Für die ganze Familie

Auberginen-Nudel-Auflauf

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Auberginen-Nudel-Auflauf

Auberginen-Nudel-Auflauf - bringt mediterranes Feeling in die Küche.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
797
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Auberginen helfen dank ihrer fettlöslichen Ballaststoffe, einen erhöhten Cholesterinspiegel (LDL-Cholesterin) zu senken. Sie enthalten außerdem gesunde Bitterstoffe, die eine träge Verdauung ankurbeln und so lästige Verstopfungen lösen können. Ganz nebenbei unterstützt der Mineralstoff Kalium den Körper dabei, den Wasserhaushalt ins Lot zu bringen.

Bereiten Sie den Auberginen-Nudel-Auflauf vorzugsweise mit Dinkel-Vollkornnudeln zu. Diese enthalten am meisten wertvolle Nährstoffe und zusätzlich verdauungsfördernde und lange sattmachende Ballaststoffe. Wer es gern etwas schärfer mag, fügt für den besondere Pfiff noch eine Prise Cayennepfeffer hinzu. Aber Achtung: Wenn Kinder mitessen, bitte mild würzen!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien797 kcal(38 %)
Protein30 g(31 %)
Fett41 g(35 %)
Kohlenhydrate77 g(51 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Automatic
Vitamin A1,7 mg(213 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin K21 μg(35 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7,9 mg(66 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure84 μg(28 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin11,9 μg(26 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium948 mg(24 %)
Calcium720 mg(72 %)
Magnesium95 mg(32 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod39 μg(20 %)
Zink4,3 mg(54 %)
gesättigte Fettsäuren20,4 g
Harnsäure76 mg
Cholesterin141 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
6
Zutaten
2 Auberginen
Salz
500 g Dinkelnudel z. B. Penne
1 Bund Möhren (ca. 500 g)
4 EL Butter
2 EL Mehl
750 ml Milch
200 g mittelalter Gouda
100 g Parmesan
Pfeffer
6 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
4 Stiele Salbei
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchMöhreGoudaParmesanButterOlivenöl
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Käsehobel, 1 kleine Schüssel, 1 Auflaufform, 1 Teller

Zubereitungsschritte

1.

Auberginen abspülen, putzen und in Scheiben schneiden. Die Scheiben ausbreiten und mit etwas Salz bestreuen. 20 Minuten beiseite stellen.

2.

Inzwischen Nudeln in reichlich Salzwasser nach Anleitung bissfest kochen. Abgießen und abtropfen lassen. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser 6–8 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Abgießen und abtropfen lassen.

3.

Butter in einem Topf erhitzen und Mehl darin unter Rühren bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten anschwitzen. Unter Rühren Milch angießen und einmal aufkochen lassen. Gouda und Parmesan reiben. Parmesan und ¾ vom Gouda in die Bechamelsauce rühren und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4.

Auberginenscheiben mit Küchenpapier trockentupfen. 4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Nach und nach Auberginenscheiben darin von beiden Seiten bei starker Hitze 2 Minuten anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5.

Knoblauch schälen und fein hacken. Salbei waschen, trocken schütteln und Salbeiblättchen ebenfalls hacken. Restliches Olivenöl erhitzen. Knoblauch und Salbei darin 1–2 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Eine gefettete Auflaufform mit der Hälfte der Auberginenscheiben auslegen.

6.

Nudeln mit Möhren und der Hälfte der Knoblauch-Salbei-Mischung vermischen. Auf Auberginenscheiben verteilen und 2/3 der Sauce darüber gießen. Übrige Auberginenscheiben darauf legen, restliche Knoblauch-Salbei-Mischung darüber geben und restliche Sauce darüber gießen.

7.

Restlichen Gouda über den Auflauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 30 Minuten backen.