Vegan für Genießer

Haferflocken Burger mit Rote Bete und Walnüssen

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Haferflocken Burger mit Rote Bete und Walnüssen

Haferflocken Burger mit Rote Bete und Walnüssen - Dieser köstliche Burger überzeugt nicht nur Veganer! Foto: Iris Lange-Fricke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
766
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Rote Bete punktet mit Eisen und Folsäure, dies ist die perfekte Kombination für eine gesunde Blutbildung. Zudem wirkt sie durch Pflanzenstoffe wie Betain, Phenolsäure und Saponine entzündungshemmend. Haferflocken sind supergesund, dies sehen nicht nur wir so, sondern auch die EFSA (Europäische Food and Saftey Authority) und diese erlaubt daher folgenden Health Claim: "…Hafer-beta-Glucan senkt/verringert den Cholesterinspiegel im Blut. Die Senkung des Blutcholesterinspiegels kann das Risiko einer koronaren Herzerkrankung verringern."

Die Haferflockenbratlinge können Sie auch zu einem Salat oder Ofengemüse mit einem Dip aus Quark und Kräutern reichen. Auch die Hefeschmelze lässt sich vielseitig einsetzen, probieren Sie dies zum Beispiel auf einer veganen Pizza als Alternative zu Käse oder gratinieren Sie einen Auflauf damit. Zu den Haferflocken Burger mit Rote Bete und Walnüssen passen Kartoffelecken, Süßkartoffel-Pommes oder Zucchini-Wedges. Möchten Sie die Burger-Brötchen selbst zubereiten? Kein Problem hier geht es zum Burger-Bun-Rezept.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien766 kcal(36 %)
Protein32 g(33 %)
Fett37 g(32 %)
Kohlenhydrate77 g(51 %)
zugesetzter Zucker1,7 g(7 %)
Ballaststoffe15 g(50 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E8 mg(67 %)
Vitamin K84,5 μg(141 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin5,4 mg(45 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure175 μg(58 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin24,9 μg(55 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium1.105 mg(28 %)
Calcium140 mg(14 %)
Magnesium212 mg(71 %)
Eisen8,5 mg(57 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink5 mg(63 %)
gesättigte Fettsäuren4,3 g
Harnsäure114 mg
Cholesterin0,7 mg
Entwicklung dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
120 g
80 g
4 EL
Leinsamen geschrotet
2
Rote Bete (vakuumverpackt)
360 ml
2
2
3 EL
2 TL
2 TL
4 TL
200 ml
6 EL
2 Handvoll
2 EL
Margarine vegan
3 TL
5 EL
1 TL
1 Prise
4
2 TL
20 g
Zubereitung

Küchengeräte

1 Sieb, 1 Messer, 2 beschichtete Pfannen, 1 Toaster

Zubereitungsschritte

1.

Haferflocken und Leinsamen in einer Schüssel mischen. Rote Bete abtropfen und Saft auffangen, diesen mit dem Rote Bete Saft zu ingesamt 360 ml auffüllen. Zwiebel und Knoblauch schälen, 1 Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch sehr fein würfeln, die andere Zwiebel in Ringe schneiden und beiseitestellen.

2.

Zwiebel- und Knoblauchwürfel in einer Pfanne mit 1 EL Öl anbraten, Saaten in einem Mörser zerstoßen und zusammen mit Paprikapulver über die Zwiebel streuen. Kurz mitbraten, dann mit Gemüsebrühe, Saft der Roten Bete und Sojasauce ablöschen, kurz köcheln lassen, über die Haferflocken gießen und 10 Minuten quellen lassen.

3.

Inzwischen Rote Bete in dünne Scheiben schneiden. Rucola putzen, waschen und trocken schütteln.

4.

In einem Topf die Margarine schmelzen, Mehl mit einem Schneebesen einrühren, mit 120 ml Wasser ablöschen. Hefeflocken mit Senf, Salz, Pfeffer und Kurkuma einrühren und aufkochen. So lange köcheln lassen bis eine zähe Creme entstanden ist.

5.

Aus der Haferflockenmischung 4 Bratlinge formen und in einer beschichten Pfanne mit restlichem Öl für etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze ausbacken, umdrehen und fertig backen.

6.

Währenddessen die Burger Buns toasten, mit Hälfte der Hefeschmelze bestreichen, mit Rote Bete, Zwiebelringen und Rucola belegen, ein wenig Ahornsirup über den Salat träufeln, dann die Haferflockenbratlinge darauf legen, mit restlicher Hefeschmelze bestreichen Walnüsse darüber streuen und den Burgerdeckel aufsetzen.