EatSmarter Exklusiv-Rezept

Eingelegte Rote Bete – smarter

mit Zwiebeln, Knoblauch und Kümmel
4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Eingelegte Rote Bete – smarter

Eingelegte Rote Bete – smarter - Einfache, aber köstliche Komponente fürs kalte Büfett

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 d. 2 h
Fertig
Kalorien:
58
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die erdig-süße Rote Bete enthält kaum Kalorien und praktisch kein Fett. Für die schöne Farbe sorgen die Anthozyane – als Antioxidanz neutralisieren sie freie Radikale und schützen so unsere Zellen.

Das Kochen der Knollen macht etwas Arbeit – wer sie sich sparen will, der nimmt vorgekochte, vakuumverpackte oder eingelegte Rote Bete aus dem Glas.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien58 kcal(3 %)
Protein1 g(1 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe3 g(10 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0 mg(0 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure50 μg(17 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,5 μg(1 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C7 mg(7 %)
Kalium183 mg(5 %)
Calcium39 mg(4 %)
Magnesium19 mg(6 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod0 μg(0 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure24 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,1 mg(1 %)
Vitamin K5,2 μg(9 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,6 mg(5 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure85 μg(28 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin0,8 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C11 mg(12 %)
Kalium443 mg(11 %)
Calcium21 mg(2 %)
Magnesium22 mg(7 %)
Eisen1 mg(7 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,4 mg(5 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure21 mg
Cholesterin0 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Rote BeteRohrzuckerSalzKümmelZwiebelKnoblauchzehe

Zutaten

für
6
Zutaten
600 g
frische Rote Bete
2 EL
ganzer Kümmel
2
2
100 ml
350 ml
klassische Gemüsebrühe
3 EL
1 TL
braune Senfsamen
Saisonale Rezeptvideos
Zubereitung

Küchengeräte

1 Topf, 1 kleiner Topf, 1 Messbecher, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Kelle, 1 Schraubglas mit Deckel oder Einweckglas

Zubereitungsschritte

1.
Eingelegte Rote Bete – smarter Zubereitung Schritt 1

Ein Schraub- oder Einweckglas (für 750 ml Inhalt) samt Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und kopfüber auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Die Rote-Bete-Knollen gut waschen. Reichlich Salzwasser mit 1 EL Kümmel in einem Topf aufkochen, Rote Bete hineingeben und ca. 40-45 Minuten kochen.

2.
Eingelegte Rote Bete – smarter Zubereitung Schritt 2

Herausnehmen, abkühlen lassen, schälen und in Spalten schneiden.

3.
Eingelegte Rote Bete – smarter Zubereitung Schritt 3

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden.

4.
Eingelegte Rote Bete – smarter Zubereitung Schritt 4

Essig, Gemüsebrühe, Zucker, 1 EL Salz, restlichen Kümmel und Senfkörner aufkochen. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und 1 Minute kochen lassen.

5.
Eingelegte Rote Bete – smarter Zubereitung Schritt 5

Die Rote Bete hineingeben und weitere 2 Minuten kochen lassen.

6.
Eingelegte Rote Bete – smarter Zubereitung Schritt 6

Rote Bete herausnehmen und in das vorbereitete Glas geben.

7.
Eingelegte Rote Bete – smarter Zubereitung Schritt 7

Sud erneut aufkochen und kochend heiß über die Rote Bete geben. Deckel aufsetzen, Glas fest verschließen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren 3 Tage ziehen lassen.

Zubereitungstipps im Video
 
Liebes Eat-Smarter Team, kann man den Kümmel durch ein anderes Gewürz ersetzen? Gruß Victoria EAT SMARTER sagt: Nehmen Sie z.B. Gewürznelken, Pimentkörner und 1 Loorbeerblatt.
 
Liebes Eat-Smarter Team! Habe das Rezept leider erst heute entdeckt und brauche am Samstag Abend Rote Beete als Beilage. Frage: Reichen auch 2 Tage zum durchziehen? Gruß Iris EAT SMARTER sagt: 3 Tage sind zwar besser, aber das sollte klappen.
 
Ich hab das Rezept so gemacht wie beschrieben und wir haben uns darauf gefreut es nach 3 Tagen zu testen und es hat toll geschmeckt. Selbst mein Mann der immer gern mäkelt fand es gut. Wir essen Rote Beete gern und das ist dann mal wieder ein anderer Geschmack.Und es war schnell zubereitet.Ich kann es nur weiter empfehlen.
 
Wie lange halten sich diese eingelegten Rote Bete denn maximal? EAT SMARTER sagt: Wenn Sie die Roten Bete einmachen möchten, sollten Sie die Weckgläser vor dem Befüllen mit kochend heißem Wasser ausspülen oder das Glas im Backofen bei 200 °C etwa 10 Minuten erhitzen. Die Roten Bete halten sich dann etwa 1 Jahr, wenn sie kühl gelagert werden. Sobald das Glas geöffnet wird, müssen Reste im Kühlschrank aufbewahrt werden und sollten innerhalb einiger Tage verbraucht werden. Wenn die Gläser nicht sterilisiert wurden, rechnen Sie mit einer Haltbarkeit der ungeöffneten Gläser von ca. 1-2 Wochen.
 
Ich habe das Rezept mit vakuumverpackter Roter Bete zubereitet. Der Geschmack ist verzaubernd, ein Brenner für alle Rote Bete Fans!