Seelenwärmer

Semmelknödel mit Steinpilzen und Spinat

4.5
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Semmelknödel mit Steinpilzen und Spinat

Semmelknödel mit Steinpilzen und Spinat - Würziges Soulfood für kalte Tage.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
455
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Durch die Verwendung von Vollkorn- anstatt Weißmehlbrötchen punktet das Gericht mit vielen Ballaststoffen, die für ein lange anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen und die Verdauung anregen. Der Spinat enthält reichlich Folsäure. Das wasserlösliche Vitamin ist unter anderem für die Blutbildung wichtig.

Wenn Sie möchten, können Sie den Spinat in diesem Rezept auch durch Mangold ersetzen. Für noch mehr Würze bestreuen Sie die Knödel mit etwas frisch geriebenem Parmesankäse.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien455 kcal(22 %)
Protein21 g(21 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe13,7 g(46 %)
Kalorien444 kcal(21 %)
Protein19 g(19 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10 g(33 %)
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D2,7 μg(14 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin12,6 mg(105 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure213 μg(71 %)
Pantothensäure2,9 mg(48 %)
Biotin31,6 μg(70 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C68 mg(72 %)
Kalium1.284 mg(32 %)
Calcium293 mg(29 %)
Magnesium184 mg(61 %)
Eisen8,5 mg(57 %)
Jod30 μg(15 %)
Zink5 mg(63 %)
gesättigte Fettsäuren9,3 g
Harnsäure173 mg
Cholesterin142 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
30 g
getrocknete Steinpilze
350 ml
2
30 g
Petersilie (1 Handvoll)
45 g
Butter (3 EL)
2
400 g
2
15 g
200 ml
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Brötchen grob würfeln und mit den Steinpilzen in eine Schüssel geben. Milch darüber gießen und ca. 20 Minuten quellen lassen.

2.

In der Zwischenzeit Schalotten schälen und würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und Schalotten darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Dann mit der Petersilie zum Brot geben, Eier hinzufügen und alles gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.

Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Zwiebelringe mit Mehl bestäuben.

4.

Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Aus dem Knödelteig mit angefeuchteten Händen 8 Knödel formen und Knödel im nur noch leicht siedenden Wasser 10–15 Minuten gar ziehen lassen.

5.

In der Zwischenzeit 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und Spinat darin unter Rühren zusammenfallen lassen. Gemüsebrühe dazugeben, mit Salz und frisch abgeriebenem Muskat würzen und aufkochen lassen.

6.

Restliche Butter in einer weiteren Pfanne erhitzen und Zwiebelringe darin goldbraun braten.

7.

Knödel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in 4 tiefen Tellern anrichten. Etwa die Hälfte des Spinats aus dem Topf heben, abtropfen lassen und um die Knödel herum verteilen. Restlichen Spinat in der Brühe mit einem Stabmixer schaumig pürieren und als Sauce in die Teller füllen. Knödel mit Zwiebelringen garnieren und sofort servieren.