Vegetarisch abnehmen

Cremige Kürbissuppe mit Buchweizen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Cremige Kürbissuppe mit Buchweizen

Cremige Kürbissuppe mit Buchweizen - Löffel für Löffel eine Gaumenfreude

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
239
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Eisen aus dem Buchweizen unterstützt eine gesunde Blutbildung und den Sauerstofftransport. Zusätzlich ist Kieselsäure enthalten, diese tut der Schönheit gut, da sie glänzende Haare und feste Nägel verursacht. Der Magerquark punktet mit Proteinen, welche wir als Baustoffe für Zellen und Botenstoffe benötigen. Das Kürbisfruchtfleisch überzeugt mit Vitamin A für einen gesunden Sehvorgang bei Dämmerung und Dunkelheit.

Ersetzen Sie einen Teil der Gemüsebrühe durch Orangensaft, dies bringt zusätzlich Vitamin C in die Suppe und dadurch können wir das Eisen aus dem Buchweizen besser aufnehmen. 

Welchen Kürbis wähle ich am besten?

Wenn es schnell gehen muss, eignet sich ein Kürbis, bei dem die Schale zum Verzehr geeignet ist am besten. Hokkaido ist der bekannteste, bei dem Muskatkürbis ist die Schale prinzipiell essbar, jedoch relativ hart. Deshalb lohnt sich die Mühe ihn zu schälen. Eine weniger bekannte Sorte ist der Patisson: Bei diesem können Sie die Schale mitverarbeiten. Sind Ihnen ein nussiges Aroma und eine cremige Konsistenz wichtig, dann wählen Sie den Butternut. Bei dem klassische Halloween-Kürbis ist das Fruchtfleisch bestens für eine Suppe geeignet und ein gruseliges Gesicht können Sie aus dem Kürbis obendrein schnitzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien239 kcal(11 %)
Protein12 g(12 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,6 g(15 %)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K18 μg(30 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin4,3 mg(36 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin7,4 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium638 mg(16 %)
Calcium93 mg(9 %)
Magnesium64 mg(21 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure100 mg
Cholesterin17 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K19,4 μg(32 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin4,2 mg(35 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure68 μg(23 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin7,4 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium638 mg(16 %)
Calcium87 mg(9 %)
Magnesium63 mg(21 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure98 mg
Cholesterin17 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g
120 g
1
1
400 g
Kürbisfruchtfleisch (z. B. vom Muskatkürbis)
150 g
2 EL
400 ml
2 Stiele
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Küchentuch, 1 Sieb, 1 Topf, 1 Stabmixer

Zubereitungsschritte

1.

Quark in ein Küchentuch schlagen, dieses fest zudrehen, Quark ausdrücken, mit dem Tuch in ein Sieb legen, mit Gewichten beschweren und über einer Schüssel abtropfen lassen.

2.

Buchweizen in einem Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten ausquellen lassen.

3.

Zwischenzeitlich für die Suppe Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Kürbis und Möhren schälen und klein würfeln.

4.

In einem Topf Butter zerlassen und Zwiebel mit Knoblauch glasig anbraten. Gemüsewürfel zugeben, kurz mitbraten und mit der Brühe auffüllen.

5.

Salzen, pfeffern und bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen. Mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer und frisch abgeriebenem Muskat abschmecken. Bei Bedarf noch etwas Brühe angießen oder Suppe einköcheln lassen.

6.

Buchweizen abgießen, abtropfen lassen und zur Suppe reichen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Suppe mit Quark und Petersilie bestreuen und alles zusammen servieren.