EatSmarter Exklusiv-Rezept

Griechischer Thunfischsalat

mit Oliven-Kapern-Vinaigrette
4
Durchschnitt: 4 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Griechischer Thunfischsalat

Griechischer Thunfischsalat - Sommerfrisch und knackig: Salatvergnügen aus der griechischen Urlaubsküche

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
373
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Den pikanten Salat dominieren viele bunte Gemüse. Sein Plus: Er ist kalorienarm und versorgt den Körper mit reichlich Vitaminen, Mineral-, Ballast- und sekundären Pflanzenstoffen. Sie wirken sich in diesem Mix positiv aus auf Augen, Darm, Knochen und Blutbildung.

Reichen Sie als Beilage Knoblauchbrot (Brot anrösten und noch heiß mit einer geschälten Zehe einreiben). So erhöht sich nicht nur der Ballaststoffanteil dieses gesunden Salats: Allicin, ein aromatischer Inhaltsstoff des Knoblauchs, trägt zu einer Senkung des Cholesterinspiegels bei.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien373 kcal(18 %)
Protein21 g(21 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8 g(27 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D2,2 μg(11 %)
Vitamin E7,5 mg(63 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin8,5 mg(71 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure94 μg(31 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin8,1 μg(18 %)
Vitamin B₁₂2,2 μg(73 %)
Vitamin C237 mg(249 %)
Kalium844 mg(21 %)
Calcium101 mg(10 %)
Magnesium57 mg(19 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod43 μg(22 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren4,7 g
Harnsäure164 mg
Cholesterin33 mg
Automatic
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D3,7 μg(19 %)
Vitamin E9,5 mg(79 %)
Vitamin K77,7 μg(130 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin11,4 mg(95 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure205 μg(68 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin10,1 μg(22 %)
Vitamin B₁₂2,7 μg(90 %)
Vitamin C269 mg(283 %)
Kalium1.269 mg(32 %)
Calcium152 mg(15 %)
Magnesium96 mg(32 %)
Eisen3,7 mg(25 %)
Jod52 μg(26 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren7,1 g
Harnsäure199 mg
Cholesterin58 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
1 Kopf
1
300 g
Salatgurke (1 Salatgurke)
175 g
rote Paprikaschote (1 rote Paprikaschote)
175 g
gelbe Paprikaschote (1 gelbe Paprikaschote)
2
grüne Pfefferschoten (Glas)
210 g
5 Stiele
6
grüne Oliven (ohne Steine)
1 EL
½
4 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Schüsseln, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Gabel, 1 Esslöffel, 1 Sieb, 1 Schneebesen, 1 Dosenöffner, 1 Gemüsehobel, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

1.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 1

Die äußeren Blätter des Römersalats entfernen.

2.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 2

Salat in stehendem kaltem Wasser waschen, gut abtropfen lassen und quer in sehr feine Streifen schneiden.

3.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 3

Zwiebel schälen und in feine Ringe hobeln.

4.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 4

Gurke und Paprikaschoten waschen.

5.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 5

Die Gurke putzen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Paprikaschoten vierteln, putzen, entkernen, abspülen und in feine Streifen schneiden.

6.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 6

Pfefferschoten in Ringe schneiden.

7.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 7

Thunfisch abtropfen lassen und mit einer Gabel in kleine Stücke teilen.

8.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 8

Zwiebel, Gurke, Paprika, Pfefferschoten und Thunfisch mischen.

9.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 9

Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter hacken. Oliven und Kapern ebenfalls hacken.

10.
Griechischer Thunfischsalat Zubereitung Schritt 10

Zitronenhälfte auspressen, 2 EL Zitronensaft mit Salz und Pfeffer verrühren. Das Olivenöl unterschlagen. Kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

 
Bin begeistert von diesem Salat,habe jedoch die Pfefferschoten weggelassen und nach meinem Geschmack noch etwas experementiert. Statt reinem Olivenöl habe ich gewürztes Knoblauch-Kräuteröl (habe ich als Rest aufgehoben,denn es befand sich als Würzöl in einer Packung Pepperoni in Würzöl von Dittmann Feinkost. Auch habe ich noch von der gleichen Firma 8 Knoblauchzehen eingelegt in Würzöl kleingeschnitten und mit untergemischt. Kann nur sagen Klasseeee !!!
 
Seeeehr lecker. Ich habe allerdings die Pfefferschoten weggelassen, Gurken durch Zucchini ausgetauscht (wg. Unverträglichkeit) und 3 Köpfe Römersalat genommen. Das war eine riesig große Schüssel voll Salat. Haben wir dennoch zu Zweit weggeputzt und wird definitiv wiederholt.
 
Der ist echt gut, wenn man einen stressigen Tag im Büro hatte, und sich dann auf die Couch mümmelt :-) Schön erfrischend!