Figurbewusst genießen

Süßkartoffel-Kichererbsencurry

4.8
Durchschnitt: 4.8 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Süßkartoffel-Kichererbsencurry

Süßkartoffel-Kichererbsencurry - Eine köstliche Komposition aus orientalischen Gewürzen, scharfer Chili und süßlicher Kartoffel

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
616
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Süßkartoffeln sind reich an Kalium. Der Mineralstoff hilft, Stress abzubauen, den Blutdruck zu stabilisieren und tut dem Herzen gut. Mit reichlich Protein, Eisen und Magnesium sind die Kichererbsen kleine Powerballs. Das Protein benötigen wir für den Erhalt und Aufbau von Muskeln, Eisen für die Blutbildung und den Sauerstofftransport und Magnesium für starke Nerven.

Für dieses Curry können Sie auch getrocknete Kicherersben verwenden. Diese über Nacht einweichen und anschließend etwa eine Stunde in der doppelten Menge Salzwasser garen. Der Vorteil gegenüber Konserven ist, dass Sie den Salzgehalt bestimmen können und es sich um ein weniger stark verarbeitetes Produkt handelt.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien616 kcal(29 %)
Protein16 g(16 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate63 g(42 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11,7 g(39 %)
Vitamin A1,9 mg(238 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E10,4 mg(87 %)
Vitamin K29,3 μg(49 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5,6 mg(47 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure40 μg(13 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin9,2 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C57 mg(60 %)
Kalium665 mg(17 %)
Calcium160 mg(16 %)
Magnesium109 mg(36 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren26 g
Harnsäure274 mg
Cholesterin13 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
10 g
Ingwer (1 Stück)
1
2
20 g
Ghee oder Butterschmalz (2 EL)
1 TL
gemahlene Kurkuma
1 TL
1 TL
gemahlener Koriander
400 ml
400 ml
600 g
Kichererbsen (Abtropfgewicht; Dose)
30 g
Spinat (1 Handvoll)
1 Spritzer
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KichererbseSüßkartoffelKokosmilchSpinatGheeIngwer
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Süßkartoffeln putzen, schälen und in Stücke schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Chilischote waschen und längs einschneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. 

2.

Ghee in einer Pfanne erhitzen, Chili und Ingwer darin bei mittlerer Hitze glasig andünsten. Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander kurz mitbraten und mit Brühe sowie Kokosmilch ablöschen. Das vorbereitete Gemüse zugeben und unter gelegentlichem Rühren etwa 20 Minuten bei geringer Hitze gar köcheln. Kichererbsen in einem Sieb abgießen, abspülen, abtropfen lassen und nach 10 Minuten mit zum Curry geben. Spinat putzen, waschen und trocken schütteln. Während der letzten 2–3 Minuten unter Curry mischen.

3.

Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und auf 4 Schälchen verteilt servieren.