EatSmarter Exklusiv-Rezept

Kürbis-Auberginen-Gemüse

mit Kürbiskernen und geröstetem Brot
4.076925
Durchschnitt: 4.1 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Kürbis-Auberginen-Gemüse

Kürbis-Auberginen-Gemüse - Schnelle Schlemmerei nach Art der französischen Ratatouille

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
Kalorien:
327
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Gemüse und Brot aus vollem Korn bringen hier immerhin 40 Prozent der täglich empfohlenen Ballaststoffmenge auf den Teller. Die würzigen Kürbiskerne glänzen mit ungesättigten Fettsäuren, die Herz und Gefäße schützen.

An heißen Tagen schmeckt das mediterrane Gemüse auch lauwarm oder kalt sehr gut. Kommt es Ihnen nicht so auf Kalorien an, können Sie das Ganze noch mit einem Schuss Kürbiskernöl verfeinern.

 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien327 kcal(16 %)
Protein14 g(14 %)
Fett11 g(9 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,5 g(45 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin8 mg(67 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure128 μg(43 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin10 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C48 mg(51 %)
Kalium1.607 mg(40 %)
Calcium135 mg(14 %)
Magnesium180 mg(60 %)
Eisen6,7 mg(45 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren2,1 g
Harnsäure95 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E5,4 mg(45 %)
Vitamin K26,3 μg(44 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin7 mg(58 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure218 μg(73 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin11,7 μg(26 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C71 mg(75 %)
Kalium1.801 mg(45 %)
Calcium129 mg(13 %)
Magnesium138 mg(46 %)
Eisen5,9 mg(39 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren2,4 g
Harnsäure200 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
500 g
Hokkaido-Kürbis (0.5 Hokkaido-Kürbisse)
400 g
große Aubergine (1 große Aubergine)
1
1
300 g
Tomaten (4 Tomaten)
2 TL
200 ml
klassische Gemüsebrühe
4 Zweige
2 EL
2 Scheiben
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Esslöffel, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Toaster, 1 Pfanne, 1 Arbeitsbrett, 1 Topf, 1 Messbecher, 1 Teelöffel, 1 Holzlöffel

Zubereitungsschritte

1.
Kürbis-Auberginen-Gemüse Zubereitung Schritt 1

Kürbis entkernen, Kürbis und Aubergine waschen und trockenreiben. Beides in Würfel schneiden.

2.
Kürbis-Auberginen-Gemüse Zubereitung Schritt 2

Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten waschen, Stielansätze keilförmig herausschneiden und die Tomaten vierteln.

3.
Kürbis-Auberginen-Gemüse Zubereitung Schritt 3

Öl in einem Topf erhitzen. Schalotte, Knoblauch, Kürbis- und Auberginenwürfel etwa 2 Minuten darin andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.

4.
Kürbis-Auberginen-Gemüse Zubereitung Schritt 4

Brühe und Tomaten zugeben.

5.
Kürbis-Auberginen-Gemüse Zubereitung Schritt 5

Thymian waschen, trockenschütteln, Blättchen abzupfen und zum Gemüse geben. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten kochen lassen.

6.
Kürbis-Auberginen-Gemüse Zubereitung Schritt 6

Inzwischen die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften, dann vom Herd nehmen.

7.
Kürbis-Auberginen-Gemüse Zubereitung Schritt 7

Brot toasten und in Würfel schneiden. Gemüse mit Kürbiskernen und Brotwürfeln bestreuen und servieren.

Zubereitungstipps im Video
 
War wirklich sehr lecker und das Rezept ist einfach. Werde ich auf jeden Fall wieder kochen diesen Herbst!
 
Sehr leicht zu kochen nach den Anweisungen, sehr lecker im Geschmack, eine sehr leichte Mahlzeit die mit dem Curry auch eine leichte innere Wärme aufkommen lässt. Sehr zu empfehlen!!
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Siehe Zutaten: 200 ml Gemüsebrühe und 2 EL Kürbiskerne (S. Foto Step 6).
 
War einkaufen... alles bio... alles frisch. Bereite alles vor... Kürbis waschen, entkernen.... Aubergine schneiden.... aufräumen... Brühe? Wo kommt die jetzt her? ... Kürbiskerne? ... im Müll! Super Rezept!
Bild des Benutzers Pescetarinchen
Die Aubergine saugte sich bei mir eher mit Fett und Gemüsebrühe voll und wurde eher matschig. Keine Ahnung wie ihr das so knackig hinkriegt wie auf dem Bild. Alles in allem fanden alle das Rezept lecker.
 
Das hat mir super gut geschmeckt! Ich habe allerdings das Brot weggelassen und mir Reis dazu gemacht.
 
Leicht zubereitet und wirklich super lecker! Auch das Brot passt sehr gut dazu; hätte ich gar nicht so gedacht. Uneingeschränkt empfehlenswert.
 
Habe heute dieses Rezept in einer kleinen Abwandlung (kein Brot, dafür mit Linsen und Ziegenfrischkäse und statt Curry Cumin und Kurkuma sowie rote Chili-Paste) gekocht und bin einfach nur begeistert! :) Das Gemüse hat genau die richtige Konsistenz und passt einfach total gut zusammen. Vielen lieben Dank dafür!
 
Ich weiß nicht, wie oft wir das schon im Herbst hatten - ein tolles Rezept: einfach und ohne großen Aufwand ein richtiger Sattmacher. Allerdings hab ich neulich gelesen, dass der Hokkaido angeblich mehr Kalorien haben soll, als bisher in den üblichen Tabellen bisher immer angegeben wurde und eine Neubewertung der alten Werte empfohlen wird. Da war die Rede von 60 statt 27 Kalorien pro 100 g. Ein gewaltiger Unterschied. Hierzu würde mich interessieren, von welchem Wert man hier ausgegangen ist. Vom Speiseplan würd es bei uns allerdings nicht mal fliegen, wenn es 5 x so viel wäre, da es einfach köstlich schmeckt, gesund ist und man das ja nur vernünftig einplanen muss. EAT SMARTER sagt: In der von uns verwendeten Software zur Berechnung der Nährwerte ist der Kürbis ebenfalls mit 27 kcal angegeben. Die Internet-Werte von über 60 kcal sind auf Grund der Nährwerte (Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate) nicht nachvollziehbar.
 
Schnell und einfach zubereitet, preiswert und wenig Abwasch,schöne Farbkombination, das Auge isst ja mit, und dann ist es auch noch super lecker. War mit dem Thymian sparsam, dafür gab es noch eine gute Portion scharfe Currypaste mit rein. Statt Brot Basmati Reis.
 
Einfach nur köstlich! Durch die weiche Konsistenz, die durch das Schmoren entsteht, kommt es mir vor wie ein neues Ratatouille-Rezept! Ich habe das Gemüse inzwischen schon mindestens 5 mal gekocht und werde es auch noch öfter kochen ;) Danke
 
Mmmh ... Eine leckere Kombi, Kürbis und Aubergine passen wirklich toll zueinander! Auch mit dem Curry schmeckt es richtig gut! Ich hab statt der Brotwürfel Naturreis dazu gegessen, hatte ich Lust drauf.