EatSmarter Exklusiv-Rezept

Möhren-Paprika-Curry

mit Dinkelpuffern
4
Durchschnitt: 4 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Möhren-Paprika-Curry

Möhren-Paprika-Curry - Der würzige Gemüsemix und die milden Getreideküchlein ergänzen sich prima

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
340
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Rotes, gelbes, grünes und oranges Gemüse ergeben ein ideales Profil an sekundären Pflanzenstoffen! Sie neutralisieren aggressive Moleküle, die als Mitschuldige für die Entstehung von Krankheiten und frühem Altern gelten. Und sie verstärken die Vitaminwirkung, die Abwehrkräfte und unterstützen die Reparaturfähigkeit unserer Zellen.

Wer sich vegan ernährt oder eine Glutenunverträglichkeit hat, der kocht Vollkornreis als Beilage zum Gemüse. Er ist sättigend und kalorienarm.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien340 kcal(16 %)
Protein12 g(12 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13 g(43 %)
Vitamin A2,2 mg(275 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E7,9 mg(66 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,9 mg(33 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure70 μg(23 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin19,3 μg(43 %)
Vitamin B₁₂0,7 μg(23 %)
Vitamin C118 mg(124 %)
Kalium668 mg(17 %)
Calcium144 mg(14 %)
Magnesium74 mg(25 %)
Eisen5,9 mg(39 %)
Jod29 μg(15 %)
Zink3,1 mg(39 %)
gesättigte Fettsäuren2,5 g
Harnsäure95 mg
Cholesterin120 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A2,7 mg(338 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E7,5 mg(63 %)
Vitamin K55,7 μg(93 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,8 mg(40 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure155 μg(52 %)
Pantothensäure1,7 mg(28 %)
Biotin22,6 μg(50 %)
Vitamin B₁₂0,6 μg(20 %)
Vitamin C186 mg(196 %)
Kalium1.067 mg(27 %)
Calcium89 mg(9 %)
Magnesium84 mg(28 %)
Eisen5,5 mg(37 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink2,4 mg(30 %)
gesättigte Fettsäuren2,2 g
Harnsäure93 mg
Cholesterin110 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
1 TL
50 ml
2
600 g
Möhren (6 Möhren)
600 g
Paprikaschote (je 1 gelbe, grüne und rote, 3 Paprikaschoten)
2
mittelgroße Zwiebeln
3 EL
3 TL
grüne Currypaste
100 ml
klassische Gemüsebrühe
5 Stiele
2 EL
helle Sojasauce
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Teelöffel, 1 Schüssel, 1 Holzlöffel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 Sparschäler, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Topf mit Deckel, 1 beschichtete Pfanne (28 cm Ø), 1 Pfannenwender, 1 kleine Kelle

Zubereitungsschritte

1.
Möhren-Paprika-Curry Zubereitung Schritt 1
Mehl, 1/2 TL Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen. Milch, 75 ml Wasser und Eier nach und nach unterrühren. Den Teig etwa 30 Minuten quellen lassen.
2.
Möhren-Paprika-Curry Zubereitung Schritt 2
Inzwischen Möhren waschen, schälen und in ca. 5 cm lange schmale Stifte schneiden.
3.
Möhren-Paprika-Curry Zubereitung Schritt 3
Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und längs in schmale Streifen schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.
4.
Möhren-Paprika-Curry Zubereitung Schritt 4
1 EL Keimöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten. Currypaste, Möhren und Paprikastreifen dazugeben und mit andünsten. Gemüsebrühe zufügen und zugedeckt bei kleiner Hitze 12-15 Minuten garen.
5.
Möhren-Paprika-Curry Zubereitung Schritt 5
Den Koriander abspülen, trockenschütteln und die Blätter abzupfen.
6.
Möhren-Paprika-Curry Zubereitung Schritt 6
Den Teig einmal durchrühren. 1 EL Keimöl in einer beschichteten Pfanne (ca. 28 cm Ø) erhitzen. Mit einer Kelle 6 Portionen Teig hineingeben und bei kleiner Hitze 1–2 Minuten von jeder Seite braten.
7.
Möhren-Paprika-Curry Zubereitung Schritt 7
Aus dem restlichen Teig im übrigen Öl 6 weitere Puffer braten. Das Möhren-Paprika-Curry mit Sojasauce abschmecken. Mit den Dinkelpuffern anrichten und mit Koriander garnieren.
 
Ein Blick in meinen Kühlschrank zeigte mir eben, Paprika müssen gegessen werden, die Eingabe bei der Eatsmarter-Suche brachte mich zu diesem Rezept. Zutaten für Dinkelpuffer hatte ich nicht, also gab's bei mir ein bisschen Hirse dazu. Bei der Kochzeit schließe ich mich meiner Vorrednerin an: zu lang, aber man kann ja zwischendurch immer probieren, bis man die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat. Genau so hab ich's gemacht, dann mit meiner Hirse gemischt und ein wenig fettarmen Mozzarella dazu und dann: Mmmmhh!! Die Soja-Sauce ist hier echt das i-Tüpfelchen, lecker! :) Eure Rezept bringen mich dazu, mal was neues zu probieren, neue Kombinationen zu testen, sie inspirieren mich, vielen Dank dafür!!
 
Das Gemüse ist sehr lecker, 15 min Kochzeit aber ganz klar zu lange. Die Dinkelpuffer haben mich jetzt nicht so begeistert, sie waren etwas zu fade und trocken. Es Wir haben Kräuterquark dazu gegessen und somit waren sie OK.