Gesunde Gourmet-Küche

Gratinierter Wildauflauf mit Steckrüben und Maronen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gratinierter Wildauflauf mit Steckrüben und Maronen

Gratinierter Wildauflauf mit Steckrüben und Maronen - Winterlicher Leckerbissen für Gourmets. Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
606
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Maronen, die zu den Nüssen gezählt werden, bestehen vorwiegend aus komplexen Kohlenhydraten. Darüber hinaus glänzen sie mit B-Vitaminen, darunter zum Beispiel die für die Blutbildung nötige Folsäure (Vitamin B9).

Wer Wild nicht mag oder keines bekommt, kann der Auflauf stattdessen auch mit Rinderhackfleisch zubereiten. Für Vegetarier eignen sich alternativ auch bereits vorbereitete Sojaschnetzel.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien606 kcal(29 %)
Protein28 g(29 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,3 g(34 %)
Kalorien606 kcal(29 %)
Protein28 g(29 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,3 g(34 %)
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K11,2 μg(19 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin12,5 mg(104 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure124 μg(41 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin11,6 μg(26 %)
Vitamin B₁₂4,7 μg(157 %)
Vitamin C71 mg(75 %)
Kalium1.615 mg(40 %)
Calcium575 mg(58 %)
Magnesium110 mg(37 %)
Eisen3,7 mg(25 %)
Jod40 μg(20 %)
Zink4,3 mg(54 %)
gesättigte Fettsäuren19,7 g
Harnsäure141 mg
Cholesterin112 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
400 g
frische Maronen
500 g
festkochende Kartoffeln (5 Kartoffeln)
600 g
30 g
Butter (2 EL)
2
1
400 g
Wildhackfleisch (z. B. Wildschwein)
3 Zweige
300 ml
200 g
150 g
Bergkäse (45 % Fett i. Tr.)

Zubereitungsschritte

1.

Maronen kreuzweise einritzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas: Stufe 3) etwa 20 Minuten garen. Inzwischen Kartoffeln und Steckrüben schälen, waschen, in 1 x 1 cm große Würfel schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Steckrübenwürfel 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Kartoffeln zugeben und 5 Minuten mitbraten. Dann beides aus der Pfanne nehmen.

2.

Zwiebeln sowie Möhre schälen und fein würfeln. Die Hälfte der Zwiebeln in die heiße Pfanne geben. 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Hackfleisch zugeben, 5 Minuten krümelig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

3.

Maronen aus dem Backofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen; dann schälen. Restliche Butter in einer Pfanne erhitzen. Maronen, restliche Zwiebeln und Möhren 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Thymian waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, eine Hälfte beiseitelegen; die andere in die Pfanne geben. Milch und Sahne zugießen, 1 Minute aufkochen und dann fein pürieren. Sauce mit Salz, Pfeffer und 1 Prise frisch abgeriebenem Muskat würzen.

4.

Hackfleisch mit Kartoffeln, Steckrüben und Maronensauce mischen, in eine Auflaufform geben, Käse reiben und über den Auflauf streuen. Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 25–30 Minuten gratinieren. Gratin mit restlichen Thymianblättchen bestreuen und servieren.