Figurbewusst genießen

Marokkanische Fischspieße

mit typischer Würzmarinade
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Marokkanische Fischspieße

Marokkanische Fischspieße - Kleiner Aufwand, großer Effekt: ein kulinarischer Knaller auf jeder Party

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 40 min
Fertig
Kalorien:
258
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Nährstoff-Power pur am Spieß: Das Fischfilet bringt eine geballte Ladung Jod und Eiweiß, die Gewürze sorgen für zellschützende Pflanzenstoffe und frische Limetten liefern reichlich Vitamin C.

Wer Zeit hat, lässt die Spieße über Nacht ziehen, dann schmecken sie noch aromatischer. Die duftende Mischung namens Chermoula – in Marokko ein Klassiker zum Würzen und Marinieren – macht Fisch, aber auch Geflügel oder Lamm- und Rindfleisch (ohne Safran) einfach unwiderstehlich. Vorsicht, Suchtgefahr!

 

1 Spieß enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien258 kcal(12 %)
Protein31 g(32 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,5 g(2 %)
1 Spieß enthält
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D2 μg(10 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin11 mg(92 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure7 μg(2 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin3 μg(7 %)
Vitamin B₁₂2,9 μg(97 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium476 mg(12 %)
Calcium42 mg(4 %)
Magnesium43 mg(14 %)
Eisen1,7 mg(11 %)
Jod73 μg(37 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren2 g
Harnsäure203 mg
Cholesterin116 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
½ TL
1 TL
5
2
getrocknete Chilischoten
g
Safranfäden (1 Päckchen)
1
3
1 Bund
frischer Koriander
1
1 EL
3 EL
400 g
200 g
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 kleine Pfanne, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Mörser oder Blitzhacker, 1 Grillpfanne, 4 Holzspieße, 1 Zitruspresse

Zubereitungsschritte

1.
Marokkanische Fischspieße Zubereitung Schritt 1

Koriandersamen, Kreuzkümmel und Pfefferkörner in einer Pfanne rösten, bis ein aromatischer Rauch aufsteigt.

2.
Marokkanische Fischspieße Zubereitung Schritt 2

Mit den getrockneten Chilischoten und den Safranfäden in einem Mörser oder Blitzhacker fein mahlen.

3.
Marokkanische Fischspieße Zubereitung Schritt 3

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Koriander waschen, trockenschütteln. Blätter abzupfen und fein hacken.

4.
Marokkanische Fischspieße Zubereitung Schritt 4

Limette auspressen. Gemahlene Gewürze, Zwiebeln, Knoblauch und Koriander in einer Schüssel mit 3 EL Limettensaft, Essig und Olivenöl zu einer Würzmischung (Chermoula) verrühren und salzen.

5.
Marokkanische Fischspieße Zubereitung Schritt 5

Fischfilets abspülen, trockentupfen und jeweils in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Fisch in etwa 2/3 der Chermoula wenden und mindestens 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen (marinieren).

6.
Marokkanische Fischspieße Zubereitung Schritt 6

Fischstücke auf 4 lange Holzspieße stecken und über mittelheißer Holzkohle oder in einer Grillpfanne von jeder Seite 2 Minuten grillen. Mit der restlichen Chermoula servieren.

Bild des Benutzers krislö_tinawen
Welche Beilage würden Sie dazu empfehlen? Könnte ich auch einen anderen Fische dafür verwenden(Pangasius oder Lachs z.B.)?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Reis passt gut als Beilage und alternativ alle Fische mit festem weißen Fleisch, also auch Rotbarsch oder Kabeljau.
 
Hallo, Welche Fischsorten eigenen sich Alternativ, falls ich die angegebenen Fische nicht bekomme?
 
Ich habe den Fisch über Nacht marinieren lassen. Meine große Sorge war, ob es wohl, mit 2 Chilischoten nicht zu scharf werden könnte. Habe ganz mutig dann die beiden Schoten genommen. Und ich kann berichten: Unbeschreiblich gut kommt die Würzmarinade auf dem Fisch an. Sie war auch nicht, wie anfänglich befürchtet zu scharf. Wunderbar, wir haben das Gericht genossen. Vielen Dank eatsmarter für die immer wieder unermüdlichen phantastischen Rezeptideen
 
Bei mir gibt's die auch mal als leckeres Mittagessen mit Reis und Salat. Ich bin kein großer Fischfreund, aber so schmeckt selbst mir Fisch richtig gut. Liegt wahrscheinlich schon mal daran, dass es gar nicht wie Fisch aussieht. Und besonders natürlich an der leckeren Würzung. Über Nacht ziehen lassen ist eine gute Idee!!
 
Eure Spieße fehlen bei uns auf keiner Party. Machen optisch ne Menge her und jeder fragt, woher ich das Rezept habe ;-)