Saisonale Küche

Grünes Risotto mit Frühlingsgemüse

5
Durchschnitt: 5 (15 Bewertungen)
(15 Bewertungen)
Grünes Risotto mit Frühlingsgemüse

Grünes Risotto mit Frühlingsgemüse - cremiges Reisgericht mit knackigem Gemüse | Foto: Maximilian Gold

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
ganz einfach
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
435
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Bei diesem veganen Frühlingsrisotto bleiben keine Wünsche übrig, denn das reichlich enthaltene grüne Gemüse versorgt Sie mit einer Menge wichtiger Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe. Besonders interessant für Veganer & Vegetarier: Dank der Erbsen und Zuckerschoten liefert das Risotto zudem beachtliche Mengen an pflanzlichem Protein und B-Vitaminen.

Wollen Sie nicht auf den typischen Käsegeschmack im Risotto verzichten? Dann ersetzen Sie die Hefeflocken durch 50 g frisch geriebenem Parmesan. Vegetarier unter Ihnen greifen am besten zu Hartkäse, der mit mikrobiellem Lab hergestellt wurde (z.B. Montello).
 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien435 kcal(21 %)
Protein18 g(18 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate69 g(46 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11,2 g(37 %)
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin K161,3 μg(269 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin10,8 mg(90 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure275 μg(92 %)
Pantothensäure2,6 mg(43 %)
Biotin12,4 μg(28 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C72 mg(76 %)
Kalium1.008 mg(25 %)
Calcium138 mg(14 %)
Magnesium116 mg(39 %)
Eisen5,4 mg(36 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink2,9 mg(36 %)
gesättigte Fettsäuren1,5 g
Harnsäure362 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt8 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
Jan Schümann

Zutaten

für
4
Zutaten
1 l Gemüsebrühe
2 Schalotten
3 EL Olivenöl (30 g)
500 g grüner Spargel
2 Stangen Staudensellerie (200 g)
1 Bio-Zitrone
Zutaten
250 g Risottoreis
250 g Zuckerschoten
80 g Spinat
250 g Erbsen (tiefgekühlt)
2 EL Hefeflocken (15 g)
Salz
Pfeffer
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Pfanne, 1 Messer, 1 Arbeitsbrett

Zubereitungsschritte

1.

Brühe in einem Topf erhitzen, einmal aufkochen und bei kleiner bis mittlerer Hitze warm halten.

2.

Schalotten schälen und fein hacken. Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und das untere Drittel der Spargelstangen schälen. Spargelspitzen abschneiden und beiseite legen; den Rest in Scheiben schneiden. Sellerie putzen, waschen und klein schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und die Schale abreiben. Zitrone halbieren, den Saft auspressen und Zitronensaft beiseite stellen.

3.

2 EL Öl in in einem großen Topf erhitzen und Schalotten, Spargelscheiben und Sellerie darin bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten dünsten. Zitronenabrieb und Reis zugeben und weitere 2–3 Minuten dünsten, bis der Reis glasig ist.

4.

Zitronensaft und 100 ml der Gemüsebrühe zugeben und bei kleiner Hitze einkochen lassen. So viel Brühe zugeben, dass alles bedeckt ist. Unter gelegentlichem Rühren etwa 15 Minuten lang nach und nach die Brühe zugeben.

5.

Inzwischen restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und Spargelspitzen darin bei mittlerer Hitze 3–4 Minuten braten. Zuckerschoten putzen, waschen und längs in Streifen schneiden. Spinat waschen und trocken schleudern.

6.

Zuckerschoten, Spinat und Erbsen zum Risotto geben und weitere 5 Minuten garen. Hefeflocken unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Risotto auf 4 Teller verteilen, Spargelspitzen darüber geben und servieren.

 
Die Hefeflocken geben nochmal einen richtig tollen Geschmack. Richtig tolle Idee, wenn man mal etwas anderes als Parmesan ausprobieren möchte!
Bild des Benutzers Fabian Klos
Wodurch könnte man den Spargel ersetzen wenn nicht gerade Spargelsaison ist?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Fabian Klos, Brokkoli oder Zucchini eignen sich super als Ersatz für den Spargel. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Ui das sieht aber lecker aus! Das werde ich direkt mal nachkochen:)
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite