4
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Exotische Obstplatte

mit Grapefruit-Joghurt

Rezeptentwicklung: EAT SMARTER
Exotische Obstplatte

Exotische Obstplatte - Verführerisches Obst als üppige Zwischenmahlzeit oder leichtes Hauptgericht

4
Drucken
338
kcal
Brennwert
25 min
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit

Zutaten

für 2 Portionen
2 EL
1
2 EL
150 g
1
kleine Papaya (ca. 350 g)
½
Honigmelone (ca. 400 g)
2
Kiwis (ca. 200 g)
2
kleine Orangen
1
kleiner Granatapfel (ca. 400 g)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 kleine Pfanne, 1 kleine Schüssel, 1 kleiner Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 Esslöffel, 1 Sparschäler, 1 Mörser

Zubereitungsschritte

Schritt 1/8
Exotische Obstplatte Zubereitung Schritt 1

Mohn in einer trockenen Pfanne einige Minuten rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Schritt 2/8
Exotische Obstplatte Zubereitung Schritt 2

Im Mörser leicht zerstoßen.

Schritt 3/8
Exotische Obstplatte Zubereitung Schritt 3

Grapefruit mit einem Messer so dick schälen, dass sämtliche weiße Haut entfernt wird. Grapefruit in Scheiben schneiden und grob hacken.

Schritt 4/8
Exotische Obstplatte Zubereitung Schritt 4

In einer Schüssel mit Mohn, Ahornsirup und Joghurt verrühren.

Schritt 5/8
Exotische Obstplatte Zubereitung Schritt 5

Papaya und Melone schälen, entkernen und in Spalten oder Scheiben schneiden.

Wie Sie eine Papaya ganz einfach in Scheiben oder Würfel schneiden
Wie Sie eine Papaya problemlos schälen und entkernen
Schritt 6/8
Exotische Obstplatte Zubereitung Schritt 6

Kiwis schälen und in Spalten schneiden.

Wie Sie eine Kiwi ganz einfach schälen
Schritt 7/8
Exotische Obstplatte Zubereitung Schritt 7

Orangen so dick schälen, dass sämtliche weiße Haut entfernt wird. Die Früchte in Scheiben schneiden.

Wie Sie eine Orange richtig schälen und in Scheiben schneiden
Wie Sie eine Orange gründlich schälen
Schritt 8/8
Exotische Obstplatte Zubereitung Schritt 8

Granatapfelkerne aus der Schale lösen. Dafür zuerst am Kelchansatz des Granatapfels ein keilförmiges Stück herausschneiden, anschließend die Frucht mit etwas Druck auseinanderbrechen, dabei fallen die meisten Fruchtkerne heraus, helle Zwischenhäute entfernen. Alle Obstspalten und -scheiben auf einer Platte dekorativ anrichten und mit den Granatapfelkernen bestreuen. Den Joghurt dazureichen.

Letzte KommentareAlle Kommentare

Bild des Benutzers EAT SMARTER
Das ist letztendliche Geschmacksache. Beide sind in Ordnung. NOch ein Hinweis: 0,3 %-Joghurt gibt es häufig im Bioladen bzw. Reformhaus.
 
Ich würde das gerne probieren, aber obwohl ich in der 10.-größten Stadt Deutschlands wohne, gibt es noch nicht einmal im preisgekrönten Supermarkt des Jahres 2014 0,3%-tigen Joghurt. Vom Discounter, Rewe, Edeka ganz zu schweigen. Und hier tummeln sich viele Rezepte mit diesem Joghurt, die ich gerne probieren würde. Im Internet bin ich fündig geworden, aber extra dafür muss das nicht sein. Von daher meine Frage: 0,2%-tigen würde ich bekommen - was ist besser: 0,2, oder 1,5? Danke für die Hilfe.
 
Genau das Richtige, wenn ich mir den schon wieder grauen Himmel da draußen angucke ... Ein bisschen exotisches Obst macht da doch gute Laune, vor allem mit dem leckeren Grapefruit-Joghurt. Finde ich sehr gelungen, auch mit dem Mohn darin.
 
War lecker - tolle Zusammenstellung!

Schreiben Sie einen Kommentar

Top-Deals des Tages

Stark reduziert: Iris Organizer Chest OCH-2080 Schubladencontainer-/schrank, Kunststoff, frostweiß/transparent, 35,5 x 26 x 65,5 cm und mehr
VON AMAZON
Preis: 33,70 €
26,88 €
Läuft ab in:
Sparen Sie bei Design Toscano Replika einer italienischen Globusbar aus dem sechzehnten Jahrhundert und mehr
VON AMAZON
29,44 €
Läuft ab in:
Sparen Sie bei Design Toscano Replika einer italienischen Globusbar aus dem sechzehnten Jahrhundert und mehr
VON AMAZON
70,29 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages