Feine Gemüseküche

Herbstliche Bowl mit Kurkumadinkel

5
Durchschnitt: 5 (9 Bewertungen)
(9 Bewertungen)
Herbstliche Bowl mit Kurkumadinkel

Herbstliche Bowl mit Kurkumadinkel - Nährstoff- und Aromawunder in einem. Foto: Beeke Hedder

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
380
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Es lohnt sich, auch mal Dinkel als Sättigungsbeilage zu wählen, denn sein Eiweißgehalt ist relativ hoch. Zudem punktet das regionale Getreide durch kurze Transportwege und somit einer niedrigen CO2-Bilanz. Paprika liefert Luteolin und Apigenin, zwei Stoffe, welche die Zucker- und Fettneubildung im Körper hemmen und somit Diabetes vorbeugen können.

Sumach bringt eine leichte Säure in das Gericht. Haben Sie das Gewürz nicht zu Hause, können Sie es durch einen Teelöffel Apfelessig ersetzen. Übrigens können Sie beim Abschmecken auch andere Gewürze verwenden. Etwas Curry, Paprikapulver oder Koriander passen auch zu dem Kurkumadinkel.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien380 kcal(18 %)
Protein13 g(13 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate56 g(37 %)
zugesetzter Zucker4 g(16 %)
Ballaststoffe11,6 g(39 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K17,9 μg(30 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin8 mg(67 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure109 μg(36 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin10,2 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C147 mg(155 %)
Kalium753 mg(19 %)
Calcium39 mg(4 %)
Magnesium112 mg(37 %)
Eisen3,6 mg(24 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren2,9 g
Harnsäure127 mg
Cholesterin8 mg
Zucker gesamt15 g
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
6 g
Kurkumawurzel am Stück
2 EL
250 ml
1
1
15 g
Butter (1 EL)
1
1
2
15 g
3 Stiele
1 Prise
Sumach (orientalisches Gewürz)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 2 beschichtete Pfannen, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

Dinkel unter fließendem Wasser waschen. Kurkuma schälen und fein reiben. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Kurkuma darin bei kleiner Hitze 3–5 Minuten dünsten. Dinkel zugeben, kurz mitdünsten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Ca. 45 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen wurde.

2.

Inzwischen Mais putzen, waschen und trocken reiben. Knoblauch schälen und halbieren. Butter in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch hineingeben und Maiskolben bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 10 Minuten von allen Seiten garen. Mais 5 Minuten abkühlen lassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und Körner vom Kolben schneiden.

3.

Derweil für den Dinkel Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und klein würfeln. Einige Würfel beiseitelegen, die übrigen während der letzten 5 Minuten Garzeit zum Dinkel geben.

4.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten dünsten. Zucker darüberstreuen und in etwa 3 Minuten Zwiebelringe karamellisieren lassen. Mit 1 Prise Salz und Chiliflocken würzen.

5.

Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Dinkel mit Salz, Pfeffer und Sumach abschmecken. Auf 4 Schalen verteilen und mit Mais, beiseitegelegten Paprikawürfeln, Zwiebeln und Petersilie garnieren.

 
Dinkel welche Art bitte, Mehl, Grieß, Flocken etc.?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Frau von Wantoch, für dieses Gericht werden Dinkelkörner benötigt. Viele Grüße von EAT SMARTER!