EatSmarter Exklusiv-Rezept

Orientalischer Graupeneintopf

mit Kichererbsen, Staudensellerie, Zimt und Backpflaumen
4.5
Durchschnitt: 4.5 (6 Bewertungen)
(6 Bewertungen)
Orientalischer Graupeneintopf

Orientalischer Graupeneintopf - Durch intensive Gewürze und saftige Trockenfruchtstücke extrem köstlich

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
342
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die Kombination Getreide, Gemüse, Hülsenfrucht und Gewürze macht es dem Eintopf leicht, fleischlos zu bestehen. Es ist eine Wohltat für Körper und Seele, sich damit genussvoll durchzuwärmen. Wenig Fett, kein Cholesterin, dafür pflanzliches Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe sind die Grundlagen für eine angenehme Sättigung.

Wenn Sie lieber getrocknete Aprikosen mögen, nehmen Sie einfach die für den Eintopf. Sie passen geschmacklich ebenso wie Backpflaumen. Trockenfrüchte sind sehr gesund, in ihnen liegen die wertvollen Nährstoffe durch Wasserentzug in geballter Form vor.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien342 kcal(16 %)
Protein12 g(12 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate53 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10 g(33 %)
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,9 mg(41 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure32 μg(11 %)
Pantothensäure0,8 mg(13 %)
Biotin4,2 μg(9 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C22 mg(23 %)
Kalium507 mg(13 %)
Calcium141 mg(14 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen4 mg(27 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink2,1 mg(26 %)
gesättigte Fettsäuren1,2 g
Harnsäure214 mg
Cholesterin0 mg
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,7 mg(39 %)
Vitamin K62,7 μg(105 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6 mg(50 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure59 μg(20 %)
Pantothensäure1 mg(17 %)
Biotin5,9 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C26 mg(27 %)
Kalium615 mg(15 %)
Calcium138 mg(14 %)
Magnesium94 mg(31 %)
Eisen4,5 mg(30 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure277 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
4
Zutaten
150 g
Staudensellerie (2 Stange)
150 g
Möhren (2 Möhren)
100 g
Lauch (1 kleine Stange)
2
2 EL
1 TL
1 TL
gemahlener Kreuzkümmel
1200 ml
klassische Gemüsebrühe
175 g
425 g
Kichererbsen (Dose, Abtropfgewicht)
1 Bund
8
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sparschäler, 1 Sieb, 1 Dosenöffner, 1 Holzlöffel

Zubereitungsschritte

1.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 1

Staudensellerie putzen, waschen, entfädeln und in 1 cm große Würfel schneiden.

2.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 2

Möhren schälen und 1 cm groß würfeln.

3.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 3

Lauch putzen, waschen und in schmale Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

4.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 4

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Gemüse mit dem Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten farblos andünsten.

5.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 5

Mit Zimt und Kreuzkümmel bestreuen.

6.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 6

Mit Brühe auffüllen und zum Kochen bringen.

7.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 7

Graupen hineingeben und 15 Minuten kochen.

8.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 8

Kichererbsen in einem Sieb abgießen, kalt abspülen. Zu den Graupen in den Topf geben, weitere 10-15 Minuten kochen.

9.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 9

Inzwischen Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und grob hacken.

10.
Orientalischer Graupeneintopf Zubereitung Schritt 10

Backpflaumen vierteln. Eintopf mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie und Pflaumen unterrühren. Erneut einmal aufkochen und sofort servieren.

 
Ich finde das Rezept richtig lecker. Die Backpflaumen passen super gut in den Eintopf. Auch toll sind die Gewürze dazu. Gräupchen" mal anders" Es geht auch super schnell und man kann eine größere Portion perfekt vorkochen.
 
Ich fand das Rezept richtig gut . Es war einmal etwas ganz anderes. Interessant waren für mich die Backpflaumen darin.
 
War leider sehr enttäuscht von dem Rezept, das Ganze hat nur nach Brühe geschmeckt, obwohl ich extra noch einen Löffel garam masal für mehr Geschmack hinzugefügt habe - schade.
 
Also ich kann das nicht bestätigen, habe auch Garam Masala mit dran gegeben, eigentlich ein äußerst interessanter Geschmack!! Mache ich wieder
 
Einfach, Schnell und Schmackhaft. Ich konnte auch kritische Personen damit begeistern. Ich kann mir auch vorstellen es nicht nur als Eintopf sondern auch als Beilage zu verwenden. Abseihen ist natürlich notwendig.
Bild des Benutzers edith_schöllhammer
Tolles Rezept! Sehr lecker! Wird es bei uns sicher noch öfters geben :-)
Bild des Benutzers ratschkattl2
Der Eintopf war super! Ja und ich schließe mich an, die Schärfe fehlt auch für meinen Geschmack. Ich habe dann einfach noch etwas nachgeholfen,.. Wir sind ja flexibel. Kochen ist schließlich auch Fantasie! Als Beilage habe ich noch Fladenbrot gemacht, frisch und heiß dazu, ein Gedicht!
 
Sehr skeptisch habe ich den Eintopf gekocht, war aber sehr neugierig, wie das schmecken soll. Was soll ich sagen - es ist die Krönung aller Eintöpfe, koche es nun schon das zweite mal und genau nach Rezept.
 
Sehr lecker. Könnte für mich etwas schärfer sein. Die Kombination ist ungewöhnlich, aber sehr köstlich!
 
Fast genau nach Rezept gekocht. Die Graupen habe ich vorgegart damit das Gemüse nicht so lange kochen muss und matschig wird, ich liebe es knackig. Ich ahbe auch mehr Gemüse reingegeben. Sehr lecker. Die Zimtnote in Kombination mit den Pflaumen ist echt köstlich und ungewöhnlich. Wird in jedem Fall wieder gekocht.
 
Genauso gekocht wie beschrieben - sehr lecker und sieht toll aus!
 
Da kann ich mich Martina nur anschliessen - die Kombination Pflaume, der leichte Zimtgeschmack und das Gemüse schmeckt einfach herrlich. Ein sehr einfaches und schnelles Rezept. Absolute Nachkochempfehlung. Ich hab übrigens keine Graupen verwendet sondern Einkornreis. Ich denke es ist mindestens genauso lecker wie das Original. Die Zubereitung bleibt gleich.
 
Sehr sehr lecker! Ich habe anstellen von Backpflaumen getrocknete Cranberries genommen. Schmeckt super lecker!
 
Dieses Gericht wird es bei mir in Zukunft häufig geben. Ich mag exotisches Essen und hat mir sehr gut geschmeckt.
 
Ich finde es ja immer spannend, neue Geschmacksrichtungen zu probieren und auf diese hier war ich echt gespannt. Der Zimt und die Backpflaumen verleihem dem Essen eine spannende Note, ich fand's super! Nur die Kreuzkümmelmenge hab ich ein bisschen reduziert, weil ich finde, dass der sehr intensiv schmeckt.