Smart snacken

Mangold-Ricotta-Muffins

mit Kartoffeln
4
Durchschnitt: 4 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Mangold-Ricotta-Muffins

Mangold-Ricotta-Muffins - Italienisch inspiriert und frühlingshaft leicht

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
152
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

In den herzhaften Muffins steckt reichlich Eiweiß und dazu Calcium, das Zähnen und Knochen guttut. Pinienkerne und Mangold sorgen für den "Italo-Touch" und bringen nützliche ungesättigte Fettsäuren plus Vitamine. Besonders hoch: der Gehalt an Vitamin A, wichtig für gutes Sehvermögen und intakte Abwehrkräfte.

Die Mangold-Ricotta-Muffins schmecken auch kalt sehr gut und eignen sich wunderbar zum Mitnehmen fürs Picknick oder auch für ein Partybüfett. Sollten Sie keinen Mangold bekommen, dann erstzen Sie diesen durch Spinat.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien152 kcal(7 %)
Protein10 g(10 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,8 g(9 %)
Kalorien152 kcal(7 %)
Protein10 g(10 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,8 g(9 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E2,2 mg(18 %)
Vitamin K4,2 μg(7 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,6 mg(30 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure44 μg(15 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin3,8 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C38 mg(40 %)
Kalium514 mg(13 %)
Calcium220 mg(22 %)
Magnesium91 mg(30 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren4,4 g
Harnsäure52 mg
Cholesterin40 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
12
Zutaten
200 g
Schichtkäse (10 % Fett) oder Magerquark
1
250 g
Kartoffeln (5 Kartoffeln)
1 kg
50 g
50 g
½ Bund
300 g
80 ml
1
2 TL
10 g
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 Sieb, 2 Schüsseln, 1 Topf, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Sparschäler, 1 Messbecher, 1 beschichtete Pfanne, 1 Esslöffel, 1 Schaumkelle, 1 Reibe, 1 Handmixer, 1 Muffinblech mit 12 Mulden, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.
Mangold-Ricotta-Muffins Zubereitung Schritt 1

Schichtkäse in ein Sieb geben und über einer Schüssel gut abtropfen lassen.

2.
Mangold-Ricotta-Muffins Zubereitung Schritt 2

Inzwischen Schalotte schälen und fein hacken. Kartoffeln waschen, schälen und in feine Würfel schneiden.

3.
Mangold-Ricotta-Muffins Zubereitung Schritt 3

Mangold waschen, putzen und Mittelstiele herausschneiden (evtl. anderweitig verwenden). Mangoldblätter für etwa 5 Sekunden in kochendes Salzwasser tauchen (blanchieren), mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen und klein hacken. Restliche Flüssigkeit gut ausdrücken.

4.
Mangold-Ricotta-Muffins Zubereitung Schritt 4

Kartoffelwürfel ebenfalls etwa 1 Minute im kochenden Salzwasser garen (blanchieren). In ein Sieb abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen und auf Küchenpapier abtrocknen.

5.
Mangold-Ricotta-Muffins Zubereitung Schritt 5

Parmesan fein reiben. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und anschließend grob hacken.

6.
Mangold-Ricotta-Muffins Zubereitung Schritt 6

Dill waschen, trocken schütteln, die Fähnchen abzupfen und fein hacken.

7.
Mangold-Ricotta-Muffins Zubereitung Schritt 7

Ricotta in einer Schüssel mit den Quirlen eines Handmixers cremig schlagen. Abgetropften Schichtkäse, saure Sahne und Ei unterrühren. Mit Pfeffer würzen. Eine Muffinform mit 12 Mulden mit dem Öl fetten.

8.
Mangold-Ricotta-Muffins Zubereitung Schritt 8

Mangold, Kartoffeln, Schalotte, Parmesan, Pinienkerne und Dill unter die Ricottacreme rühren. Masse in der Muffinform verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft: 150 °C, Gas: Stufe 1-2) 25-30 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und nach Belieben mit Rucola anrichten.

 
Ein untaugliches Rezept. Es fehlt Salz, mit Muffins hat das Ganze nichts zu tun (gehen nicht auf), die Größe der Kartoffelwürfel müsste exakter beschrieben sein, weil es sehr darauf ankommt, ob die gar werden (meine waren eindeutig zu kurz blanchiert, obwohl sie sehr klein waren), ich habe am Ende die doppelte Backzeit gebraucht. Schade um die schönen (und teuren) Zutaten und die doch recht aufwendige Zubereitung.
 
beziehen sich die nährwertangaben (5g KH) auf einen Muffin oder 100g? Was ist Schichtkäse? diesen begriff kenne ich leider nicht
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Es sind Nährwerte pro Muffin. Statt Schichtkäse können Sie Quark nehmen.
 
Ich habe leider den Mangold 1 Minute anstatt 5 Sekunden blanchiert. Ich denke deshalb sind meine Muffins nicht fest geworden. Warum eigentlich 5 Sekunden? Kann man darauf auch verzichten, das würde das Rezept stark vereinfachen? 35 min reichen für die Zubereitung nicht aus. Haben zu zweit 55 min. gebraucht! Was haltet Ihr davon, wenn man zusätzlich mit etwas Muskat würzen würde? Hat das evtl. jemand probiert? Ich hatte keine Pinienkerne und habe deshalb Walnüsse verwendet. War auch sehr lecker;-)
 
Ich habe das rezept mit Spinat und Feldsalat statt Mangold gemacht. Auch anstatt Sahne Schmand benutzt. Hat gut geklappt, nur nicht ganz fest geworden. Geschmacklich super! Hatte jedoch ebenfalls leider keinen Dill und nahm Schnittlauch. Danke fürs Rezept!
 
Was ist Mangold ,ist das Swiss Chard ? ET SMARTER sagt: Ja!
 
Hallo, ich würde gerne dieses Rezept ausprobieren! Da wo ich lebe, gibt es leider keinen Schichtkäse. Welche Alternativen bieten sich an? Danke! EAT SMARTER sagt: Nehmen Sie Magerquark.
 
was kann man anstelle von Kartoffeln verwendeln? EAT SMARTER sagt: Tut uns leid, da können wir nichts anderes empfehlen. Es würde ein komplett neues Rezept entstehen.
 
Würde das Rezept gern ausprobieren, bin aber kein großer Ricotta Fan! Gibt es eine Alternative? Und könnte ich statt Mangold Spinat verwenden? EAT SMARTER sagt: Verwenden Sie statt Ricotta die gleiche Menge Quark. Auch mit knackigem Wurzelspinat gelingen die Muffins.
 
Hallo an alle Köche, habe diese leckeren Muffins ausprobiert und sie waren super lecker. Schmecken kalt und warm sehr gut. Lassen sich auch gut vorbereiten für den nächsten Tag. Danke an das Team
 
Ich hab die Muffins noch nicht ausprobiert, sie hören sich aber sehr, sehr lecker an, vor allem noch als i-Tüpfelchen mit den Pinienkernen. Allerdings hab ich mal so ähnliche gemacht und hatte Probleme die aus der Form zu lösen, daher würde ich empfehlen, die Muffinförmchen gut einzufetten und für 10 Minuten ins Gefrierfach zu stellen. Meiner Erfahrung nach bekommt man sie dann leichter raus.