Feine Gemüseküche

Romanesco-Kohlrabi-Ragout

mit Curry-Kokos-Sauce
4.285715
Durchschnitt: 4.3 (7 Bewertungen)
(7 Bewertungen)
Romanesco-Kohlrabi-Ragout

Romanesco-Kohlrabi-Ragout - Das macht fit und regt an: scharfes vegetarisches Ragout mit Curry-Kokosmilch

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
9,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
Kalorien:
244
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mit dieser Portion Gemüse bekommen Sie viele Vitamine, Ballast-, Mineral- und sekundäre Pflanzenstoffe. Hervorragend: das Vitamin C, das gleich in doppelter Tagesmenge enthalten ist und munter macht, wenn Sie schwächeln oder Schnupfen haben.

Romanesco, der attraktive, maigrüne Kohl mit den spitzen Miniköpfen, wird immer populärer. Falls Sie ihn mal nicht bekommen, können Sie auch Brokkoli, Blumenkohl oder eine Mischung aus beiden verwenden. Dazu passt Reis.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien244 kcal(12 %)
Protein11 g(11 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10 g(33 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin6,2 mg(52 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure137 μg(46 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin7,1 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C204 mg(215 %)
Kalium1.324 mg(33 %)
Calcium286 mg(29 %)
Magnesium129 mg(43 %)
Eisen3,9 mg(26 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren5,8 g
Harnsäure160 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
30 g
900 g
750 g
30 g
frischer Ingwer (1 Stück)
1
1 Bund
2 EL
12
2 TL
250 ml
klassische Gemüsebrühe
250 ml
½
Zubereitung

Das Video zum Rezept

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleine Pfanne, 1 kleine Schüssel, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Holzlöffel, 1 Sparschäler, 1 Deckel, 1 Teelöffel, 1 Zitronenpresse

Zubereitungsschritte

1.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 1

Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Abkühlen lassen und grob hacken.

2.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 2

Den Romanesco waschen, putzen und in mittelgroße Röschen teilen.

3.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 3

Kohlrabi schälen und die Enden abschneiden. Kohlrabi vierteln, jedes Viertel in 3 Spalten schneiden. Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Chilischote waschen, den Stiel entfernen und die Schote in Ringe schneiden.

4.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 4

Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in 3 cm lange Stücke schneiden.

5.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 5

Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Frühlingszwiebelstücke darin bei starker Hitze kurz scharf anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen.

6.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 6

Hitze reduzieren und die Kohlrabispalten mit dem Ingwer bei mittlerer Hitze unter Rühren 3-4 Minuten andünsten. Tomaten waschen und dazugeben.

7.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 7

Chiliringe und Currypaste dazugeben und kurz andünsten.

8.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 8

Gemüse mit Brühe und Kokosmilch auffüllen und zum Kochen bringen.

9.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 9

5 Minuten bei mittlerer Hitze zugedeckt kochen lassen. Romanesco in den Topf geben und zugedeckt 5-7 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen. Aus der Limette 1 EL Saft auspressen.

10.
Romanesco-Kohlrabi-Ragout Zubereitung Schritt 10

2 Minuten vor Ende der Garzeit die Frühlingszwiebeln zum Ragout geben. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen und mit den Cashewkernen bestreuen.

Video Tipps

Wie Sie Cashewkerne mühelos hacken
Wie Sie Romanesco mühelos putzen und in Röschen teilen
Wie Sie frische Ingwerwurzel ganz einfach schälen
Wie Sie Ingwer geschickt in Streifen schneiden
Wie Sie eine Chilischote am besten putzen und in Ringe schneiden
Wie Sie Frühlingszwiebeln effektiv in lange Stücke schneiden
Wie Sie eine Limette optimal abreiben und auspressen
 
Noch ein Tipp an Alle wegen dem Romanesco:den gibt es auch in der Tiefkühlabteilung dder Supermärkte wie z.B. Markant, Sky, Famila usw.. Nachweislich sind in tiefgefrorenem Gemüse oft noch mehr Vitamine enthalten als in frischem.
 
Liest sich gut-nur eine Anmerkung zu den Cashewkernen: hattet ihr nicht bei der Vorstellung der Kerne noch geschrieben dass es besser ist sie vor dem Rösten zu hacken, da sie ja sehr unregelmässige Formen haben? Das würde ich auch so machen. 1-3 sek. in die Küchenmaschine -schon fertig! Ansonsten ist das Rezepteine gute Anregung,danke.
 
Sehr sehr lecker - die Kombination der Gemüse mit Tomaten und Kokos ist wirklich toll. Wird auf jeden Fall wieder gekocht!
 
Habe das Gericht mittlerweile unzählige male gekocht. Nehme ebenfalls Brokkoli mangels Romanesco. Ausserdem kommt bei mir noch gebratenes Hühnechenfilet dazu. Hab auch schon Zitronengras und/oder Limettenblätter getestet. Ich empfehle ausser dem Saft der Limette unbedingt auch den Abrieb der Schale zu verwenden. Frischer Koriander kurz vorm Servieren macht es perfekt. Die Schärfe variert sehr, je nach dem was man für Chilis erwischt. Die Curry-Paste bringt meiner Meinung nach nicht so viel Schärfe wie die Chilis.
 
Klasse Rezept! Mangels Romanesco habe ich Broccoli verwendet. Alle Zutaten harmonierten sehr gut. Nächstes Mal werde ich jedoch weniger Flüssigkeit nehmen bzw. mehr einkochen lassen. Die Chilischote habe ich entkernt, da es dann doch wohl zu scharf geworden wäre.
 
Vorsicht! Ich weiss nicht, ob es immer so ist, aber ich habe großzügig von der Currypaste drangemacht und es war unglaublich scharf. Also, immer zwischendrin abschmecken... Ansonsten war es auch mit Rosenkohl sehr lecker, denn Romanesco bekommt man ja nicht immer. Heute mach ich es mit Brokkoli! Liebe Grüße
 
Hätte ja nicht gedacht, dass Kohlrabi, Romanesco und Tomaten so gut mit Kokosmilch schmecken!! Den Ingwer hab ich weggelassen, da meine Tochter keinen mag, aber allein die Currypaste zusammen mit der Kokossauce als Würzung ist auch super. Tolles Rezept, vielen Dank!