Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Perfekt fürs Büro

Zucchini-Bratlinge

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Zucchini-Bratlinge

Zucchini-Bratlinge - wunderbar knusprig, herrlich würzig und durch die Minze angenehm frisch!

Health Score:
Health Score
9,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
316
kcal
Brennwert
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
400 g
Zucchini (2 Zucchini)
1
große Zwiebel
5 Scheiben
altbackenes Vollkorntoastbrot
50 g
Emmentaler am Stück
½ Bund
2
3 EL
4
100 g
Peperoni (12 Peperoni)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZucchiniSalzZwiebelEmmentalerMinzeEi
Einkaufsliste drucken
Zubereitung

Küchengeräte

1 Reibe, 1 Sieb, 1 Arbeitsbrett, 1 Messer, 1 Küchenmaschine, 1 Handmixer oder Schneebesen, 1 beschichtete Pfanne, 1 Küchentuch

Zubereitungsschritte

1.

Zucchini putzen, waschen und fein raspeln. Mit 1 TL Salz bestreuen und 10 Minuten Saft ziehen lassen. Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Brot grob kleinzupfen und in einer Küchenmaschine zu Krümeln zerkleinern. Käse reiben. Zucchini in einem Sieb abtropfen lassen, anschließend in einem Geschirrtuch trockendrücken.

2.

Minze waschen, trocken schütteln, ein paar Blättchen zum Garnieren abzupfen und beiseite stellen. Rest fein hacken. Eier trennen. Zucchini mit Brotkrümeln, Käse, Minze und Eigelb vermischen, salzen und pfeffern. Eiweiß steif schlagen und unterheben.

3.

Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Mit feuchten Händen kleine Bratlinge formen, in die heiße Pfanne geben und bei mittlerer Hitze in 2-3 Minuten von allen Seiten goldbraun braten. Tomaten waschen und würfeln. Zusammen mit Zucchini-Bratlingen und Peperoni anrichten. Mit Minzblättchen garniert servieren.

Health-Infos

Dieses Rezept ist gesund, weil ...

Zucchini enthalten den lebenswichtigen Mineralstoff Kalium. Er ist an vielen Prozessen in jeder Körperzelle beteiligt und reguliert unter anderem den Zellwachstum, das Säuren-Basen-Gleichgewicht und hält den Blutdruck aufrecht. Außerdem wirkt er sanft entwässernd, indem überschüssige Flüssigkeitsansammlungen aus dem Körper gespült werden.

So machen Sie das Rezept noch smarter

In seltenen Fällen kann die Zucchini bitter schmecken – dann sollte sie auf keinen Fall verzehrt werden! Denn dies deutet auf das Vorhandensein der giftigen Bitterstoffe Cucurbitacine hin. Diese wurden zwar weggezüchtet, können aber zum Beispiel bei Zucchini aus dem eigenen Garten vorkommen.

Als kleine Bällchen geformt eignen sich die Zucchini-Bratlinge wunderbar als Soßeneinlage. Für einen noch würzigeren Geschmack können Sie anstelle des Emmentalers einen strengeren Käse wie beispielsweise Bergkäse verwenden.

Exakte Nährwerte dieses Rezepts  
Nährwerte
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien316 kcal(15 %)
Protein14 g(14 %)
Fett20 g(17 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,9 g(16 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin K19 μg(32 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin3,9 mg(33 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure91 μg(30 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin13,8 μg(31 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C40 mg(42 %)
Kalium506 mg(13 %)
Calcium289 mg(29 %)
Magnesium46 mg(15 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren4 g
Harnsäure43 mg
Cholesterin129 mg
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar