EAT SMARTER Abnehmkurs | Für kurze Zeit im Sommerangebot! Unser Onlinekurs für 69 Euro anstatt 99 Euro.
mehr
Entzündungslindernd

Hühner-Gemüse-Suppe mit Zitrone

5
Durchschnitt: 5 (15 Bewertungen)
(15 Bewertungen)
Hühner-Gemüse-Suppe mit Zitrone

Hühner-Gemüse-Suppe mit Zitrone - Ein Klassiker in der kalten Jahreszeit!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 50 min
Fertig
Kalorien:
630
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Eine selbstgekochte Hühnersuppe belebt die Abwehrkräfte und spendet Energie. Das Zink aus Hähnchenfleisch ist an der Aktivierung von Immunprozessen beteiligt und fördert die Wundheilung.

Sie können aus der Hühnersuppe auch ganz einfach eine Gemüsesuppe machen, indem Sie statt der Hühnerbrühe Gemüsebrühe nehmen und das Hähnchenbrustfilet weglassen oder durch normalen beziehungswiese Räuchertofu ersetzen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien630 kcal(30 %)
Protein66 g(67 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate42 g(28 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe11 g(37 %)
Vitamin A1.888 mg(236.000 %)
Vitamin D0,06 μg(0 %)
Vitamin E3 mg(25 %)
Vitamin K75 μg(125 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin35,5 mg(296 %)
Vitamin B₆1,5 mg(107 %)
Folsäure103 μg(34 %)
Pantothensäure3,1 mg(52 %)
Biotin14 μg(31 %)
Vitamin B₁₂2,2 μg(73 %)
Vitamin C50 mg(53 %)
Kalium1.777 mg(44 %)
Calcium260 mg(26 %)
Magnesium156 mg(52 %)
Eisen7 mg(47 %)
Jod19 μg(10 %)
Zink6,6 mg(83 %)
gesättigte Fettsäuren7 g
Harnsäure544 mg
Cholesterin195 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
140 g Staudensellerie (2 Stangen)
1 Zucchini
3 Möhren
2 festkochende Kartoffeln
200 g Butternusskürbisfruchtfleisch
500 g Hähnchenbrustfilet
1 EL Olivenöl
30 g Tomatenmark
1 ½ l Hühnerbrühe
½ Bund Petersilie (10 g)
30 g Parmesan (30 % Fett i. Tr.)
100 g Mais (Dose; Abtropfgewicht)
100 g grober Bulgur (oder Fregola)
1 TL getrocknete italienische Kräuter
2 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
2 halbierte Zitronenscheiben (Bio)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 Arbeitsbrett, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Sellerie und Zucchini putzen, waschen und klein würfeln. Möhren und Kartoffeln schälen und klein würfeln. Kürbisfruchtfleisch ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Fleisch abspülen und trocken tupfen.

2.

In einem großen Topf Öl erhitzen. Zwiebel darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Möhren, Kartoffeln, Kürbis, Sellerie und Knoblauch zufügen und alles weitere 4 Minuten dünsten. Tomatenmark zugeben, unterrühren und 2 Minuten mitdünsten. Dann Brühe und Hähnchenfleisch zugeben und die Suppe 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Parmesan fein reiben.

3.

Zucchini, Mais, Bulgur, getrocknete Kräuter, 1 EL Zitronensaft und 1 EL Petersilie unter die Suppe mischen, leicht salzen und pfeffern und alles noch 10 Minuten köcheln lassen.

4.

Hähnchenfleisch herausnehmen, in kleine Stücke schneiden und wieder in den Topf geben. Suppe in Schalen oder tiefe Teller verteilen, mit restlicher Petersilie und Parmesan bestreuen und mit Zitronenscheiben garnieren.

 
Ich kenne Hühnersuppe immer nur mit Nudeln oder auch Reis. Der Bulgur ist eine tolle Abwechslung – hat uns allen gut geschmeckt!
 
Perfekt bei Erkältungen und Schmuddelwetter
 
Echte Sattmacher-Suppe mit top Nährwerten!
 
EatSmarter Team welche Menge von Hühnerbrühe liegt dem Rezept zu Grunde ?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo q-duck, Sie benötigen 1,5 Liter Hühnerbrühe. Hier hatte sich ein Tippfehler eingeschlichen, den wir korrigiert haben. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers Karen Kreilinger
Gab's gestern. Ist auch bei meiner Familie, obwohl die sonst keine Fans von Eintöpfen sind, sehr gut angekommen. Danke für das Rezept.
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite