Naschen ohne Reue

Apfeltarte

4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Apfeltarte

Apfeltarte - klassische Apfeltarte in smarter Variante

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 35 min
Fertig
Kalorien:
178
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Calcium und Phosphor aus der Creme fraîche sind ein guter Mix für starke Knochen und gesunde Zähne. Zusätzlich ist Vitamin E enthalten, dies hilft dem Körper schädliche freie Radikale abzufangen. Der hohe Gehalt an löslichen Ballaststoffen aus den Äpfeln hat positive Effekte auf den Cholesterin-Stoffwechsel: Im Darm binden sie die cholesterinhaltigen Gallensäuren, die dann nachproduziert werden müssen. Dafür wird dem Blut Cholesterin entzogen, sodass der Spiegel sinkt.

Zu den Äpfeln passen gehackt Nüsse, nach belieben können Sie nach dem Backen Mandeln oder Haselnüsse über den Apfelkuchen streuen. Es muss nicht immer eine Apfeltarte sein. Bei der Wahl des Obstes können Sie gerne abwechseln. Im Sommer schmeckt die Tarte ebenso köstlich mit einem Beerenmix. Hierfür die Beeren verlesen, waschen und trocken tupfen. Das kleinschneiden und beträufeln mit Zitronensaft entfällt dann. 

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien178 kcal(8 %)
Protein3 g(3 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate18 g(12 %)
zugesetzter Zucker2,4 g(10 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E0,7 mg(6 %)
Vitamin K2,9 μg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,1 mg(9 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure14 μg(5 %)
Pantothensäure0,3 mg(5 %)
Biotin4,7 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,1 μg(3 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium103 mg(3 %)
Calcium27 mg(3 %)
Magnesium12 mg(4 %)
Eisen0,8 mg(5 %)
Jod2,7 μg(1 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren6,2 g
Harnsäure12 mg
Cholesterin77 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Für den Teig
175 g
75 g
1
1 Prise
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
½
2
süß-säuerliche Äpfel
150 g
2
2 EL
½
Zubereitung

Küchengeräte

1 Tarteform, 1 Nudelholz, 1 Zitronenpresse, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

Aus Mehl, Butter, Ei und Salz rasch einen geschmeidigen Teig kneten. Nach Bedarf ein wenig kaltes Wasser oder Mehl zufügen. Eine Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2.

Form falls nötig ausbuttern, Teig ausrollen und in die Form legen. Dabei einen Rand formen. Mit Backpapier auslegen und mit Hülsenfrüchten befüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) etwa 10 Minuten vorbacken.

3.

Inzwischen Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben, Schale abreiben und Saft auspressen.  Äpfel waschen, vierteln, Kernhaus herausschneiden und Viertel in schmale Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Crème fraîche mit Eigelben, Zucker und Zitronenabrieb verrühren. Vanilleschote längs halbieren, Mark aus der Schote streichen und dieses unter die Creme rühren. 

4.

Tarteboden aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und mit der Creme bestreichen. Apfelspalten fächerartig darauf legen und im Backofen etwa 20 Minuten goldbraun fertig backen.

5.

Tarte aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Zimt bestreuen.

 
Die Zutaten für den Teig fehlen leider
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo H. Ersarac, danke für den Hinweis! Wir haben die fehlenden Angaben ergänzt. Viele Grüße von EAT SMARTER!