Figurbewusst genießen

Garnelenspieße auf Salat

mit Limetten-Ingwer-Sauce und Sesam
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Garnelenspieße auf Salat

Garnelenspieße auf Salat - Garnelenspieße leicht und lecker: Erfolgsgeheimnis sind die asiatischen Zutaten

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
517
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dieser Salat deckt den Tagesbedarf an Jod und Vitamin E! Jod ist wesentlicher Baustein für die Schilddrüsenhormone, die den Stoffwechsel steuern. Sie haben Einfluss auf Herz und Kreislauf, Wärmeregulation, Sexualität, Wachstum und die körperliche Leistungsfähigkeit. Vitamin E hält die Blutgefäße elastisch, schützt Zellen und Gewebe und ist gut für geschmeidige Gelenke.

Wer den leicht scharfen Mizuna-Geschmack öfter genießen möchte, kann das zu den sogenannten "Asia Greens" zählende Blattgemüse im Garten, auf dem Balkon oder auf der Fensterbank selbst anbauen. Viele Gärtnereien und Samenhändler bieten inzwischen das Saatgut dafür an.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien517 kcal(25 %)
Protein36 g(37 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate17 g(11 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe4,5 g(15 %)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E13,2 mg(110 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin11,8 mg(98 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure66 μg(22 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin5,5 μg(12 %)
Vitamin B₁₂1,4 μg(47 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium860 mg(22 %)
Calcium234 mg(23 %)
Magnesium120 mg(40 %)
Eisen5,2 mg(35 %)
Jod217 μg(109 %)
Zink5,1 mg(64 %)
gesättigte Fettsäuren3,2 g
Harnsäure137 mg
Cholesterin244 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
200 g
Garnelen (8 Garnelen; ohne Kopf und Schale)
3 Handvoll
Mizuna (oder Babysalat-Mix)
35 g
Ingwer (1 Stück)
½
1 TL
flüssiger Honig
1 TL
5 EL
1 TL
1 EL
ungeschälter Sesam
12
2
100 g
japanischer gesäuerter Kürbis
100 g
japanischer gesäuerter Rettich
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
GarnelenKürbisRettichRapsölIngwerSesam
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 kleine Pfanne, 1 Schüssel, 1 kleine Schüssel, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 Schneebesen, 1 Salatschleuder, 2 Holzspieße, 1 Knoblauchpresse, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

1.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 1

Die Garnelen jeweils am Rücken mit einem scharfen Messer leicht einschneiden und die schwarzen Darmfäden entfernen. Garnelen abspülen, trockentupfen und auf 2 Spieße stecken.

2.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 2

Mizuna bzw. Babysalate waschen und trockenschleudern.

3.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 3

Ingwer schälen, fein reiben und in eine Knoblauchpresse geben. Über einer Schüssel den Saft durchpressen. Limette mit einer Zitronenpresse auspressen.

4.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 4

Limettensaft, Honig, Wasabi, etwas Salz und Pfeffer mit dem Ingwersaft verrühren. 2/3 des Rapsöls sowie das Sesamöl mit einem Schneebesen unterschlagen.

5.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 5

Sesam in einer kleinen Pfanne rösten und 2/3 davon noch heiß unter die Salatsauce rühren. Restlichen Sesam abkühlen lassen und beiseitestellen.

6.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 6

Die Kirschtomaten waschen und halbieren. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und schräg in dünne Ringe schneiden.

7.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 7

Gesäuerten Kürbis und Rettich jeweils in kleine Stücke schneiden.

8.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 8

Das restliche Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Garnelenspieße salzen, pfeffern und von jeder Seite 3-4 Minuten braten.

9.
Garnelenspieße auf Salat Zubereitung Schritt 9

Salat mit 2/3 der Sauce mischen und auf 2 Tellern anrichten. Tomaten, Zwiebeln, Kürbis und Rettich darüber verteilen. Je 1 Garnelenspieß darauflegen. Mit restlicher Sauce beträufeln, mit übrigem Sesam bestreuen und servieren.

 
Das Rezept klingt sehr gut, Aber mit was kann man Kürbis und Rettich säuern.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Mit japanischem gesäuertem Rettich ist hier eingelegter Rettich aus dem Asia-Shop gemeint. Takuan oder Oshinko. Beim Kürbis haben unsere Köche das Fruchtfleisch vom Flaschenkürbis in kochendem Essigwasser gegart. Fertig zu kaufen (ebenfalls im Asia-Shop) gibt es aber auch Kampyo, das sind getrocknete Kürbisstreifen, die zuvor in Sojasauce eingelegt wurden.
 
Hört sich gut an. Ich kann allerdings nicht nachvollziehen wo bei dieser Portion die 517 Kal. herkommen sollen! EAT SMARTER sagt: Ein großer Teil der Kalorien stammt aus dem Öl und dem Sesam. Da kommt man pro Portion schon auf etwa 280 kcal. Das Bild täuscht aber ein wenig. Es ist ein richtig großer Sattmacher-Salat, die 500 Kalorien sind gut angelegt.
 
Ich glaube, das mache ich mir bald. Ich hab schon seit einigen Tagen Heißhunger auf Garnelen. Da kommt das genau richtig!