Klassiker für Vegetarier

Kürbis-Kichererbsen-Curry

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Kürbis-Kichererbsen-Curry

Kürbis-Kichererbsen-Curry - Besticht durch eine feine Kokosnote

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
414
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Bei Kichererbsen schlagen Veggie-Herzen zu Recht höher. Die Hülsenfrüchte bieten reichlich Eiweiß, aber auch Eisen und Calcium: Nährstoffe, die in der veganen Ernährung oft zu kurz kommen.

Außerhalb der Kürbis-Saison können Sie das Kichererbsen-Curry auch mit Süßkartoffeln zubereiten – diese benötigen allerdings eine kürzere Garzeit. Die Kichererbsen lassen sich auch durch andere Hülsenfrüchte wie beispielsweise Linsen austauschen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien414 kcal(20 %)
Protein12 g(12 %)
Fett26 g(22 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11 g(37 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,4 mg(53 %)
Vitamin K18,5 μg(31 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,7 mg(39 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure85 μg(28 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin3,7 μg(8 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C35 mg(37 %)
Kalium1.043 mg(26 %)
Calcium124 mg(12 %)
Magnesium81 mg(27 %)
Eisen5,4 mg(36 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink2 mg(25 %)
gesättigte Fettsäuren15,3 g
Harnsäure182 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt11 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
2 EL
1 ½ TL
3 EL
3
2
400 g
Kichererbsen (Dose; Abtropfgewicht)
1 TL
1 TL
gemahlener Kreuzkümmel
1 TL
gemahlener Koriander
1 EL
Garam Masala (Currypulver)
400 ml
5 g
Curryblatt (frisch oder getrocknet; 1/2 Handvoll)
40 g
Kokoschips (4 EL)

Zubereitungsschritte

1.

Kürbis halbieren, entkernen, in Spalten schneiden, Schale entfernen. Fruchtfleisch grob würfeln und in einer Schüssel mit 1 EL Currypulver, 1 TL Chilipulver und 2 EL Rapsöl mischen.

2.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Kürbis darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) 30–35 Minuten backen.

3.

Inzwischen Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotten zufügen und 3 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.

4.

Die restlichen und die gemahlene Gewürze dazugeben und unter Rühren 1–2 Minuten braten, bis sie zu duften beginnen. Kichererbsen und Knoblauch zufügen und unter Rühren 1–2 Minuten mitbraten. Dann alles mit Kokosmilch ablöschen, salzen und ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

5.

Gebackenen Kürbis 10 Minuten abkühlen lassen. Dann mit Curryblättern mischen, zum Curry geben und bei kleiner Hitze weitere 5–10 Minuten köcheln lassen, bei Bedarf etwas Wasser zugeben.

6.

Kürbis-Kichererbsen-Curry abschmecken, in Schalen oder tiefe Teller verteilen und mit Kokosspänen bestreuen.