EatSmarter Exklusiv-Rezept

Tomatensuppe

mit geröstetem Buchweizen
3.75
Durchschnitt: 3.8 (8 Bewertungen)
(8 Bewertungen)
Tomatensuppe

Tomatensuppe - Paradiesapfel nennen manche die Tomate. Zu Recht, denn dieses Süppchen schmeckt wahrhaft göttlich!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
234
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Hier brodelt das volle Herz-Kreislauf-Präventionsprogramm im Suppentopf. Pflanzenschutzstoffe wie Lycopin und der Farbstoff Quercetin aus Tomaten schützen vor freien Radikalen, die die Blutgefäße angreifen können. Und der kaliumreiche Staudensellerie wirkt sanft entwässernd und fördert dadurch gesunde Blutdruckwerte. Die Ballaststoffe aus dem Buchweizen wiederum helfen mit, den Cholesterinspiegel im Lot zu halten.

Keinesfalls 2. Wahl sind Dosentomaten, wenn es einmal schnell gehen soll oder grad keine aromatischen frischen Tomaten zu bekommen sind. Sie enthalten sogar noch mehr zellschützendes Lycopin als frische Ware!

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien234 kcal(11 %)
Protein9 g(9 %)
Fett7 g(6 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10 g(33 %)
Vitamin A1,3 mg(163 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E6,1 mg(51 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,7 mg(39 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure139 μg(46 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin19,4 μg(43 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C82 mg(86 %)
Kalium1.384 mg(35 %)
Calcium168 mg(17 %)
Magnesium104 mg(35 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren1,1 g
Harnsäure134 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A1,6 mg(200 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E5,6 mg(47 %)
Vitamin K59,3 μg(99 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,5 mg(46 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure194 μg(65 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin26,3 μg(58 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C108 mg(114 %)
Kalium1.730 mg(43 %)
Calcium129 mg(13 %)
Magnesium100 mg(33 %)
Eisen3,3 mg(22 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren1,8 g
Harnsäure132 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
2
Zutaten
150 g
Zwiebeln (3 Zwiebeln)
2
100 g
Möhren (1 Möhre)
3 Zweige
100 g
Staudensellerie (2 Stange)
175 ml
klassische Gemüsebrühe
1 kg
reife Tomaten
30 g
2 EL
12
grobes Salz
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 2 Töpfe, 1 Deckel, 1 Messbecher, 1 Pfanne, 1 kleine Pfanne, 1 Holzlöffel, 1 Schaumkelle, 1 Stabmixer, 1 feines Sieb, 1 Esslöffel, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

1.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 1
Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
2.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 2
Möhre waschen, schälen und ebenfalls klein würfeln. Thymian waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen.
3.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 3
Staudensellerie waschen, putzen, gegebenenfalls entfädeln und in dünne Scheibchen schneiden.
4.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 4
Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Sellerie und Thymian mit der Brühe in einem Topf bei starker Hitze aufkochen lassen. Hitze reduzieren und zugedeckt bei kleiner Hitze 10-12 Minuten köcheln lassen.
5.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 5
Inzwischen die Tomaten waschen, Stielansätze keilförmig herausschneiden und Tomaten in Würfel schneiden.
6.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 6
Zur Brühe geben und 10 Minuten zugedeckt weitergaren lassen.
7.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 7
Während die Suppe gart, den Buchweizen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und abkühlen lassen.
8.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 8
Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Salbeiblätter portionsweise kurz darin frittieren (Achtung, spritzt!). Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
9.
Tomatensuppe Zubereitung Schritt 9
Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb in einen 2. Topf streichen. Nochmals kurz erhitzen, salzen und pfeffern. Mit Buchweizen bestreuen, mit frittiertem Salbei garnieren und servieren.
Bild des Benutzers christin_rathjens
Wir haben den Buchweizen auch weggelassen. Die Suppe ist super lecker und schmeckt natürlich und aromatisch. Gerne wieder!
 
Wir haben das Rezept ausprobiert wie es ist. Auch den Buchweizen genauso zubereitet, obwohl wir leichte Zweifel hatten ;-). Das Ergebnis war super!!! Inklusiv Buchweizen und Salbei! Gibt es bestimmt öfter.
 
Ich habe den Buchweizen weggelassen. LG Christian
 
Frage zu den Kalorienangaben sind diese für das ganze Gericht oder pro Portion oder pro 100 Gramm berechnet? Ansonsten ist die Tomatensuppe eine Wucht. EAT SMARTER sagt: Die Kalorien- und Nährwertangaben beziehen sich immer auf eine Portion.
 
Habe die Suppe heute gekocht und muß sagen "köstlich". Werde ich jetzt öfter kochen!Danke für das Rezept.
 
Buchweizen im Rohzustand anrösten, dann grad noch zur Suppe geben??? Das kann nicht gutgehen, da muss zuerst mal der Buchweizen vorgegart werden. LG Linde EAT SMARTER sagt: In diesem Fall ist der Buchweizen als knuspriges Topping zur Suppe gedacht, daher wird er nur geröstet und nicht gegart. Wenn Sie ihn lieber als Suppeneinlage verwenden möchten, garen Sie den Buchweizen in etwa 100 ml Wasser 20-30 Minuten. Bei Verwendung von Buchweizengrütze verkürzt sich die Garzeit auf 10-15 Minuten.