Figurbewusst genießen

Cremige Bärlauchsuppe

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Cremige Bärlauchsuppe

Cremige Bärlauchsuppe - Ein aromatischer Frühlingsgruß aus der Suppenschüssel

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
398
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wer viel Bärlauch isst, kann damit die Arbeit der Galle unterstützen und die Bildung nützlicher Verdauungssäfte anregen.

Wen die Suppe allein noch nicht sättigt, dem empfehlen wir dazu ein Stück Vollkornbaguette. Die darin enthaltenen Ballaststoffe machen lange satt.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien398 kcal(19 %)
Protein8 g(8 %)
Fett31 g(27 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe6,9 g(23 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E4,1 mg(34 %)
Vitamin K43,2 μg(72 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5 mg(42 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure67 μg(22 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin4,8 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C82 mg(86 %)
Kalium996 mg(25 %)
Calcium162 mg(16 %)
Magnesium66 mg(22 %)
Eisen2,4 mg(16 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren12,8 g
Harnsäure66 mg
Cholesterin46 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
50 g
Bärlauch (1 Bund)
4 EL
60 g
Butter (zimmerwarm)
2
2
2
80 g
Knollensellerie (1 Stück)
1 EL
1 l
1 Handvoll
junges Barbarakraut oder Baby-Spinat
1 Msp.
gemahlener Kümmel
150 ml
80 g
1 EL
essbare Blütenblatt (z. B. Speisechrysantheme)

Zubereitungsschritte

1.

Bärlauch waschen und 1⁄2 Handvoll zum Servieren zur Seite legen; weitere 5 Blätter mit Olivenöl pürieren und ebenfalls beiseitestellen.

2.

Restlichen Bärlauch zusammen mit Butter und Salz mischen und kalt stellen.

3.

Zwiebeln, Kartoffeln, Petersilienwurzeln und Sellerie putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Rapsöl in einem Topf erhitzen. Gemüse darin 4 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Gemüsebrühe zugießen und 20–25 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

4.

Inzwischen das Bärlauchöl durch einen Teefilterbeutel passieren. Barbarakraut waschen und trocken schütteln.

5.

Suppe mit einem Stabmixer pürieren und mit Salz, Pfeffer, etwas Kümmel und frisch abgeriebenem Muskat abschmecken. Mit Bärlauchbutter und Kochsahne fein pürieren. Suppe mit restlichem Bärlauch, Barbarakraut, Joghurt, Bärlauchöl und Blütenblättern anrichten.