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 große beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 kleine Schüssel, 1 Sparschäler, 1 Küchenpapier, 1 Teller

Zubereitungsschritte

1.
Kartoffelrösti mit Kräuterquark Zubereitung Schritt 1

Kartoffeln schälen, waschen, trockentupfen und grob raspeln.

2.
Kartoffelrösti mit Kräuterquark Zubereitung Schritt 2

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffelraspel in Portionen von je 2 EL in die Pfanne geben und zu flachen Kartoffelrösti drücken. Die Kartoffelrösti portionsweise von jeder Seite bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten goldbraun braten.

3.
Kartoffelrösti mit Kräuterquark Zubereitung Schritt 3

Inzwischen die Kräuter waschen, trockenschütteln und fein schneiden.

4.
Kartoffelrösti mit Kräuterquark Zubereitung Schritt 4

Den Apfel waschen, trockenreiben, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in dünne Scheiben schneiden.

5.
Kartoffelrösti mit Kräuterquark Zubereitung Schritt 5

Quark mit Kräutern und Apfelstücken verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

6.
Kartoffelrösti mit Kräuterquark Zubereitung Schritt 6

Die fertigen Kartoffelrösti auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Apfel-Kräuter-Quark servieren.

 
Hallo, könnt ihr mir sagen auf wie viel Gramm bzw. Menge die Kalorien sich beziehen? Danke LG Kathi
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Kathi2222, die Angabe gilt pro Portion. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Hallo! Ich drucke sehr gerne manche Eurer Rezepte aus und koche sie mit viel Erfolg nach...aber die Abstände in Euren Drucktexen sind so groß, daß ich immer 2 Seiten brauche !!?? Könntet Ihr das berücksichtigen...bitte, bitte!! Mit freundlichen, dankbaren Grüßen aus Graz...Mona
 
*Seite einrichten* anklicken. Dann entweder * auf Seite verkleinern*, oder bei Seite einrichten eine kleinere Schriftgröße auswählen.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo monika maninger, danke für Ihr Feedback! Manchmal reicht es, das Rezeptbild auszublenden, um das Rezept auf eine Seite zu reduzieren. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
hab heute die Rösti getestet. Zunächst habe ich die Kartoffeln auf Küchenkrepp geraspelt und noch eins drauf, um den Raspeln die Feuchtigkeit zu entziehen. Dann Schicht für Schicht in eine Schüssel und jeweils mit Salz und frisch geriebener Muskatnuss gewürzt.. Dann ab in die Pfanne und in den Ofen zum Warmhalten. Was sehr fein - wenn auch nicht unbedingt Smart, wegen dem vielen Fett, dass man zum Braten benötigt.
 
Ich habe unter die Kartoffelpuffer noch etwas Zwiebel mit hinzugegeben. Bei dem Quark habe ich den Apfel weggelassen, da ich etwas skeptisch war. Trotzdem war es super lecker.
 
Genau das hätte ich auch gemacht!!!! ;-))
 
Das sind Kartoffelpuffer, keine Rősti! Keine Ahnung und davon zuviel.
 
leckeres Rezept zu dieser heißen Sommerzeit- lecker und einfach! Bei dieser Temperaturen mag ich einfach nicht so lange in der Küche stehen!
 
Ich habe unter die Kartoffel noch ein wenig anderes Gemüse (wie Karotten oder Zucchini) geraspelt. Sehr lecker.
 
Der Quark mit dem Apfel war super lecker, obwohl ich erst Bedenken wegen des Apfels hatte. Von wie viel Gramm Apfel wird denn in dem Rezept ausgegangen? Habe den Quark mit Wasser glatt gerührt. Nächstes Mal würde ich die Äpfel kleiner würfeln. Mit den Rösti hatte ich allerdings Probleme. Sie sind stark auseinander gefallen. Woran kann das liegen? Zu wenig Öl? Vergessen trocken zu tupfen? Nicht fest genug angedrückt? Oder zu früh gewendet? Vielleicht lag es auch daran, dass ich noch eine Möhre mit zu den Kartoffelraspeln gerieben habe... Geschmeckt hat es trotzdem toll im Zusammenspiel mit dem Quark! EAT SMARTER sagt: Der Apfel sollte 200-250 g wiegen. Zu den Rösti: Kartoffeln und Möhren haben sich wahrscheinlich nicht gut verbunden. Dann können die Rösti leicht auseinanderfallen.
 
Hallo Franziska, wie schon oben in meinem Kommentar gesagt sind das keine Rösti sondern Kartoffelpuffer und in Kartoffelpuffer gehört nun einmal ein Ei und etwas Mehl. Es ist erstaunlich wie hilflos EAT SMARTER gelegentlich einfachen Anfragen gegenüber steht. Rösti werden in der Schweiz immer aus gekochten Kartoffeln hergestellt. Weiterhin viel Freude beim Kochen.
 
Auch wenns schon ewig her ist...Das ist kein Kartoffelpuffer sondern ein bayrischer Dotsch und der wird genau so gemacht. Dotsch kennt nur keiner deswegen die landläufig bekannte Bezeichnung Rösti *klugscheissmodusaus*
 
Frage: muss man die Kartoffeln nicht würzen? Und 4-5 Minuten auf jeder Seite oder insgesamt? Rezept wird bald möglichst nachgekocht. EAT SMARTER sagt: Von jeder Seite 4-5 Minuten, also insgesamt 8-10 Minuten. Da der Quark schön würzig ist, kann man bei den kleinen Kartoffeltalern auf Salz verzichten.
 
Klingt super. Trotzdem eine Frage: werden die Rösti gar nicht gewürzt? EAT SMARTER sagt: Der Kräuterquark ist schön würzig, sodass man die Rösti eigentlich nicht zu würzen braucht.
 
super lecker, keine Frage! aber das in 15 Minuten zu schaffen, fand ich utopisch! vielleicht wenn man nur so viel Kartoffel nimmt, dass alles auf einmal in die Pfanne passt (aber dann werden bestimmt keine 2 davon satt... und ich habe eine große Pfanne!) Für den Quark habe ich die Äpfel lieber in Würfelform gebracht und etwas Milch eingerührt. mache ich bestimmt ein zweites Mal :-) EAT SMARTER sagt: Überzeugt! Wir haben die Zeit nun auf 20 Minuten erhöht.
 
Sehr lecker und ein schöner schneller Snack für mittags, wenn man nicht so viel Zeit hat. Der Quark mit dem Apfel drin ist total lecker und schmeckt echt gut zu den knusprigen Puffern!
 
sehr einfach und drotzdem sehr exzelent im geschmack.