Leichtes Abendessen

Gefüllte Auberginen mit Hackfleisch und Joghurtsoße

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Gefüllte Auberginen mit Hackfleisch und Joghurtsoße

Gefüllte Auberginen mit Hackfleisch und Joghurtsoße - Verlockendes Gericht aus dem Backofen – pures Seelenfutter!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
420
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Bitterstoffe aus der gefüllten Aubergine regen die Verdauung an, indem sie die Freisetzung von Verdauungssäften in Leber und Galle untestützen; sekundäre Pflanzenstoffe schützen zudem die Zellen vor Alterungsprozessen und können sogar krebsvorbeugend wirken. Der Sellerie enthält ätherische Öle, die den Stoffwechsel anregen und das Gemüse bekömmlicher machen.

Wie wäre es mal mit einer vegetarisch gefüllten Aubergine? das Rinderhackfleisch lässt sich ganz einfach durch rote Linsen und eine kleine Menge passierte Tomaten ersetzen. Auch andere Linsen-Sorten sowie Kidneybohnen machen sich gut in der Füllung.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien420 kcal(20 %)
Protein26,4 g(27 %)
Fett30,5 g(26 %)
Kohlenhydrate10,1 g(7 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,7 g(16 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin13,4 mg(112 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure84,4 μg(28 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin7 μg(16 %)
Vitamin B₁₂4,6 μg(153 %)
Vitamin C80,1 mg(84 %)
Kalium932,6 mg(23 %)
Calcium107,4 mg(11 %)
Magnesium61,6 mg(21 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod18,5 μg(9 %)
Zink5,7 mg(71 %)
gesättigte Fettsäuren10,6 g
Harnsäure164,4 mg
Cholesterin71,2 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
Aubergine (2 Auberginen)
4 EL
1
2
1 Stange
1
400 g
1 EL
Paprikapulver edelsüß
100 ml
gemahlener Kreuzkümmel
Pfeffer aus der Mühle
100 g
50 g
Neueste Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Esslöffel, 1 Pinsel, 1 Pfanne

Zubereitungsschritte

1.

Die Auberginen waschen, längs halbieren, das Fruchtfleisch herausschaben und dabei einen Rand von ca. 1 cm stehen lassen. Das Fruchtfleisch hacken. Die Auberginenhälften mit 2 EL Öl bepinseln und auf dem Gitter im vorgeheizten Backofen mit Grillfunktion bei 200 °C (Umluft: 180 °C; Gas: Stufe 3) auf beiden Seiten 15–20 Minuten grillen, bis sie weich werden.

2.

Währenddessen die Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Sellerie waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Paprika waschen, halbieren, entkernen und klein würfeln. Das Hackfleisch im restlichen Öl krümelig anbraten, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, Auberginenfleisch und Paprika zugeben und ca. 5 Minuten mitbraten. Dann das Paprikapulver untermengen und mit der Brühe ablöschen. Etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Nach Bedarf noch ein wenig Brühe zugeben. Mit Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

3.

Für die Sauce den Joghurt mit dem zerbröckelten Feta verrühren, gegebenenfalls mit einer Gabel zerdrücken.

4.

Die Auberginen aus dem Backofen nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Hackfleisch füllen. Die Sauce darüber geben und nochmal für ca. 5 Minuten im Backofen übergrillen. Mit Kerbel garniert servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Aubergine richtig waschen und putzen