Kichererbsenpüree und Tabouleh-Salat

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Kichererbsenpüree und Tabouleh-Salat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig
Kalorien:
229
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien229 kcal(11 %)
Protein4 g(4 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate29 g(19 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,1 g(17 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K62,7 μg(105 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin2,8 mg(23 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure41 μg(14 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin3,6 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C29 mg(31 %)
Kalium307 mg(8 %)
Calcium48 mg(5 %)
Magnesium65 mg(22 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren1,5 g
Harnsäure39 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Für das Tabouleh
300 ml Gemüsebrühe
150 g Bulgur
2 Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
2 Handvoll Petersilie
3 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.

Für den Hummus den Knoblauch häuten. Die Kichererbsen abgießen, dabei die Flüssigkeit auffangen. Die Kichererbsen mit dem Knoblauch, Tahina, Zitronensaft und Kreuzkümmel in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren. Nach und nach ein wenig vom Einweichwasser (ca. 80 ml) untermixen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Das Öl unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2.
Für das Tabouleh die Brühe in einem Topf erhitzen, Bulgur einrühren, vom Herd nehmen und ca. 30 Minuten quellen lassen (oder je nach Packungsangabe garen). Die Tomaten waschen, Stielansätze entfernen und würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Mit dem Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer verrühren und mit dem Gemüse unter den Bulgur mischen. Etwa 20 Minuten durchziehen lassen. Danach nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
3.
Hummus und Tabouleh nach Belieben jeweils als Streifen auf Teller anordnen. Mit Gemüse nach Wahl garnieren (z. B. Brokkoli, Romanesco, Baby-Möhren, eingelegte Rüben etc. )