Low Carb Lunch

Spargel-Curry

mit Hähnchen und Zuckerschoten
4.11111
Durchschnitt: 4.1 (18 Bewertungen)
(18 Bewertungen)
Spargel-Curry

Spargel-Curry - Für alle Fans der thailändischen Küche wärmstens zu empfehlen

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
267
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das aromatische Spargel-Curry ist nicht nur was für Fitnessfans: Ohne die fettreiche Haut gehört Geflügel zu den mageren Fleischsorten und ist ein Top-Lieferant für Eiweiß. Insbesondere bei Infekten ist eine gute Versorgung wichtig: Im Kampf gegen die Erreger mobilisiert der Körper Aminosäuren für die Abwehrzellen.

Sie mögen es scharf? Dann geben Sie noch ein Stück fein geschnittenen Ingwer in das Gericht. In der asiatischen Naturheilkunde setzt man Ingwer seit Jahrhunderten auch bei Grippe, grippalen Infekten und Fieber mit Erfolg ein. Kein Wunder: Das Gingerol ähnelt im Aufbau und in der Wirkung der Acetylsalicylsäure (Aspirin bzw. ASS).

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien267 kcal(13 %)
Protein30 g(31 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7 g(23 %)
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E5,8 mg(48 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin18,4 mg(153 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure114 μg(38 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin10,1 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C31 mg(33 %)
Kalium774 mg(19 %)
Calcium109 mg(11 %)
Magnesium72 mg(24 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod22 μg(11 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren4,4 g
Harnsäure306 mg
Cholesterin66 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
2
Zutaten
350 g
weißer Spargel
75 g
1
rote Zwiebel
100 g
Möhren (1 Möhre)
1 ½ EL
1 EL
100 ml
200 ml
200 g
Hähnchenbrustfilet (1 Hähnchenbrustfilet)
½
1 EL
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Pfannenwender, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

1.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 1

Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Stangen quer halbieren.

2.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 2

Zuckerschoten putzen und quer halbieren. Zwiebel schälen und in Spalten schneiden.

3.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 3

Möhre schälen und schräg in Scheiben schneiden.

4.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 4

Die Hälfte des Öls in einem Topf erhitzen. Spargel und Möhrenscheiben darin bei mittlerer Hitze 1 Minute andünsten, Zwiebelspalten dazugeben und 1 weitere Minute andünsten.

5.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 5

Currypaste dazugeben und kurz unter Rühren erhitzen.

6.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 6

Mit Kokosmilch und Geflügelbrühe ablöschen und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze 7 Minuten kochen.

7.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 7

Inzwischen Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

8.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 8

Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Fleisch darin rundherum scharf anbraten, salzen und pfeffern.

9.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 9

Hähnchenfleisch aus der Pfanne nehmen und mit den Zuckerschoten zum Spargel in den Topf geben und noch 1 Minute kochen. Limette auspressen.

10.
Spargel-Curry Zubereitung Schritt 10

Spargel-Curry mit Salz, Pfeffer, Fischsauce und Limettensaft abschmecken. Dazu passt Naturreis.

 
Pfalz trifft Thailand - mal eine andere Variation mit Spargel! Schnell zubereitet und uns hat es gut geschmeckt! Etwas mehr Schärfe und der Geschmack wie in einer thailändischen Garküche :-) Lecker - wird es jetzt öfter geben...
 
Lecker, einfach, schnell...hier noch einige Tipps wie ich es "abgewandelt" hab! Das Brustfilet habe ich vorher mit etwas Currypaste, frischem Ingwer, Knobi und Kreuzkümmel mariniert. Ausserdem gabs noch dazu etwas Porree und eine reichliche Portion frischen Koriander, das hat dem Ganzen keinen Abbruch getan ;-)
 
Das Rezept ist wirklich klasse. Sowas von einfach, aber geschmacklich genial. Hätte es nicht für möglich gehalten, dass man mit so wenigen einfachen Zutaten einen Geschmack fast wie im Thai-Restaurant hinbekommt. Habe es letzte Woche gekocht und heute gibt es das Curry schon wieder, weils meiner Frau so gut geschmeckt hat - und das heißt was, denn eigentlich mag sie Kokosmilch überhaupt nicht..!
 
Das Curry ist in meiner Familie der absolute Hit! Wir verwenden nur etwas mehr Cocosmilch, es schmeckt für uns dann noch aromatischer (sofern das noch möglich ist). Die Zuckerschoten passen perfekt zum (ganz frischen) Spargel aus Schrobenhausen. Und das Rezept habe ich meiner Lieblingsspargelbäuerin dort auch schon zugesteckt. Suchtfaktor: sehr hoch....
 
Super lecker ! Nur zu empfehlen! Wir haben die Zuckerschoten durch Paprika ersetzt, ist für die Leute leckerer, die keine Zuckerschoten mögen und die Kokosmilch durch Sojacreme (5% fett), ist wahrscheinlich noch kalorienarmer und mindestens genauso lecker. :)
 
Ein super Curry!!! Meine Variation beim 2. Nachkochen: als Suppe! Mit mehr Hühnerbrühe und Kokosmilch ergibt das eine schön scharfe und sehr feine Brühe. Das Hähnchenfilet habe ich in Hühnerbrühe kurz gekocht, bis die Würfel zart gegart waren. Bei meinen "Mit-Essern" ;-) hat es große Begeisterung hervorgerufen. Tolle Idee für die Spargelsaison!!!