Rote Linsen-Suppe

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rote Linsen-Suppe
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
524
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien524 kcal(25 %)
Protein23 g(23 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe15,9 g(53 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E3,7 mg(31 %)
Vitamin K112,4 μg(187 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,7 mg(56 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure171 μg(57 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin13 μg(29 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium983 mg(25 %)
Calcium108 mg(11 %)
Magnesium129 mg(43 %)
Eisen7,3 mg(49 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink3,3 mg(41 %)
gesättigte Fettsäuren16,8 g
Harnsäure120 mg
Cholesterin70 mg
Zucker gesamt5 g(20 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
350 g
3
1
1 Stück
Ingwer ca. 2 cm
1 l
½ TL
200 ml
50 g
1 EL
1 TL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
LinseSchlagsahneButterIngwerÖlTomate
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Linsen in ein Sieb geben und so lange mit kaltem Wasser waschen, bis die ablaufende Flüssigkeit klar ist. Die Tomaten kurz überbrühen, abziehen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in dünne Halbringe schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Linsen in einen Topf geben, Gemüsebrühe, Tomaten, Ingwer und Kurkuma hinzufügen. Das Ganze zum Kochen bringen, den Herd herunterschalten und auf kleiner Flamme ca. 30 Minuten köcheln lassen. Die Linsenbrühe portionsweise gut pürieren. Die Sahne unterrühren, die Suppe nochmals aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln mit dem Kreuzkümmelpulver hinzufügen und unter mehrmaligem Rühren goldbraun schwitzen. Die Suppe in Tassen oder Teller geben und mit je ½ - 1 EL von den Butterzwiebeln garniert sofort servieren.
2.
Sollte die Suppe zu dick sein, noch etwas Gemüsebrühe oder Wasser unterrühren.